Bin ich ihr Wichtig oder nur ein Kummerkasten?

4 Antworten

Hm..eine so knappe Antwort wie "ok" zeugt nicht gerade von Interesse. Ich kann Dich verstehen & Du scheinst mit Deiner Vermutung auch recht zu haben.

Ich rate Dir, sie beim nächsten Mal doch einfach mal zu fragen, was genau sie jetzt von Dir erwartet oder selbst nur mit "ok" zu antworten. Den Kontakt solltest Du sowieso abbrechen. Du hast nichts mehr zu verlieren.

"Kummerkasten" bis "männliche (beste) Freundin".

Kurz: Wenn Du an einer Beziehung mit ihr interessiert sein solltest, dann deuten die Zeichen nicht gerade auf Erfolgsaussichten hin. Sorry.

Manche Menschen haben Probleme damit die richtigen Worte zu finden und sind mit den Problemen anderer überfordert. Das macht sie aber nicht extra, sondern weil sie es nicht kann.

Ich stehe, denke aber, dass ich auf dem Boden liege?

Hey,

Bitte sagt wieder nicht, dass ich ein Hypochonder oder sonst was wäre. Mir kann kein Arzt mehr wirklich helfen. Ich gehe irgendwie allen auf die Nerven aber es macht mir Angst und wenn ich es keinem erzähle, dann kommt Panik in mir auf.

Kennt ihr das, wenn man steht und das Gefühl hat, dass man eigentlich auf dem Boden liegt ? Als hätte man so zwei Leben. Die eine Person steht gerade und die andere liegt auf dem Boden und ist ohnmächtig oder Tod. Habe das eben mal provoziert und auf einmal hat es sich so angefühlt, als wäre die echte Situation die, dass ich auf dem Fußboden liege und nicht gerade laufe oder sonst was. Bekomme dann immer Panik und habe Angst, dass ich das hier vielleicht alles träume. Vor allem habe ich dann in beiden Situationen (wenn ich Stehe es mir aber so vorkommt, als würde ich liegen) immer so ein ,,Dimensionswechsel''. Komme mir währendessen auch immer so abwesend vor.

Danke für Hilfe:)

...zur Frage

meine Freundin Ritzt sich damit sie aufmerksamkeit bekommt :\

Hey.... meine freundin ritzt sich wegen (problemen) sie sagt zwar das es ihr nicht gut geht wegen freunden Familie usw aber ich weiss das sie das nicht wirklich fertig macht! Es ist eher so das sie immer ihm Mittelpunkt stehen will und deshalb ritzt sie sich um Aufmerksamkeit von mir\familie zu bekommen ich weiss das daher das ich merke das sie sich neben mir meist tränen erzwingen tut usw ich merk es ist alles erzwungen meine frage ist jetzt was soll ich tun damit sie sich nicht mehr verletzt und mitleid strebt? Soll ich ihr mitleid geben so tun als ob alles total tragisch ist oder soll ich so tun als ob es mir egal ist was sie für Probleme hat ? Ich weiss es nicht ich will das sie einfach aufhört sich weh zu tun wie soll ich reagieren ? :\

...zur Frage

Was kann ich tun, wenn ich weder Trauer noch Freude empfinden kann?

Hallo. Ich habe seit geraumer Zeit das Problem weder Trauer noch Freude richtig empfinden zu können. Das ganze geht nun schon knapp ein Jahr so. Ich führe es auf eine vergangene Beziehung zurück in der ich oft ausgelacht und runtergemacht wurde bei ernsten Problemen. Um es einmal darzustellen: meine Oma ist im vergangenen Jahr gestorben, einen Monat später erlitt meine Mutter einen Herzinfarkt und ist im Anschluss an einer Form von Alzheimer erkrankt etc.. Darauf reagierte ich mit einer Depression die jedoch von meinem damaligen Freund abgetan wurde mit Aussagen wie zb "du bist voll der Psycho" oder der Aussage dass er nicht wolle dass ich zum Psychologen gehe weil alle die sowas tun krank seien und er ja der einzige ist der mir helfen sollte.. Etc. Nun habe ich das Problem dass ich in schlimmes Situationen keine Trauer mehr empfinden kann bis dann alles an einem gewissen Zeitpunkt über mich hereinbricht und ich total daran verzweifel bzw es mir wirklich schlecht geht. Leider habe ich nicht die Möglichkeit therapeutische Hilfe und Anspruch zu nehmen da ich im schichtdienst arbeite und mir die Zeit fehlt. Ich weiß mir keinen Rat mehr. Ich hoffe mir kann jemand gewisser Maßen helfen. Ich freue mich über jede Antwort. Danke ich voraus.

...zur Frage

Tut er das mit Absicht?

Hallo, und zwar bin ich seit 4 Monaten mit meinem Freund zsm. Wir verstehen uns eigentlich total gut, haben sehr selten Meinungsverschiedenheiten oder Streiterein. Ich muss dazu sagen das er Schwede ist und wir uns mittlerweile sehr oft sehen (bin zurzeit bei Ihm). Nun ist es leider so das ich eben eine sehr zerbrechliche Person bin ich nehme mir viele Dinge sehr zu herzen und mache mir da tausend Gedanken drüber. Er liebt es Menschen zu korrigieren und wenn er das bei mir tut habe ich immer das Gefühl wie ne Idiotin dazustehen. Nehmen wir mal an ich erzähle etwas und benutze das falsche Wort dann bessert er es aus. Letztens sind wir zu seinen Eltern gefahren und ich meinte das er nicht so rasen soll, da hieß es er hätte den Führerschein etwas länger wie ich. Solche Situationen verunsichern mich so sehr. Er ist ein sehr verschlossener Mensch als wir uns kennenlernten meinte er mal aus Spaß zu mir „Ich bin ein Soziopath. Ich spreche nicht grrne mit fremden Menschen“ und lachte anschließend. Mittlerweile glaube ich sogar das er wirklich einer ist. Seine Stimme ist in solchen Situationen sehr ruhig und gelassen. Ich kanns garnicht mehr einordnen ob er das aus Bösswilligkeit tut oder einfach nur aus Interesse am „Verbessern“. Wir sind am sonsten superhappy.. aber sowas macht mich dann wiederrum stutzig. Denkt Ihr er macht das aus Absicht?

Danke fürs Lesen..
Liebe Grüße.

...zur Frage

Mein leben ist nur eine Rollenspiel?

Ich spiele immer nur überall eine Rolle, je nachdem wo ich grade und mit wem ich bin ist diese einfach komplett verschieden. Bei manchen Personen bin ich wie ein eingebildeter und rücksichtsloser Psychopath, bei manchen wie ein sich ritzender und sich selbstzerstörender Borderliner mit bulimie, bei manchen voll der Streber, bei manchen voll das verantwortungsbewusste und hilfsbereite Mädchen, bei manchen eine anschaffen gehende Prostituierte und bei manchen wiederum voll der Party- und Drogensüchtige Junkie. Und das alles in einer Person. Ich weiß zwar auch immer dass ich manchmal anders bin, allerdings kann ich es nicht kontrollieren. Ich veränder mich der Situation entsprechend einfach plötzlich wieder. Sogar meine empfindungen, gedanken, Körperhaltung, Schrieft und Gestik verändert sich. Indem Moment realisiere ich das einfach nur nicht so. Es ist einfach als wäre ich plötzlich eine andere Person. Nur wenn ich alleine bin fällt mir das manchmal (aber auch nicht immer) auf. Auch lüge ich sehr viel mit dingen die mir passiert sind als ich in wirklichkeit aber jmd anderes war. Diese Lügen glaube ich indem Moment indem ich sie erzähle aber wirklich. Nur indem kurzen Moment indem ich sie erfinde weiß ich dass sie gelogen sind und ansonsten kommen mir erst später zwischenzeitig immer kurz die gedanken dass es ja eig eine lüge war. Aber ansonsten glaube ich das wirklich, auch indem moment indem ich das erzähle. Auch die anderen Rollen blende ich wärend ich eine Rolle bin komplett aus, ich denke nicht mehr an sie. Wenn mich jetzt jmd auf sie ansprechen würde würde ich mich zwar wieder erinnern aber sonst sind sie einfach komplett ausgeblendet. Allerdings noch mal anzumerken, als borderliner ritze ich mich wirklich tief und kotze mein essen wieder aus und als prostutierte gehe ich auch wirklich anschaffen usw und das obwohl eine andere Rolle von mor wirklich schon mal vergewaltigt wurde, indem moment ist das einfach nur ausgeblendet für mich. Also jetzt meine Frage: was kann ich machen? Ich will nicht mehr ao leben. Und ist das irgendeine psychische störung und wenn ja welche und was kann ich dagegen tun? Und wie kann ich mit diesem rollenspiel aufhören und endlich wieder wissen wer ich selbst eig bin?

LG

...zur Frage

Kann Schüchtern sein Krankhaft werden?

Ich fragen weil ich sehr schüchtern bin und mir schon des öftern gesagt wurde das mein Verhalten schon Krankhaft wirkt bzw über was ich mir Gedanken mache. Ich kann gar nicht auf Menschen zu gehen oder mit ihnen reden. Wenn ich an einer Kasse bezahlen muss überlass ich das meinen Freunden weil ich Angst habe das die Leute es komisch finden was ich kaufe (ich weiß ziemlich dumm). Essen in der Öffentlichkeit geht bei mir gar nicht mehr wirklich. Folgende Situation ich musste kürzlich zu jmd aus meiner Klasse um etwas für die Schule zu machen und wurde dort zum essen eingeladen. Ich hab mir zwar äußerlich nichts anmerken lassen aber in meinem Kopf waren die ganze Zeit solche Gedanken bzw Sorgen wie halte ich die Gabel richtig, hab ich zuviel drauf gemacht, esse ich zu langsam oder zu schnell. Das ganze lässt sich auf alle möglichen Situationen inzwischen übertragen....Ich kann deswegen auch keine referate halten weil ich mittendrin aufhöre zu reden auch wenn ich es auswendig gelernt habe. Sobald ein Buch rumgeht und jeder vorlesen muss bekomme ich einfach Panik. Mir einzureden das ich das hinbekomme oder das nichts an den Situationen eig schlimm ist bringt rein gar nichts. Nun meine Frage kann Schüchtern sein irgendwann krankhaft werden oder ist das ganz normal? Bin 17

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?