Bin ich für meinen ausbildungsberuf ungeeignet?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Na und ihr habt eben erst angefangen zu Feilen und dafür bist du Azubi, damit zu das lernst.

Denkst du dass es den anderen anders geht, versuche einfach dein Bestes zu geben, wenn du was nicht gleich verstehst, nachfragen.

Dir würde der Beruf Spaß machen und Zerspanungsmechaniker ist jetzt ein Rückschritt gegenüber dem Studium?

Dann hast du die falsche Einstellung. Ein handwerklicher Beruf ist kein Rückschritt, denn bei einem abgeschlossenen Studium kann dir passieren, dass du gar keinen Job bekommst.

Aber wenn du dich anstrengst, deine Sichtweise was deine Ausbildung betrifft änderst, dann kannst du sogar ein guter Mechaniker in deinem Beruf werden.

Also versuche mal dich selber zu motivieren, dass du Spaß an deinen Arbeiten findest und schon sieht deine Welt ganz anders aus.

Du wirst das lernen, dafür ist die Ausbildung da und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, alle haben mal klein angefangen und man kann a l l e s lernen, auch wenn man keine Ahnung hat.

So schlecht kannst du gar nicht sein, denn bei großen Automobilhersteller einen Ausbildungsplatz zu bekommen, da nehmen die nicht jeden.


die Arbeit muss dir Spaß machen und dann lernt man das wie von allein

Was möchtest Du wissen?