Bin ich geizig im Leben ?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nein, das hat mit Geiz nichts zu tun. Es zeigt eine gesunde Vorsicht in diesen unsicheren Zeiten. 

Genauso wie Sie habe ich auch mal angefangen, vor vielen Jahren. Ich studierte im Ausland, womit meine Eltern nicht einverstanden waren und noch dazu ein Fach mit dem sie sich ganz und gar nicht anfreundenden konnten. Sie verweigerten die Unterstützung und ich musste von dem Leben, was ich mit "Hilfsarbeiten" am Abend verdiente.

Das war sehr wenig. Und genau so unsicher wie bei Ihnen. Ich wusste nie, ob ich die nächste Miete bezahlen konnte. Ich war 24 Jahre alt, bevor ich mir mal ein Eis auf einer Terrasse gegönnt habe, und 28 bevor ich mir einen Flug geleistet habe. Mit 31 war ich dann endlich motorisiert (Honda Motorrad :-) ) 

Solche Zeiten sind prägend. Noch immer gehe ich sehr sorgfältig mit jeden Cent um, den ich einnehme, und, obwohl ich mir weit mehr leisten könnte, lebe ich genügsam und sehr zufrieden.

Denn das lernt man in solchen kargen Zeiten: was man wirklich braucht, und was nur "Konsum-Tingeltangel" ist. Brauchen tut man ein sauberes Bett, frische und gesunde Nahrungsmittel, der Saison angemessene Kleidung (gibt es für "Peanuts" im Secondhand) und medizinische Versorgung. Alles andere ist Luxus. Sogesehen ist ein Auto unsinnig.

Das ganze birgt auch ein Risiko: wenn Sie falsch sparen, wirkt sich das nachteilig aus. Zum Beispiel: Schuhe. Wer wenig Geld ausgeben will, kauft preiswerte Schuhe, und wirft die jedes Jahr weg. Solange wie er sie an den Füßen hat, sieht alle Welt, "der Typ hat keine Knete, trägt billiger Plunder". Daraus schließt ihr Gegenüber "Typ mit billigen Schuhe, hat keine Knete, wer keine Knete hat ist blöd, und wer blöd ist, stelle ich nicht ein, bzw. traue ich nichts zu". Den der Spruch "Kleider machen Leute" stimmt wirklich.

Wenn Sie Schuhe brauchen, kaufen Sie ein paar teure, leistengenähte, perfekte Schuhe (von Shoepassion z.B). Die haben einen Preis, halten aber auch viel länger als die billige Chinaware, und sind langfristig die billigste Lösung.

Kaufen Sie Kleidung bei Oxfam oder Humana. Da gibt es immer wieder Markenware für einen Spotpreis. Und keiner sieht, dass sie für das Hemd keine 100 Euro, sondern nur 7,50 Euro ausgegeben haben.

Geizig ist jemand, der spart um des Sparen willens, ohne Ziel vor Augen. Wer sein Geld zusammenhält, um langfristig daraus mehr zu machen, oder ein Lebensziel zu verwirklichen ist nicht geizig sondern hat Hirn.

Vielen dank :)

0

Es ist übertrieben. Man arbeitet um sich mal was schönes kaufen zu können.

Wenn du dir jetzt einmal einen Wunsch erfüllst ist das doch nicht schlimm.

Du haust ja nicht jeden Monat dein Geld auf den Kopf. Und sich mal was zu gönnen ist normal. Dafür arbeitest du.

Ich finde Dein Verhalten nachvollziehbar aufgrund Deiner Erfahrungen.

Allerdings würde ich an Deiner Stelle Geld in Fortbildungen investieren. Gute Verkäufer können gutes Geld verdienen - das habe ich schon bei diversen Salesmitarbeitern (Außendienst) gesehen. Und Fortbildungen sind als Werbungskosten auch noch steuerlich abziehbar.

Dein Verhalten ist unter den gegebenen Umständen absolut verständlich und auch nicht "unnormal". Gönn dir aber trotzdem ab und zu was, das braucht jeder Mensch, du musst ja nicht gleich leichtsinnnig werden.

Und warum nicht etwas sparen, wenn das geht? Entweder du kannst dir später ein Auto davon leisten oder du hast ein "Polster", wenn es beruflich vielleicht mal wieder "verrutscht".


ich finde du hast eine sehr vernünftige Einstellung.

du hattest immer eine gewisse Geldnot und wenn du verdienst weist du nicht für wie lange du ein gehalt beziehst.

es ist schwer so lange zeit so bewusst auf vieles zu verzichten, sich dann einmal etwas für 200 euro zu gönnen solltest du als verdiente Belohnung betrachten.

ich sehe hier wirklich kein geiz.

Mir hat mal einer gesagt, spare 30 % von deinem Geld und mit dem Rest zahlst du deine Rechnungen und von dem Rest versuchst du dir schöne Dinge zu gönnen, diese Strategie fahre ich jetzt schon seit Jahren und kann meine Rechnungen zahlen, kann immer wieder was an die Seite legen (was ich nicht anpacke das Geld) und von dem Rest kann ich mir immer wieder was schönes leisten, egal ob mal schön Essen gehen, einmal feiern, ml wegfahren oder halt welche Luxusartikel! 

Denke wenn man diese Formel verfolgt, soweit es möglich ist, macht man nix falsch! 

Das Problem bist nicht Du, sondern Dein Job. Du solltest aktiv einen Job suchen, an dem Du nicht nur für so kurze Zeit fix angestellt wirst. Wenn Du mehr Sicherheit hast, wird sich auch Dein Verhalten ändern.

Trotz allem ist es gut, wenn Du Dir ab und zu etwas vergönnst. Das sollte Dir nicht ein schlechtes Gewissen, sondern ein gutes Gefühl geben. Ich hoffe, Du kannst Deinen Neu-Erwerb auch genießen.

dein verhalten ist völlig normal. du bist nicht geizig, du bist sparsam und das ist gut so.

Naja geizig finde ich es nicht du gibst das Geld halt mit bedacht aus und vor allem gut über legt

Aber ab und zu darfst du dir ruhig mal was Gönnen ist ok

Ich finde gar nicht das du geizig bist. Da bin ich geiziger bzw sparsamer. Wenn ich einkaufen gehe, dann überlege ich 5 mal ob ich das brauche, aber ich würde nie etwas für 200€ kaufen. Das find euch nicht geizig ehrlich gesagt :D

Was möchtest Du wissen?