Bin ich gezwungen zur Eingliederungsmaßnahme von der Agentur für Arbeit zu gehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also was du machen kannst ist bei der Arbeitsagentur nach dem Teamleiter zu verlangen und ihm das ganze zu schildern. Kann ja mal sein das sich ein Mitarbeiter krumm stellt. Zudem kannst du gegen jeden Beschluss einen Widerruf einlegen, indem du begründen musst wieso und weshalb du dem nicht zustimmst.

RavenChan 08.08.2016, 15:20

Wie wahrscheinlich hilft das?
Ich sollte Letztesjahr eine "BIZ" machen, diese war in Wiesloch. Ich hatte keinen Brief von den Leuten bekommen und auf Telefonische nachfrage hieß es nur, wenn ich nicht unter einer geistigen Behinderung leide, wäre ich dort sowieso fehl am Platz.

0
Alpaka3 08.08.2016, 19:11
@RavenChan

Also mich wollten die mal zu so ner Einrichtung schicken wo normalerweiße Leute hinkommen die eher etwas "Zurückgebliebener" sind. Hab dann bei der Einrichtung angerufen und gesagt das ich da hin soll es aber für Unsinnig halte.

Letztenendes musste ich da nicht hin, hab aber ne 10% Kürzung der Leistung bekommen.

0

Solange du da gemeldet bist solltest du die Hilfe im Anspruch nehmen. Warum auch nicht.

Wenn du was gefunden hast und keine Hilfe mehr brauchst melde dich einfach ab

RavenChan 08.08.2016, 16:32

Du hast die Frage nicht gelesen.

Ich soll eine ORIENTIERUNG machen, die ich bereits vor EINEM Jahr hatte.
ich brauche aber den BILDUNGSGUTSCHEIN um an die IBB zu können, wegen den Kosten und sie weigert sich, weil ich diese Maßnahme machen soll.

0
UserDortmund 08.08.2016, 20:14

hab alles gelesen und verstanden. Daher meine Antwort... beziehst du Leistungen?

0

Was möchtest Du wissen?