Bin ich krank? (Psyche,Psychopath)

8 Antworten

Für einen Psychopathen würde ich dich jetzt nicht halten.

Und wenn das jetzt auch hart klingt, aber du bist jetzt fast schon ein Erwachsener und sich damit rausreden wollen, dass man eine schlechte Kindheit hatte, muss auch irgendwann aufhören. Das Leben von niemandem ist perfekt oder war es in der Vergangenheit. Wichtig ist, was du damit machst.

Psychatrie willst du nicht, kann ich gut verstehen. Wie wäre es denn aber, wenn du vielleicht trotzdem therapeutische Hilfe in Betracht ziehen würdest? Kann ja auch ambulant passieren, dafür muss man dich ja nicht einweisen. Vielleicht würde es dir helfen, mit deiner Vergangenheit abzuschließen und wieder nach vornezublicken.

Ansonsten kann ich dir nur sagen, dass du dein Leben in der Hand hast. Was passiert ist, ist nun mal passiert und daran kannst du nichts mehr ändern, aber was aus dir wird und wie du in die Zukunft blickst, liegt ja ganz alleine bei dir.

PS: Schnulzige Szenen in Filmen tangieren mich auch nicht und Gefühlsausbrüche bei meinen Eltern wären mir auch sehr unangenehm. Das würde aber vielen "Kindern" bei ihren Eltern so gehen.

Du bist sicherlich kein Psychopath. Ein Psychopath würde sich nie verraten oder sagen was er macht. Du bist irgendein Lauch der sich im Internet cool stellen will mit einer hohen Intelligenz. So wie du dich ausdrückst hast du einen IQ von 80.

Ich glaube nicht, es gibt Menschen denen fällt es eben sehr schwer Emotionen herauszulassen

Danke für dein Optimismus. Es tut gut das andere nicht aufgeben.

0

Was kann ich gegen die verbalen Verletzungen meines Freundes machen?

ich bin mit einem jungen zusammen und er sagt meistens zu mir s.chlampe.manchmal nehm ich das als spaß hin aber es verletzt mich auch sehr.:(er sagt zu mir s.chlampe,b.itch und was auch immer wenn ich nicht das mache was er will:(was soll ich machen es verletzt mich einfach nur:(

...zur Frage

Wie überwinde ich mein Morgentief?

Mit dem Alltag hab ich gemerkt, wie ruhelos ich morgens bin. Ich bin wie von Angst abgelenkt, schrecke zu viel zurück und würde am Liebsten nicht aus dem Bett, damit ich niemandem in die Quere komme. Ich bin natürlich trotzdem früh genug auf und versuche all das nicht zu beachten, da es ja mit dem Verlauf des Tages verschwindet, aber dieses Gefühl so klein und sinnlos zu sein, würde ich natürlich am Liebsten vermeiden. Es ist ziemlich ermüdend und ich hab auch defenitiv keine Lust mehr mich so zu fühlen. Zu den Dingen, die ich eigentlich liebe, muss ich mich richtig zwingen.

Das Lernen und Vorankommen an freien Tagen ist manchmal deswegen schwer, weil ich mich davon ablenken lasse, da ich versuche, mich wieder wohl in meiner Haut zu fühlen. Wenn ich den Tag nicht mit 5 Erfolgen hinter mich gebracht habe, ist der Abend manchmal nicht Mal anders (das nun ist mit der Zeit stärker geworden). Ich möchte gar nicht mehr mit mir selbst allein sein und möchte mich ständig ablenken, weil ich alles tausendmal überdenke und sinnlos mache. Es ist das Gefühl, wie wenn man sein ganzes Leben lieber mit Bleistift malen möchte, damit man seine Fehler wieder wegradieren kann, weil man in jedem Schritt unsicher ist oder ihn am liebsten gar nicht setzen möchte.

Etwa 6 von 10 Tage sind so - die 4 Tage sind sozusagen die abgelenkten Tage. Ist das etwas, womit ich auskommen muss, weil ich in der Pubertät bin? Ist das der Stress? Ich würde nur gern produktiver sein und wissen, was ich dagegen tun kann. Ich bin 16 und weiblich.

...zur Frage

Soll ich morgen "krank machen"?

Hallo, Ich (13) weiblich, habe morgen Schule. Ich muss für morgen ein Lebensmittel mitbringen da wir was zubereiten, es ist einer der Hauptsachen sie wir brauchen. Wenn ich diese nicht dabei habe können wir NIX machen.! Ich muss dann als Strafe Texte abschreiben, find ich nicht so schlimm aber meine Gruppe muss es ebenfalls tun! Soll ich morgen "krank machen"? Also vortäuschen, dass ich krank sei? Bitte macht mir keine Vorwürfe da ich nix eingekauft habe, ich hatte keine Zeit. Allerdings wäre es echt besser wenn ich in der Schule morgen bin, da ich ein langweiliges Wochenende vor mir habe, Meine Freunde haben keine Zeit. Und mein Schwarm hält morgen vielleicht ein Vortrag, da will ich auch gern dabei sein. Bitte Meinungen dazu ins Kommentar. Liebe Grüße.

...zur Frage

Arbeitslosmelden wenn krank bis zum ersten Arbeitslosentag?

Hallo. Eine Freundin ist zur Zeit krank und noch in der Probezeit. Ja blöd gelaufen, da nun die Kündigung kam. Sie ist bis zu diesem Tag 28.2.allerdings krank daheim. Ab 1.3 wäre ja der 1 Tag Alg1.

Kann sie sich arbeitslos melden zum 1.3. jetzt schon?? Ich hatte mal gehört das man dies bei krank nicht kann / darf.

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Versuchen meine Freunde mir Schuldgefühle zu machen?

Ich bin ein Mensch, der es sehr schwierig findet, andere Menschen zu enttäuschen oder nicht Erwartungen zu entsprechen und habe das Gefühl, dass das ausgenutzt wird. Ich habe insbesondere bei einer Freundin einfach das Gefühl, dass sie sich wahnsinnig schnell zurückgesetzt und verletzt fühlt und dann versucht meine Unsicherheit für sich zu nutzen.. Zumindest wenn ich das richtig einschätze
Folgendes Beispiel: wir wollten  feiern gehen oder hatten generell überlegt was zu machen. Ich hab aber am Tag selber gemerkt, dass ich ziemlich angeschlagen bin. Dazu kam, dass der Zug zurück von der Feier erst morgens um 4:00 Uhr gefahren wäre und ich um 8:00 raus muss, weswegen ich einfach das Gefühl hatte, dass es mir nicht gut tun würde, die ganze Nacht durchzufeiern. Sie hatte auch gerade mit ihrem Freund Streit und wollte sich vermutlich nur betrinken, was mir die ganze Zeit Sorgen bereitet hätte. Deshalb habe ich sie gebeten, dass wir lieber ruhiger was trinken gehen und über den Streit reden. Sie ist daraufhin sauer geworden, und hat behauptet ich wäre eine Enttäuschung und "von wegen du bist für mich da" und sie hätte keine Lust immer nur zu reden, und würde sich lieber ablenken.
Ich bin total unschlüssig ob ich jetzt egoistisch bin, und meine eigenen Bedürfnisse zurückstellen sollte oder ob sie absichtlich versucht mir Schuld Gefühle zu machen.
Ich würde gerne Meinungen dazu hören. Und wie ich mit vergleichbaren Situationen umgehen kann, ohne mich ständig schuldig zu fühlen und immer das zu machen, was andere wollen.

...zur Frage

Was denkt ihr/ Wie schlimm?

Hallo! Also ich hab da mal eine Frage.... Eine Freundin hat mir vor ein paar Tagen ein paar Sachen erzählt, und ich kann nicht genau einordnen wie schlimm es ist. Eigendlich hatte ich angenommen sowas ist sexueller Missbrauch, jetzt habe ich aber einiges hier gelesen und anscheinend ist es doch nur soetwas wie sexuelle Belästigung. Meine Frage: Läuft soetwas noch unter sexueller Belästigung, ist also das gleiche wie wenn dir einer mal öfteter bei der Arbeit aufn A rsch schaut oder dir unangebrachte Komplimente macht? Für mich klingt es schlimmer als 'nur' ein paar Bemerkungen ect... Was denkt ihr?

ein paar der Situationen von denen sie mir erzählt hat: - Als sie jünger war ist sie ins Bad gegangen und hat da ihren Vater überracht, der sich wohl gerade umgezogen hat. Sie ist raus und er ist kurz danach auch raus und hat wohl sowas gesagt "Und hast du was gesehen? Ist aber auch egal du kannst ruhig gucken, du hast einen sehr schönen Vater..."

-Sie hat mit 7 (6-8) mit ihm gebadet und kann sich erinnern, dass sie ihn an intimen Stellen berührt hat. Sie hat die Erinnerung lange verdrämgt und hat mir nicht gesagt was genau passiert ist ob er sie gezwungen hat ect... Aber selbst wenn ein Kind sowas 'freiwillig' macht sollte man es nicht generell und besonders nach einem bestimmten Alter abhalten?

-Er hat ihr eine offene Kiste mit Kondomen, Gleitgel ect gegeben, und sie sollte sie angeblich in den Keller bringen. Er findet wohl oft Gelegenheiten solche dinge zu zeigen...

-Er berührt sie. Er hat sie nie vergewaltigt oder etwas 'richtig Schlimmes' gemacht, macht aber wohl immer leicht 'komische Sachen. Er berührt beim Begrüßungs-Umarmen ihren Hintern, und macht immer versaute Witze und Anmerkungen, selbst als sie noch klein war. Er benimmt sich einfach nicht wie ein Vater gegenüber einer Tochter. Es gibt immer wieder komische Situationen in denen er zB sagt sie soll sich hinlegen, sich rittlings auf ihren Hintern setzt und ihr so den Rücken massiert. Sowas macht man meiner Meinung nach mit Teenagern nicht!

Ich weiß nicht genau wie ich auf das alles reagieren soll, hauptsächlich weil ich eben nicht weiß wie 'normal' das noch ist. Was denkt ihr?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?