Bin ich gezwungen an der Kursfahrt teilzunehmen und diese zu bezahlen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

da ist dein lehrer selber schuld und muss wohl oder übel dafür selbst aufkommen. er hat mit deiner mutter oder mit dir ja keinen vertrag geschlossen und auch nichts schriftliches, dass du die reise mit antritts und dafür bezahlst. er muss vor dem buchen ja erstmal alles abklären, wer mit kommt und bezahlt und nicht freischnauze, nach seiner laune einfach buchen.

Dumm gelaufen, aber Euch kann man eigentlich keinen Vorwurf machen. Außerdem:

  • Wenn die Fahrt erst im nächsten Jahr sein soll, ist es eigentlich nicht denkbar, dass es da keine Erstattung geben soll.

    • Wenn der Lehrer keine Rücktrittsversicherung abschließt, ist das ziemlich fahrlässig, denn es ist immer möglich, dass der eine oder andere Schüler krank wird oder aus sonstigen Gründen nicht mitfahren kann. Den Schüler in einem solchen Fall mit den Kosten zu belasten, finde ich einigermaßer verantwortungslos.

Da stimme ich dir zu. Das ist äußerst verantwortungslos vom Lehrer, nur hat sich der Lehrer mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Eigentor geschossen.

0

Dann hat der Lehrer Pech gehabt.

Der Lehrer ist ohne Vollmacht nicht in der Lage für Dich oder für Deine Mutter irgendwas verbindlich zu buchen.

Das wäre rechtlich gesehen Vertretung ohne Vertretungsmacht, das heißt der Lehrer bleibt auf seinem Schaden sitzen, wenn er die Sache nicht freiwillig übernehmt.

Was möchtest Du wissen?