Bin ich indirekt mitverantwortlich für die Ausbeutung von anderen Menschen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist nicht so einfach zu beantworten. Ja und nein.

Ja, weil du im Prinzip das System immer wieder damit belohnst, dass du es mit deinem Geld finanzierst. Würdest du, würden wir alle, öfter und solidarischer bestimmte Unternehmen und Produkte boykottieren ließe sich da einiges machen.

Daher also auch, nein, denn 1. weil es alle tun bringt es nichts wenn du dich als Einziger korrekt verhältst, außer den Nachteil dass du weniger Geld in der Tasche hast und somit woanders wieder Nachteile deinen Mitmenschen gegenüber erlebst und 2. weil Löhne und Einkommen vieler Menschen gar nicht reichen, um bspw. Kleidung die in Deutschland hergestellt wird zu kaufen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntjeUngenau
23.05.2016, 02:10

Sehr differenziert und ausführlich! Danke!

1

Was habe ich neulich gelesen? Eine Jeans kostete 100€. Für die Näherin fiel dabei ein Euro ab.

Ich würde auch gerne öfter mehr Fair trade Produkte kaufen. Aber was bleibt da für die Erzeuger? Blumenstrauß für 3 statt 2 Euro. 1€ Differenz, bzw. minus 7% Mehrwertsteuer für den Erzeuger? Denkste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das System ist verantwortlich weil es Menschen zwingt billig einzukaufen anstatt fair.

Die Preise werden einfach immer höher. Discounter sind ja auch nicht mehr das was sie mal waren. Kein Mensch will sein ganzes Monatsgehalt nur für Lebensmittel und Kleidung verpulvern, mal abgesehen von Miete, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein bist du nicht und selbst die So genanten fairen Produket sind eine Mogelpackung nur weil da 40% an die arbeitnehmer geht heist das noch lange nicht das sie fair hergestellt werden und dort Keine Kinderarbeit Exestiert.Die Herstellung dort kann sogar Gesundheitsgefährlich für die arbeiter dort sein.

Teuer Heist weder besser noch das dies fair Hergestllt wird. Selbst Bio ist oft eine Mogelpackung wen du nicht direkt beim Bauer einkaufst..

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So viel Trost kann Dir sicher sein, nein Du bist nicht verantwortlich.

Bevor ich hier lange aushole, hier eine Analyse http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/spd-deutschland-ohne-agenda-2010-so-saehe-es-aus-a-1092093.html

Beispiel Mindestlohn, den Altkanzler Schröder (SPD) absichtlich nicht einführte.
Als er schließlich eingeführt wurde, 8,50€/Stunde sprang die Politik von CDU/SPD ebenso absichtlich zu kurz.

Ökonomie beruht immer auch auf Kaufkraft, das bei jedem einzelnen Menschen nicht anders als für Staat und Wirtschaft auch nur.

Dankesschreiben sind zu richten an die SPD und die Grünen.
Aber auch an Kanzlerin Merkel (CDU).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur ein Beispiel von vielen:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?