Bin ich für die Arbeit geeignet? (Chemie)

7 Antworten

Potentiell geeignet ist eigentlich jeder, der einen Schulabschluss schafft und ein gewisses Interesse an naturwissenschaftlichen Themen mitbringt. Das scheint ja der Fall zu sein. Mit Abitur kann man Chemie studieren - dann zeigt es sich in den ersten ein, zwei Semestern des Studiums schon, ob es die passende Wahl war. Beruflich ist vieles möglich - es gibt eine chemische Industrie, aber auch als Lehrer kann man arbeiten oder in benachbarten Gebieten wie dem Pharmabereich oder der Biotechnologie.

Hallo Paulingoo! Deine Frage ist eigentlich nicht seriös zu beantworten. Genau so könnte ich Dich fragen, ob ich singen kann. Oder , oder ... . Auch ein Hobby ist eine Form von Interesse und am schönstens ist es, wenn das Hobby zum Beruf wird (Freude an der speziellen Arbeit). Erkundige Dich doch bei einem Lehrlingsausbilder in einem chemischen Produktions- oder Forschungsbetrieb. Hier erfährst Du sicher, auf welche Stärken gesetzt und welche Schwächen nicht gerne gesehen werden. Und vergiss nicht: "Alles Leben ist Chemie und alle Chemie ist schlussendlich Physik" (Der Theoretische Physiker wird dann noch sagen "Alle Physik ist Mathematik")

Na ja, wenn dir das Schulfach gut gefällt, ist das ja schon einmal ein erster Hinweis darauf, dass dich Berufe in der Richtung auch begeistern könnten. Der beste Weg, soetwas rauszufinden, wäre natürlich ein Praktikum, Schnupperarbeit oder wie man das auch immer nennt. Die Berufsbezeichnungen wären z.B. CTA (chemisch technischer Assistent, Chemielaborant, Chemikant, oder du studierst eben Chemie). Die späteren Einsatzbereiche sind sehr vielfältig. Google hilft weiter...

Was möchtest Du wissen?