Bin ich haftbar, wenn ich eine Waschmaschine an einem offenem Rohr im Boden anschließe, obwohl dieses Tot ist wie sich im nachhinein rausstellt?

Rohre im Boden - (Waschmaschine, Wasserschaden, Haftung)

7 Antworten

Solltest Du dadurch einen Wasserschaden verursacht haben, könnte man Dich durchaus dafür haftbar machen. In einem Haus sind verschiedene Arten von Rohren für verschiedene Zwecke installiert. Nicht alle sind Abflußrohre und nicht gesicherte (also offene) Rohrenden können durchaus auch anderswo offen sein. Man könnte Dir ankreiden, Dich nicht vorher informiert zu haben. Unwissenheit schützt nicht vor Konsequenzen.....

Wenn das eigenmächtig ohne Einweisung des Vermieters/Hausmeisters gemacht wurde ist man selber für entstandene Schäden haftbar. Normalerweise muss man sich beim Anschluss eines Gerätes in Gemeinschaftsräumen einweisen lassen.

Es kam in dieser Nacht zum Feuerwehr einsatz, weil es in der Küche darunter tropfte. Heute war ein Handwerker vorort und sagte das Rohr wäre Tot und hatte sich selbst gewundert warum diese so offen sind. Bin ich daher voll haftbar oder hat der Vermieter dadurch eine Mitschuld ?

Monteure haben Transportsicherung der Waschmachine nicht entfernt

WIr haben unseren Waschkeller neu gemacht und haben einen Sanitär-Monteur beauftragt , Wasserleitungen neu zu verlegen und unsere neue Waschmaschine gleich mit anzuschliessen. Alle Leitungen wurden verlegt, Waschmaschine wurde angeschlossen (Maschine war noch Original verpackt ) und ein Probelauf wurde durchgeführt. Alles war super und ich wollte das erste mal waschen. Ich muss noch dazu sagen, das die Waschmaschine auf einen ca 20 cm hohen Podest steht, zum Schutz gegen Hochwasser. Nach einer gewissen zeit, die Waschmaschine war schon am Waschen (dachte ich ) kam ich in den Waschkeller und die Waschmaschine lag am Boden, Kopfüber vom Podest gefallen. Fliesen gingen zu Bruch, und der Aquastopschlauch hat einen Knick. Es stellte sich raus, das die Transportsicherung nicht entfernt wurde. Wir haben gleich den Monteur angerufen und er meinte, er ist nicht Haftbar für diesen Schaden, wir sind dafür verantwortlich das die Transportsicherung nicht entfernt wurde. Meine Frage ist, die Maschine war Originalverpackt in einem anderen Kellerraum gestanden. der Monteur hat sie auf das Podest gestellt, angeschlossen und hat einen Probelauf gestartet. Somit geh ich davon aus, das auch die Transportsicherung entfernt wurde. Wer zahlt mir jetzt meinen Schaden? Bin ich wirklich selber schuld?

...zur Frage

Acquasafe Einrichung akiviert.

Bei meiner AEG Waschmaschine ist die Acquasafe einrichtung aktiviert. Mein Vermieter hat ohne mein Wissen das Wasser abgestellt um im Waschraum Fließen zu legen. Als er meine Waschmaschine wieder angeschlossen hat. Hat er vergessen das Wasser wieder einzuschalten. Ich wollte wie immer meine Wäsche waschen, stelle alles ein. drucke auf meinen Knopf und verlasse mein Waschraum. Als ich meine Wäsche aufhängen wollte bemerkte ich das alles noch Trocken war. Ich drehte am Wasserhahn um Wasser laufen zu lassen und das rohr tropfte und die Maschine füllte sich nur halb. Lies alles Wasser abpumpen von der Maschine. Tauschte das Rohr gegen ein neues. Aber nicht. Es macht ein lautes Geräusch und alle Knöpfe sind tot. Das Geräusch ist auch im "AUS" zustand. Musste den Stecker ziehen. :-/ Die Maschine ist 6 monate alt.

...zur Frage

Kommen Kellerspinnen zum Sterben aus ihrem Versteck?

Wir haben im Waschkeller immer in einer verwinkelten Ecke eine Kellerspinne hinterm Abflussrohr hausen. Normalerweise versteckt sie sich, wenn einer in den Keller kommt. Jetzt hat sie aber ungefähr eine Woche an der Wand neben dem Rohr gehockt und lag dann eines Tages tot auf dem Boden. Oder hat sie sich nur gehäutet? Das das nur ihre Hülle war da auf dem Boden?

...zur Frage

Wasserschaden durch ein nicht angeschlossenes Rohr unter der Badewanne, wer haftet?

Hallo,

meine Badewanne hat unterhalb links ein Loch, dass mit einem dicken Gummistopfen/einer Gummidichtung abgedeckt, der Abfluss für dass Waschmaschinen Abwasser ist. Ich habe diesen erst mit der neuen Waschmaschine benutzt, nach dem ich den Lieferanten und Abholer der alten fragte wofür dieses Loch sei. Nach ein paar Wochen, stellte sich heraus, das es in den Keller einer Nachbarin unter meinem Bad tropfte. Der Vermieter kam und stellte fest, nach dem er die Gummidichtung/Abdeckung aus dem Loch holte das, dass Rohr nicht an der Gummidichtung anliegt sondern 5 cm nach hinten verschoben ist. Nun stellt sich die Frage wer ist für den entstandenen geringen Schaden der Nachbarin verantwortlich? Muss ich die Installation in der Wandung überprüfen vor dem Einzug? Und welchen Schaden kann Sie geltend machen, ohne Belege?

...zur Frage

Wer zahlt für Wasserschaden (Waschmaschine) durch undichte Silikonfugen?

Folgender Sachverhalt: Am Zuleitungsschlauch unserer Waschmaschine trat tropfenweise Wasser aus, natürlich nur wenn wir gewaschen haben, da wir den Wasserhahn nach dem Waschen immer zudrehen...durch den zur Wand hin abfallenden Boden (hinter der Waschmaschine) wurde das zunächst nicht bemerkt...blöderweise sind die (2cm breiten!) Silikonfugen hinter der Waschmaschine abgerissen, worauf ich bereits bei Wohnungsübergabe hingewiesen habe...durch diese abgerissene Fuge ist beständig Wasser in die Wand eingedrungen. Ca. einen Monat nachdem wir eingezogen sind, kam die Wohnungseigentümerin unter uns (mit jemandem von der Hausverwaltung) zu uns und teilte uns mit Sie habe einen Wasserfleck an der Wand und Decke. Wir haben den Schaden umgehend unserer Haftpflicht gemeldet, und sind davon ausgegangen, daß die Hausverwaltung unseren Vermieter informiert. Die Haftpflicht hat uns und dem Vermieter(6 Monate nach Schadensmeldung!) mitgeteilt, dass Sie den Schaden nicht übernimmt, weil wir nicht ursächlich für den Schaden verantwortlich sind...unser Vermieter solle sich doch an seine Gebäudehaftpflicht wenden...soweit so gut

Besagter Vermieter droht uns nun mit Schadenersatzforderungen, und wirft uns zur rechtfertigung nun verschiedene Dinge vor:

  1. Von der abgerissenen Fuge habe er nichts gewusst, und im übrigen wären wir für deren Instandhaltung verantwortlich. (Gerade das hat er natürlich nicht in das Übergabeprotokoll eingetragen, obwohl ich's ihm gesagt habe)

  2. Er hat vom Schaden zu lange nichts gewusst, und ist deshalb aus der Verantwortung raus

  3. Wir sind ursächlich für den Schaden verantwortlich weil wir eine Waschmaschine im Bad aufgestellt haben obwohl es einen Wasch- und Trockenraum gibt (im Mietvertrag nicht vereinbart)

Wer muss nun für den Schaden bei dem Eigentümer unter uns bezahlen???

-Schon mal Danke für die Antworten-

...zur Frage

Wasserschaden durch offenes Fenster im Dachboden

Bei uns ist Wasser es durch die Decke getropft und hat einen darunter stehenden Schreibtisch beschädigt (Holz ist aufgequollen). Auf der Suche nach der Ursache ist herausgekommen, dass ein Dachbodenfenster weit geöffnet war. Durch dieses hat es reingeregnet. Der Dachboden ist nicht vermietet und von niemandem genutzt, ist aber offen und theoretisch für jeden zugänglich.

Nun die Frage: Wer haftet für unseren Schaden? Wir sind Mieter in der Wohnung unter dem Dachboden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?