Bin ich geschlechtsneutral?

5 Antworten

Ich verstehe nicht, was genau jetzt deine Frage ist, aber ich stimme dir zu. Wenn es dir besser damit geht, dich selbst als agender zu bezeichnen dann tu das.

Ich persönlich finde das aber gerade aus dem Grund unnötig, dass du Geschlechterrollen nicht magst. Du kannst auch einfach ein Mädchen sein ohne dass dir Geschlechterrollen wichtig sind.

Wenn du selbst die Vorurteile so sehr dem weiblichen und männlichen Geschlecht zuordnest dass du dich keinem von beiden zuordnen würdest, spricht das ja für sich. Ich finde, es ist wichtiger, dass alle Menschen Geschlechterrollen überwinden. Wenn es keine Geschlechterrollen und feste Vorstellungen mehr gibt, dann gibt es auch keinen Grund sich selbst irgendwie anders zu identifizieren, weil das Geschlecht egal ist.

Mein Ratschlag: Sei einfach du. Trag die Klamotten, die du magst, hab die Frisur die du haben möchtest, verhalte dich wie du willst und liebe wen du willst. Beachte einfach nicht, welches Geschlecht du oder jemand ander hat. Sieh die Welt so wie du sie gern hättest und vielleicht werden dadurch auch andere Menschen wach. Und wenn sich jemand so verhalten will, wie es die Gesellschaft "vorschreibt", dann lass diesen Menschen diese Entscheidung. Solange sie die niemand anderem aufzwingen. Und wenn jemand einen Scheiß auf Geschlechterrollen gibt dann ist das genauso okay.

Weil es unsere Gesellschaft eben nicht auf die Ketten bringt...
Bei uns gibt es eben Männer und Frauen Kleidung... und wenn man als Mann mal ein Kleid trägt weil man sich darin einfach sehr wohl fühlt isr man entweder ne schw*chtel oder eine Transe...
Wenn aber frauen zu große Männer Pullis tragen sehen sie damit süß aus oder werden ebenfalls als kampflesbe abgestempelt...
Das liegt aber daran das in unseren Köpfen eine klassische Rollenverteilung "verankert" ist...
Das sieht man auch daran wie manche Männer denken, Männer arbeiten, die Frau sitzt zuhause kocht essen und macht sauber... dabei ist noch nichts dabei wenn es andersrum ist, oder beide das Geld verdienen... da aber gibt es wieder Männer die sich dann damlich fühlen wenn die Frau zum Beispiel mehr Geld verdient als der Mann...alles schon erlebt...

Du allein entscheidest wie und mit was du dich wohl fühlst... wenn du ein Kleid anziehen möchtest dann tu das! Du allein entscheidest was dir gefällt und was nicht! Bleib wie du bist :)

56

Manche Dinge ändern sich, oft schneller als man es sich vorstellen kann.

0
28

nun ja das glaube ich eher weniger... ich denke das diese Rollenverteilung noch mehrere Jahrzehnte in unseren Köpfen bleibt

0
56
@DannyDinosaur

Die Sufragetten sind erst ein Jahrhundert her und vor knapp über fünfzig Jahren war das Eigentum der Ehefrau durch Heirat in der alleinigen Verfügung des Mannes. Das Wahlrecht der Frau ist in manchen deutschsprechenden Gebieten gerade einmal dreissig Jahre alt.

0

....und was ist jetzt dein Problem außer das du deine persönliche Mitte noch nicht gefunden hast?

Der überwiegende Teil der Bevölkerung hat nur eine geschlechtliche Identität und darauf ist der Markt ausgerichtet. Du bist das Sondermodell wobei ich dies nicht abwertend meine, aber der Markt ist zwangsläufig Mainstream.

1

Ich bin mir einfach nicht sicher ob ich von mir aus sagen kann, ob ich agender bin. Trotzdem danke für deine Antwort.

0
56
@xsaywecanflyx

Meine Standardantwort?

Lasse dich einfach treiben und an dem Ufer an welchem du dich wohlfühlst verweile oder ziehe weiter. Du hast das Glück in einer Gesellschaft zu leben welche dir ein höheres Maß an Toleranz entgegenbringt als in vielen anderen Ländern.

0
1

Das stimmt :)

0

Was möchtest Du wissen?