Bin ich jetzt Lesbisch oder Bi?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Versuche doch erst gar nicht in solchen Schubladen wie heterosexuell oder homosexuell zu denken. Du bist so wie du bist. Und wenn es dir mit deiner Freundin Spaß gemacht hat, ist alles in Ordnung. Es gibt nichts wofür du dich zu schämen bräuchtest.

Heterosexualität und Homosexualität sind beides Extreme, die von nur den aller wenigsten Menschen zu 100% erfüllt werden. Meiner Meinung nach ist jeder Mensch zumindest zu einem gewissen Prozentsatz bisexuell. Denk doch nur einfach mal an all die Gefängnisse. Klar stehen die meisten Menschen hauptsächlich auf dasselbe oder das andere Geschlecht. Aber wenn die äußeren Bedingungen passen, werden die meisten Menschen auch Spaß mit dem jeweils nicht präferierten Geschlecht haben.

Also von daher mache dir darüber einfach keine Sorgen und habe Spaß an deiner Sexualität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Servus,

Man wird nicht lesbisch oder bisexuell, man IST es :)

Es kann gut sein, dass du eigentlich bisexuell bist - denn "bisexuell" bedeutet ja nicht, dass man Beide Geschlechter gleich mag, sondern nur dass man Beide mag :o

Es kann daher sehr gut sein, dass du dich einfach mehr zu Jungs hingezogen fühlst, aber auch Mädchen erregend findest - denn wenn du 100% hetero wärst, dann hättest du das meiner Meinung nach nicht genossen :)

Du solltest dir deswegen allerdings keine Sorgen machen - laut einer großen Studie vom Kinsey-Institut ist es so, dass eigentlich sogar die Mehrheit der Personen bisexuell ist - viele die homosexuelle Seite aber nach der Pubertät verdrängen :)

Wenn es dir gefallen hat, dann wars gut - hör auf dein Bauchgefühl :o

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Jessiund15,

zuerst einmal möchte ich sagen, dass man durch ein solches Erlebnis weder lesbisch noch bisexuell wird. Das ist man wenn überhaupt, dann schon vorher.

Was ihr gemacht habt, ist in eurem Alter, also in der Pubertät, etwas absolut normales. Sowohl bei Mädchen, als auch bei Jungs. Die Pubertät ist eben eine Phase des Ausprobieren und "sich selbst kennen lernen". 

Da es dir bzw. euch beiden ja gefallen hat, ist da auch absolut nichts schlimmes oder schlechtes dabei.

So, jetzt zu deiner eigentlichen Frage: Dass du lesbisch bist, möchte ich jetzt einfach mal grundsätzlich ausschließen, da du ja selbst sagst, stehst du ja auf einen Jungen. Lesbisch würde bedeuten, dass du dich ausschließlich zu Mädchen/Frauen hingezogen fühlst, und nur mit ihnen eine (sexuelle) Beziehung eingehen willst.

Ob du Bisexuell bist, oder nicht, kann dir hier niemand wirklich beantworten. Aber, wenn es so wäre, wo wäre das Problem? 

LG Sascha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen wenn überhaupt dann Bi.Man kann ja von beiden Geschlechtern sexuell erregt sein aber dennoch nur auf eines in beziehungstechnischer Sicht stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube du bist verwirrt und hetero.
Nur weil es sich gut anfühlt, heißt es ja nicht dass du auf Mädchen stehst.
Deine Freundin aber wohl schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube ich nicht,du bist einfach überrumpelt worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum sollst du lesbisch sein? und auch wenn. ist nichts schlimmes dabei. Abgesehen davon, ein bisschen bi schadet nie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nee...das war nur so ein "erlebnis" auser du entscheidest dich nur noch mit mädchen zu schlafen^^ alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?