Bin ich katzenflüsterin?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist nicht so ungewöhnlich, eine enge Tier-Mensch- Beziehung zu haben, in der es ein gegenseitiges Gespür für Bedürfnisse gibt. Das hat es schon immer gegeben, und fast jeder Katzen- oder Hundeliebhaber kann dir etwas darüber aus dem eigenen Erfahrungsbereich erzählen.

Dazu ist ein Modeausdruck wie "Katzenflüsterin" eigentlich nicht nötig. Der sagt nämlich eigentlich überhaupt nichts aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja. Das ist eigentlich ganz normal. Wenn man Tiere kennt und die Tiere dich, dann kann man solche Sachen easy aus dem Verhalten ablesen. z.B. wenn eine Katze hunger hat oder wenn sie raus will. Und was die "Tränen in den Augen" angeht. Katzen und alle Lebenwesen haben nuneinmal feuchte Augen. Du und ich auch. Da wolltest du vielleicht etwas sehen, was nicht da ist. Aber wenn du davon überzeugt bist, dass du eine Katzenflüsterin bist, dann rede doch weiter mit ihr, in Gedanken oder sonst wie. Und forsche ein bisschen und probier rum. Dafür müsstest du dann eindeutige Beweise finden, FALLS du eine bist. Haha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tiere spüren viele Dinge, unter anderem auch Emotionen. Von Katzenflüsterei kann hier nicht diee Rede sein denke ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,du kannst mit deiner Katze flüstern aber ein Katzerflüsterer bist du noch lange nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?