Bin ich jetzt hässlich und hat das was zu sagen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

War es ein von der Schule bestellter Fotograf und zu welchem Zweck wurden Aufnahmen gemacht? Wenn es ein offizieller Termin war, besteht üblicherweise ein Vertrag zwischen Fotograf und Schule, diese Abweisung "aus ästhetischen Gründen" kann also durchaus eine Vertragsverletzung darstellen. Hier würde ich in dem Fall den Vorfall der Schule melden, verbunden mit der Aussage, daß Du dich durch das Verhalten des Fotografen diskriminiert fühlest.

Solltest Du über 14 sein und ein Klassenfoto MIT DIR geschossen worden sein, so würde ich schriftlich - am besten gleich morgen - einer Verbreitung oder Zurschaustellung im Sinne von § 22 KunstUrhG widersprechen (notfalls mit der Begründung, daß das Verhalten der Fotografen Dich annehmen ließ, daß es peinlich sein könnte). Dies würde dem Fotografen nicht wirklich gefallen.

Das Verhalten ist in jedem Fall indiskutabel und unprofessionell, selbst bei einem Model-Casting sollte so etwas nicht vorkommen, auch wenn es da verständlich sein könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PolluxHH
20.10.2016, 20:48

Zur Erklärung mit dem Klassenfoto. In einigen Verwaltungsvorschriften für Schulen ist eine Einwilligung zur Erstellung solcher Aufnahmen als nicht notwendig deklariert, da es im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsauftrages erfolge (Baden-Württemberg z.B.). Auch wenn ich das für Schwachsinn und stehend unwirksam halte,  wenn keine schriftliche Einwilligung zur Verbreitung vorliegt, kann diese immer noch verweigert werden und durch das Zulassen der Anfertigung der Aufnahme wird keine Einwilligung zur Veröffentlichung gegeben.

Mit einem Widerspruch macht man sich also auch nicht schadensersatzpflichtig, aber der Fotograf dürfte dann keinem, weder der Schule, den Lehrern oder den Schülern, das Klassenfoto zum Kauf anbieten, oder er beginge eine Straftat. Das wäre eine kleine Rache.

0

Ist doch völlig egal was irgendein fotograf sagt. Wenn du nicht gemobbt wirst und freunde hast, dann wirds so schlimm schon nicht sein. Merkwürdige lehrer die das zulassen. Beim rektor beschweren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt etwas unglaubwürdig, weil bei solchen Terminen immer ein Lehrer mit dabei ist, da es bei solchen Mappen auch immer Klassenfotos gibt, wo er oder sie auch mit drauf ist.

Außerdem hättest du das sofort deinem Lehrer, der das angeleiert hat, sagen können oder müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde das bei einem Lehrer oder beim Rektor, damit dieser Fotograf naechstes Jahr nicht wieder beauftragt wird. 

Der Typ war fies, und das hat sicher nichts mit dir und deiner Frisur zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe deine Reaktion, aber glaube mir, deswegen bist du nicht hässlich!

Er hat für mich unverständlich und auch unsensibel reagiert. Ich verstehe nicht, warum man mit Pony nicht fotografiert werden könnte...? Anscheinend hat er dir ja nicht mal erklärt, warum.

Dass er gelacht hat, muss gar nicht heißen, dass er über dich gelacht hat. Es kann auch sein, dass er so einfach mit seinen Kollegen herumgewitzelt hat.

Verbuch es einfach unter einer unangenehmen Erfahrung und vergiss die Sache. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 12Fisch123
20.10.2016, 20:33

meine Freundin hat es gehört

0

Rede doch mit deinen Eltern darüber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und das war in der Schule und da hat kein Lehrer was gesagt??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 12Fisch123
20.10.2016, 20:34

der wusste es aber wollte nichts sagen

0

Was möchtest Du wissen?