Bin ich Hypochonder oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein richtiger Hypochonder bist du nicht aber zumindest auf dem Weg dahin. Dieses Erscheinnungsbild bezeichnet man auch als Cyberchondrie.

Du guckst im Internet nach medizinischen Fachwissen und machst dich mit dem was du daraus "lernst" verrückt. Weil du dabei zwei Grundlegende Probelem als Laie hast:

  1. Du bist nicht in der Lage die Qualität der Information einzuschätzen.

  2. Du hast gar keine Ahnnung wie du, wenn denn korrekte und vollständige Informationen findes, diese Informationen richtig interpretieren sollst.

Ja, es ist natürlich nicht falsch sich zu informieren, aber sich selbst Diagnosen zu stellen ist völlig vermessen. "dank dem internet weiss ich: ab zum arzt, ist hautkrebs" Solch ein Verhalten ist deshalb problematisch, weil du damit nicht nur dir selbst psychisch schädigst sondern auch den Ärzten Zeit und Geld raubst, was für Leute, die tatsächlich krank sind benötigt wird.

So jetzt zum Thema schwarzer Hautkrebs (malignes Melanom):

  1. Du kannst niemals Krebs mit bloßem Auge diagnostizieren! Das kann niemand auch kein Facharzt für Dermatologie (Hautarzt). Ein Facharzt (der übrigens 12 Jahre dafür lernen muss) kann mit einer speziellen Lupe erkennen wann ein Muttermal (ein sogenannter Naevuszellnaevus (NZN)) sich verändert hat. Diese Veränderung nennt man einen dysplatischen NZN (das hießt er sieht nicht so aus wie er normalerweise aufgebaut werden soll). Wenn er diese Veränderungen entdeckt, dann kann er wenn er meint dass es notwendig ist (auf Grund seiner langjährigen Erfahrung damit)dazu raten, diesen dysplastischen NZN zu entfernen.

  2. schwarzer Hautkrebs (malignes Melanom) entwickelt sich in der Regel aus solchen dysplatischen NZN. Das dauert aber durchschnittlich 15 Jahre nachdem sich eingesundes Muttermal (NZN) in diesen dysplatischen NZN umgewandelt hat.

  3. Ob es sich bei diesem entfernten NZN um Hautkrebs handelt, muss ein Pathologe, also ein zweiter Facharzt der ebenfalls genau so lange dafür gelern hat klären. Dieser wird das entfernte Stück Haut entsprechend bearbeiten und unter einem Mikroskop begutachten. Erst dann kann die Diagnose Krebs überhaupt gestellt werden.

Also jetzt zu dir:

  1. Wenn du erst vor einem Monat beim Hautarzt war, dann wird er mit so großer Wahrscheinlichkeit nichts übersehen haben was, sich in der kurzen Zeit zu Krebs entwickeln kann.

  2. Hör auf im Internet dazu zu scuhen, wenn du lange genug suchst wirst du zu jedem möglichen Symptom auch eine möglichst tödliche Krankheit finden.

Hör in Zukunft auf die Ärzte und auch auf deine Eltern, diese Menschen haben viel mehr Lebenserfahrung als du und dass sie heute noch da sind bedeutet, dass sie mit ihren Entscheidungen zumindest nicht so falsch gelegen haben.

geh damit noch mal zum Arzt. Wie alt bist du ? wenn du über 14 Jahre bist, kannst du da auch allein hingehen.

Ansonsten meine ich, das du einfach über reagierst.

Hallo,

Ja, Muttermale können sich im Laufe der Zeit verändern. Deswegen sollte man regelmäßig zum Hautarzt gehen und sie sich anschauen lassen. Der Arzt kann auf den ersten Blick sagen ob die Male gut- oder bösartig sind und entfernt sie sollte das nötig sein.

Ein guter Hautarzt entfernt jedoch nur Muttermale von denen wirklich eine Gefahr ausgeht.

Ein wenig hypochiondrisch bist du deswegen schon, aber solange du nicht beginnst dir Krankheiten einzubilden, ist noch alles im grünen Bereich.

Von Internet-Diagnosen lass in Zukunft die Finger, wenn man selbst nach Erklärungen für Symptome sucht, hat man alle Krankheiten. Nicht umsonst gibt es eine medizinische Ausbildung.

Hypochonder bist du wohl noch nicht, aber ein wenig hysterisch.

Vielleicht solltest du mal einen Termin beim Hautarzt machen, der sich deine Haut mal insgesamt ansieht und Muttermale und Leberflecke begutachtet.

hab ich ja schon gemacht, aber ich bemerke jedes mal irgendeine veränderung und ich kann dann nicht jeden zweiten monat zum arzt gehen - meine mutter würde es ja nichtmal erlauben :( ich bemerke einfach alles...

0

Was möchtest Du wissen?