Bin ich komisch weil ich nicht trinke?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, es kommt nur auf die Leute an, mit denen man sich umgibt. Diese Rolle der einzigen Nüchternen hatte ich mehrere Jahre inne in einer bestimmten Clique.

Ich war dann eben als Chauffeur eingeteilt. Das war nicht das, was mich gestört hat, sondern eher, dass  kein normales Gespräch mit den angeheiterten Typen möglich war.

Es ist ja nicht so, dass ich keinen Alkohol mögen würde. Nur vertrag ich eben nix. Deshalb verzichte ich lieber darauf. Du musst lernen, drüberzustehen. Immerhin ist es Dein Leben!

Hallo, grüß Dich, herzlichen Dank fürs Sternchen!

0

Kann es sein, dass du nur das Gefühl hast, komisch angeguckt zu werden, weil du dich noch unsicher in der Gruppe fühlst? Du hast doch gute Gründe für dein Verhalten und gehst mit Leuten um, die das Nichttrinken bei anderen durchaus akzeptieren.

Vielleicht sind sie einfach verdutzt, wenn jemand zum Vorglühen kommt - und dann gar nicht vorglüht. Denn diese Treffen vor der eigentlichen Unternehmung dienen ja ausschließlich dazu, genug Alkohol zu sich zu nehmen, dass man im Club mit einem Gläschen Wasser auskommt und trotzdem animiert und angeschickert ist.

Ja kann auch sein, in meiner Heimatstadt würde ich oft ausgeschlossen. Das Heißt ich in bissl Überempfindlich was dad angeht bestimmt :/

0

Natürlich nicht. Gegen ein Bier mit Kumpels ist zwar nichts zu sagen aber es gibt Menschen die mögen das einfach nicht.

Ich trinke auch nichts und werde immer mitleidig belächelt. Mir ist das egal. Wer sich bis ins Koma saufen will bitte soll er.

Ich tu es nicht. Also bin ich auch komisch

Was soll ich mir als nächstes abgewöhnen?

Ich lebe vegan, fahre nur mit dem Fahrrad (mit Helm), spiele nicht um Geld, trinke keinen Alkohol und rauche nicht, kaufe keine Getränke in Glasflaschen, gehe in die Kirche und zur Wahl, habe keinen Fernseher und sammle Plastikmüll.

...zur Frage

Wenn man raucht und dabei alkohol trinkt ... wird man dann schneller besoffen?

Hallo . Wenn Partys sind rauche ich manchmal . aber mir wird immer sehr schwindelig nach der Zigarette. wenn ich dann noch Alkohol trinke und wieder rauche bin ich schon besoffen . Aber wenn ich nur Alkohol trinke geht das nicht so schnell . könnt ihr mir helfen ?

...zur Frage

Ich trinke den ganzen Tag nichts aber habe kein durst!?

ICh hab einfach nie durst obwohl ich nichts tirnke das ist doch komisch !? ICh kan mir nie im Leben vorstellen am Tag 2-3 l zu trinken. Was kan ich tun das ich mehr trinke ?

...zur Frage

Bin ich feier süchtig?

Ich bin ein Mädchen und 16 Jahre alt, ich trinke wirklich jedes Wochenende Alkohol mit meiner Clique. Wenn ich am Freitag saufen gehe, will ich am liebsten Samstag auch noch. Mein Atem wird schneller und ich bin total nervös. Mir ist irgendwie auch total schwindelig. Ist das normal oder bin ich irgendwie süchtig obwohl ich nicht das verlangen hab Alkohol zu trinken sondern einfach mit meiner Clique feiern will. Jetzt dauert es wieder eine Woche bis ich mit meinen Freunden feiern kann :(

...zur Frage

Ist es sehr schädlich nur am WE zu rauchen?

Ich rauche am WE etwa 8 zigaretten meistens wenn ich raus gehe mit freunden odr bei partys..

Sehr shlimm??

...zur Frage

Rechtfertigung nicht zu saufen?

Hallo! :)

Ich trinke keinen harten Alkohol, aber gerne mal ein Glas Wein (zum Genuss!). Ich bin es ehrlich gesagt leid, dass ich immer blöd angemacht werde, weil ich keinen Alkohol trinke und nicht mitsaufe, dementsprechend auch nicht bei Trinkspielen mitmachen kann (bzw. darf). Ich wurde schon alles mögliche geheißen, von langweilig über Spielverderber bis zu komisch. Manche Leute sehen Alkohol als etwas, das man trinken muss, wenn man feiert und denken, es ist unhöflich und was weiß ich noch alles, wenn man es nicht tut. Einmal war ich auf einer kleinen 'Feier' (eigentlich nur zusammensitzen von alten Freunden und saufen) und ich wollte eben nichts trinken, habe das zuvor gesagt und dann wurde überlegt, ob die Feier nicht abgesagt wird, weil es doof ist, wenn man nichts trinkt. Da frage ich mich ehrlich gesagt, was für eine Gesellschaft wir mittlerweile sind.

Auf jeden Fall bin ich heute Abend auf einer kleinen Party mit paar Leuten eingeladen, die alle saufen. Ich kann natürlich von Anfang an sagen, ich trinke keinen Alkohol, dann bin ich das Thema wahrscheinlich nach ein wenig Diskussion los, aber ich würde vielleicht schon gerne ein, zwei Gläser Wein trinken. Nur wenn dann Trinkspiele gespielt werden, möchte ich nicht mitspielen, da ich ja nur zum Genuss und nicht zum Saufen trinke. Ich möchte selber entscheiden, wann ich einen Schluck nehme und wann nicht. Ich weiß allerdings jetzt schon, dass das auf Unverständnis treffen wird, weil ich ja eigentlich trinke, dann kann ich ja auch saufen. Nun meine eigentliche Frage: Wie rechtfertige ich mich am besten, dass ich nicht saufen möchte? Gibt es da irgendwelche schlagfertigen Argumente, die einen Unterschied zwischen einem Glas Wein saufen und einem Glas Wein genießen aufzeigen? Gegen Alkohol grundsätzlich sind ja die Argumente Gesundheit, Wesensveränderung usw. ganz gut, aber das kann ich da ja nicht bringen, weil ich ja was trinke.

Eigentlich ist allein die Tatsache, dass ich mir Gedanken darüber machen muss, wie ich mich rechtfertige, nicht saufen zu müssen, schon echt traurig. Aber ich möchte einfach gern einmal was sagen und gut ist. Und die meisten fragen gefühlte 10000 mal nach, warum ich nicht saufe, und dass sie das nicht verstehen und wollen einen doch dazu bringen. Dem möchte ich gerne aus dem Weg gehen, darum wäre ich froh, über jeden Grund gegen Saufen (nicht Alkohol im Allgemeinen).

Vielen Dank im Voraus! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?