Bin ich introvertiert oder einfach schüchtern?

4 Antworten

Hey, so geht es mir auch und ich kann dich vollkommen verstehen. Ich komme in der Schule überhaupt nicht aus mir heraus und hasse es mit anderen zu sprechen. Ich denke auch manchmal, dass ich komplett anders bin wie andere. Bei mir führst das immer wieder zu Mobbing. Ich werde seit dem Kindergarten gemobbt und habe deswegen ein sehr geringes Selbstbewusstsein. In der Schule bin ich meistens alleine und ich hasse die Pausen. In den Ferien bin ich meistens zu Hause und gehe meinen Hobbys nach, aber ich treffe mich auch mit niemanden aus der Schule. Joa ich hab zwei Freunde und die leben in einem anderen BL wie ich. Ich kann mich eigentlich auch den ganzen Tag selber beschäftigen. Ich spiele dann Klavier oder rechne Matheaufgaben. Allerdings möchte ich mich insofern ändern, dass ich etwas selbstbewusster werde. Aber ich glaube man wird mit der Zeit auch Selbstbewusster. Ich habe ein großes Ziel und zwar möchte ich nach meinem Abitur (dauert noch lange) Mahtematik zusammen mit Informatik auf Lehramt studieren. Dafür würde ich alles tun.

Ich war immer das Mobbingopfer in der Schule, darum bin ich so extrem schüchtern. Um daran zu arbeiten, gebe ich jetzt Nachhilfe. So erkläre ich einem 11jährigen Schüler (6.Klasse) Mathe. Mir macht das erklären großen Spaß und in dem Moment muss ich einfach reden. Mein Nachhilfeschüler sagt auch, dass ihm Nachhilfe mit mir Spaß macht.

Vor den Ferien durfte ich mal eine ganze Mathematikstunde anleiten und mein Lehrer saß hinten und hat nur zugehört. Vorher hatte ich natürlich totale Panik, aber als ich vorne stand, war ich auf einmal viel Selbstbewusster und konnte das Thema ohne Probleme erklären. Wenn ich etwas erkläre, macht es mir Spaß und in dem Moment kann ich auch reden und wirke Selbstbewusster.

Aber ich bin halt nicht so wie andere. Andere Quatschen und unterhalten sich die ganze Pause. Ich bin eben ruhiger und lieber alleine. Das ist doch nicht schlimm. Es gibt viele Schüler die so sind. Ich wüsste dann auch nicht wirklich was ich sagen soll..

Akzeptiere dich einfach so wie du bist. Jeder Mensch ist anders. Es gibt nunmal die schüchternen und ruhigen. Aber auch die Selbstbewussten. Du gehörst eben zu den ruhigeren - dass ist doch nicht schlimm. Du musst dich nur selber akzeptieren.

Such dir Leute, die vielleicht ähnliche Interessen haben. Ich könnte z. B stundenlang über Mathe quatschen. Aber einige andere Dinge, worüber gleichaltrige reden, interessieren mich überhaupt nicht.

Mach dir keine Gedanken darüber, bleib so wie du bist und ändere dich nicht :-)) Wenn man ein paar Freunde hat, seine Hobbys hat und seinen Interessen nachgeht, ist doch alles in Ordnung.

Hallo,

ich kann mich sehr gut mit dir identifizieren. In der Schule habe ich zwei Freunde. Das reicht. Meist bin ich Einzelgängerin. Ich beschäftige mich auch sehr viel und gern allein, zum Beispiel mit Mathematik, dem Klavier, Zeichnen, Dichten oder so. Stört mich nicht. In den Ferien bin ich auch eher mit anderen Dingen als dem Treffen mit Freunden beschäftigt.

Ich bin sehr schüchtern und dazu auch noch introvertiert. Das hat folgenden Hintergrund: Ich war lange durch Neid ein Mobbingopfer. Das hat sich zwar gelegt und mein geringes Selbstwertgefühl wird auch besser. Trotzdem bin ich der Ansicht, dass ich meine Hobbys und so habe und ich dabei immer ich selbst bin. Und das ist gut so. Wer mich nicht akzeptiert, hat halt Pech gehabt.

Zur Schule gehe ich gern. Ich bin sehr gut in Sprachen, den MINT-Fächern und Musik. Da bin ich Ansprechpartnerin bei Problemen. Ich vermittle sehr gern Wissen. Das ist das einzige, wo ich richtig aufgehe und überhaupt nicht schüchtern bin.

Allerdings könnte ich zwar stundenlang über Mathe, Schule oder dergleichen reden. Alkohol, Partys und heiße Typen tangieren mich peripher. Also entspreche ich in dieser Hinsicht auch nicht meinen Altersgenossen. Das stört mich aber nicht, ich bin halt ehrgeizig. Und wer das nicht akzeptiert, hat halt Pech gehabt!

Also mach dir keinen Kopf. Bleib du selbst!

lg ShD

PS: Bin 16, weiblich und besuche die zehnte Klasse eines Gymnasiums.

Naja das wichtigste ist du selbst zu sein ! Ich bin auch am liebsten alleine ohne Freunde weil ich meistens auch nicht weiß was ich sagen soll ! Am besten ist es sich zu öffnen und zu sagen was du sagen willst !

Es fällt mir schwer mich mit anderen zu Unterhalten, was kann ich tun?

Hey also ich bin 18/w und mir fällt es einfach mega schwer mich mit anderen zu unterhalten bzw. etwas zu erzählen. Selbst unter Freunden find ich es nicht einfach, sobald ich irgendetwas erzählen will und ich merke wie aller Aufmerksamkeit auf mir liegt fühle ich mich total unwohl und schaffe es irgendwie nicht mich richtig auszudrücken. Ich merke auch wie sich das Interesse der anderen eher in Grenzen hält und meist auch nicht mal ein richtiger Kommentar dazu kommt, ehrlich gesagt verunsichert mich das und ich verzweifle langsam dran, denn mit meiner besten Freundin z.B. kann ich mich super unterhalten alles ist prima und ich hab keine Probleme auch in der Schule mit einzelnen Personen läuft alles gut, doch sobald dann 2 oder mehr Leute vor mir stehen (auch wenn meine beste Freundin darunter ist und ich mein mit den anderen komme ich auch gut klar) tritt das oben genannte ein. Dazu sollte vielleicht noch gesagt werden, dass ich generell eher introvertiert bin, aber ich mein ich würde ja auch gerne mehr sagen. Irgendwelche Tips wie ich mich verbessern kann und auch einfach Selbstbewusster werde? denn es macht mich schon irgendwo fertig

LG

...zur Frage

Kontakte knüpfen auf neuer Schule?

Hallo ihr lieben :)

Ich gehe in die 10. Klasse einer Realschule und werde sie dieses Jahr verlassen. Danach gehe ich auf eine Privatschule und mache dort mein Fachabi. Mein Problem ist nur, dass meine engsten Freunde nicht mit mir gehen sondern sich auf anderen Schulen verteilen :D. Und meine Angst ist einfach, dass ich den Anschluss an der neuen Schule nicht finde, weil ich gegenüber Fremden eher sehr Schüchtern bin, ich versuche etwas selbstbewusster rüberzukommen aber das ist gar nicht so einfach :D. Habt ihr Tipps wie ich schnell Freunde finden kann und selbstbewusster rüberkomme? Oder habt ihr vielleicht selbst sowas schon miterlebt und wie habt ihr schnell Freunde gefunden? Würde mich über antworten freuen :) lg.

...zur Frage

Ich bin dafür gemacht, alleine zu sein?

Ich (w17) war schon immer eine Einzelgängerin. In bin ein sehr offener Mensch und bekomme schnell und leicht Freunde, nur fühle ich mich alleine einfach viel wohler.

Schon im Kindergarten fing es so an.

Ich merke einfach, dass ich alleine besser dran bin und mein Selbstbewusstsein alleine einfach toll ist.

Wenn ich alleine bin, weiß ich wer ich wirklich bin und verstelle mich nicht.

Mit Jungs klappt es auch nicht wirklich. Einer meinte zu mir, dass ich wirklich sehr hübsch bin, nur ein etwas komisches Mädchen (Charakter) und Jungs meiden mich. Ich weiß, dass ich anders bin als andere Mädchen und deswegen dachte ich mir, dass ich vielleicht dafür gemacht wurde, alleine zu leben.
(Ja, ich habe noch viel Zeit, nur komme ich mit Menschen einfach nicht klar)

Denkt jemand von euch auch sowas über sich?

Kann es sein, dass ich recht habe?

...zur Frage

Freunden sagen, dass man mehr will?

Hey, erst mal vorweg, nein, es geht nicht um dieses "mehr" :D

Erstmal zu uns: Wir sind noch relativ Jung.

Ich und meine Freunde haben irgendwie so ein richtiges Schulverhältnis und das geht mir teilweise ein bisschen auf die Nerven. Ich kenne manche von ihnen schon 9 Jahre und da wäre es auch mal an der Zeit, dass man sich einfach mehr vertraut, finde ich. Es geht langsam auf das Ende unserer Schulzeit zu und ich habe mich im letzten Halbjahr extrem verändert. Ich habe mir selber beigebracht mich zu reflektieren und meine Fehler besser zu machen. Ich habe tiefgründig über meine lange Depression nachgedacht und kam zu dem Schluss, dass es doch keinen Sinn hat. Natürlich es sind Dinge passiert die echt scheie waren, genauer gesagt wurde ich lange Zeit gemobbt. Aber diese Depression hat mir kein Stück geholfen. Und von da an war meine Depression zu ende, ich wurde extrem optimistisch, sogar zu optimistisch :D Ich habe mir selber Selbstbewusstsein beigebracht und konnte plötzlich vor Menschen reden und das ohne zu stottern oder sonst was, da ich mir einfach gedacht habe "wieso sollen andere Menschen über mich bestimmen?" oder "wieso soll ich angst haben kritisiert zu werden?" Ich denke daran ist nur gutes. Ich bin offen auf die Kritik anderer Menschen eingegangen und habe mich selbst reflektiert und diese Dinge anderes bzw. besser gemacht. Auch habe ich mir dabei immer viel zu viele Sorgen gemacht, was einfach keinen Sinn hatte. Ich konnte einfach ohne Vorurteile oder Sorgen zu Vorstellungsgesprächen gehen usw. Und nur mal so nebenbei, es kamen wirklich Menschen und haben gesagt, dass ich mich extrem verändert hätte. Ich bin einfach so glücklich und optimistisch dadurch geworden. Auch wurde mir einfach bewusst, wie gut es mir/uns geht. Ich bin einfach zufrieden.

Aber jetzt mal zum wichtigen. Ich möchte einfach mit meinen Freunden darüber reden und auch über andere "tiefgründigeren" Themen. Mit meinen Freunden rede ich eigentlich meistens über Games oder Sport. Meine Freunde haben all diese Eigenschaften leider nicht, bzw. noch nicht. Sie sind resistent gegen Kritik und werden gleich genervt. Sie hinterfragen kaum Dinge oder machen sich, wie schon erwähnt, einfach zu viele Gedanken oder Sorgen.

Vieler meiner Freunde geht es grundlegend gesehen besser. Sie haben alles was sie brauchen und z.B auch schon einen Ausbildungsplatz, was ich z.B nicht hab und ich bin zuversichtlich, dass ich noch was finden werde. Aber genau über das möchte ich mit ihnen reden. Dieses wieso? wieso sind sie so unmotiviert und unzufrieden? Wieso haben sie kaum Selbstbewusstsein oder sind resistent gegen Kritik?

Ich frage mich einfach wie ich ihnen das überbringen soll? Wie soll ich ihnen das sagen? Wie würdet ihr das machen?

Danke :D

...zur Frage

Wie kann ich bei Photoshop "zurück"?

Bei dem Photoshop was ich in der Schule nutze ist wie z.B bei Word ein vor und zurück Button, falls man nur die letzte Aktion rückgängig machen möchte. Das Problem ist, bei meinem Photoshop finde ich so einen Button einfach nicht. :/

...zur Frage

Mit 18 noch immer keine Freundin?

Hi, ich bin derzeit 18 Jahre alt und mein Problem ist, dass ich sehr introvertiert bin (vielleicht weil mein Vater verstorben ist als ich 7 Jahre alt war, ich weiß es nicht) und deshalb keine neue Freunde, geschweige denn ein eine Freundin finden kann.

Mit meinen drei besten Freunden habe ich seit vier Jahren keinen Kontakt mehr. Wir haben uns nicht gestritten sondern einfach auseinandergelebt, (Arbeit, andere Schule....)

  1. Habt ihr Tipps wie ich sie am Besten anschreibe um sie wieder mal zu sehen, ohne dabei zu aufdringlich zu sein.

  2. Wie findet ihr es wenn man mit 18 noch nie eine Freundin hatte?

Am meinem Aussehen liegt's wohl eher nicht, da ich ganz gut aussehe und mich auch täglich pflege. Wohl eher liegt es an meiner Schüchternheit, die wahrscheinlich sehr komisch auf andere wirkt.

3.Habt ihr Tipps um selbstbewusster im Umgang mit anderen Menschen zu werden?

So, das war jetzt ziemlich viel. Ich freue und bedanke mich gleichzeitig über jede Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?