Bin ich Kaffeesüchtig oder liegt es am geringen schlaf?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vermutlich liegt es an einer Kombination aus beidem. Eine wichtige Angeabe wäre:wieviel Kaffe du täglich trinkst (in Tassen).
Kaffee ist nicht grundsätzlich ungesund, zuviel davon jedoch schon, die Dosis macht das Gift - sagte schon Paracelsus und hatte recht damit. Zuviel Kaffee (über lange Zeit genossen) wird dir vermutlich früher oder später Magenprobleme verursachen.

Gut wäre es, die letzten Stunden vor dem zu Bett gehen keinen mehr zu trinken. Ausreichend Schlaf ist auch sehr wichtig für deine Lebensqualität. Das kann sich ENORM auswirken - genauso wie genug (Wasser) zu trinken. Ich empfehle dir rein von den vorliegenden Angaben folgendes:

* Trink wenig Kaffee, genieße diesen dann aber bewusst (Zeit lassen, nicht "runterschütten" - ev. ein nettes Ritual draus machen), keinen Kaffe mindesten die letzten 2 Stunden vor dem schlafengehen.

* Sorge für ausreichend Schlaf - das bringt enorm an Lebensqualität.
Gute Luft im Schlafzimmer (vorm Schlafengehen ausreichend lüften).
Für bestmögliche Dunkelheit im Schlafzimmer sorgen (zb. Innenrollo - ist nicht teuer)

* Wenn du dann noch immer Probleme hast, einzuschlafen, versuche es mit leichter Bewegung am frühen Abend. Es gibt auch Atemübungen um "gut zur Ruhe" zu kommen, diese sind im Internet leicht zu finden. Wer dafür Unterstützung bzw. einen Taktgeber braucht kann dafür auch Geräte versuchen - such zb. auf Amazon nach"Dodow" - ist einen Versuch wert.

Letzter Tip: Viele Mädels klagen, dass Ihre Partner nach dem "kuscheln" immer gleich einschlafen - auch einen Versuch wert, entspannend ists auf jeden Fall und meiner Meinung auch besser als Kaffee ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute, dass du früher noch nie so viel Kaffee getrunken hast. Man trinkt nach der Zeit mehr Kaffee, da die Wirkung bei jedem Mal ein bisschen abnimmt und man so auch mehr Kaffee am nachten Morgen braucht. Es ist ein Teufelskreislauf, denn mehr Kaffee macht dich nachdem der Effekt abgeebbt ist, wieder müder als du zuvor gewesen bist. 

Also ja, du bist Kaffeeabhängig. Versuche doch, in Zukunft weniger Kaffee zu trinken und so word auch dein Schlafrhytmus besser. 

Ich trinke morgens immer Wasser zum Aufwachen. Das hilft mir.

Hoffe, ich konnte dir helfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Sucht wird als sucht bezeichnet wenn man nicht mehr ohne dieses kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karolilo
05.02.2017, 00:37

sooo simpel ist das ja nun auch wieder nicht. Dann könnte man ja ebenso jemanden, der Nahrungmittel zu sich nimmt, als eßsüchtig bezeichnen, weil er ja ohne sie nicht auskommt. ;-)

0
Kommentar von baum11x1
05.02.2017, 05:59

Es ist aber auch ein Unterschied ob ich es regelmäßig zu mir nehme weil es lebensnotwendig ist oder eben nicht ^^

0

Was möchtest Du wissen?