bin ich fitt für die meisterschule?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne jetzt zwar nicht den Ablauf in deinem Gewerbe aber aus einem anderen.

  1. Es gibt das sogenannte Meister-Bafög, damit bekommst du die Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren und einen Unterhalt. Das wird zum Teil als Zuschuss (nicht zurück zuzahlen) und zum Teil als Darlehen der KfW-Bank gezahlt.

Google mal Meister-Bafög und informiere dich. Wer Ansprechpartner für das Meister-Bafög ist ist von Bundesland zu Bundesland verschieden.

Informiere dich bei der zuständigen HWK ob es noch weitere Förderprogramm gibt. (Gibt es nämlich manchmal z.B. durch die EU)

  1. Meisterschule, jetzt mein Beispiel im Maler- u. Lackiererhandwerk, ist nicht vergleichbar mit der Berufsschule (Berufsschule ist Peanuts).

  2. Warst du recht gut in der Schule u. Berufsschule, nur zu. Man muß schon viel lernen. Diejenigen die "frisch" von der Schule sind, sind noch im lernen drin, die Anderen(Ältere) haben mehr praktische Erfahrung.

sprich mit der ARGE denn die können dir unterstützend beiseitestehen und ev auch einen Teil der kosten übernehmen.Jedoch benötigst du fünf nachgewiesene Gesellenjahre und zur Meisterprüfung zugelassen zu werden. Du bist etwas zu früh drann. Frage doch ggf bei der Handwrkskammer nach ob es da Sonderregungen gibt . Joachim

ich habe schon mit denen gesprochen du irrst dich!

der lehrer selber war am aparat und mir klar und deutlich gesagt das man direkt nach der prüfung die meisterschule besuchen kann

0

ich habe schon mit denen gesprochen du irrst dich!

der lehrer selber war am aparat und mir klar und deutlich gesagt das man direkt nach der prüfung die meisterschule besuchen kann

0
@noradjani

Da die Abendschule neben dem Job her drei jahre dauert ist das auch richtig , du kannst nur nicht zur Prüfung zugelassen werden wenn die gesellenjahre fehlen. Bei der Abendschule zählen die drei jahre mit und Plus die ausbildungszeit...dann kann die Innung das genehmigen. Zuerst aber mit der Innung / handwerkskammer sprechen denn ich hatte ähnliche probleme und bekam auch keine zulassung weil die Gesellenjahre ( dabei Bundeswehr in der instandsetzug ) nicht Voll umfänglich anerkannt wurden .. Joachim

0
@jloethe

Ich kenne die Regelung im KFZ Handwerk nicht aber in der Zimmerei ist die Pflicht der Gesellenjahre vor kurzem abgeschafft worden. Da ist es jetzt wirklich möglich gleich nach der Gesellenprüfung auf die Meisterschule zu gehen...

0

Früher musste man 5 Jahre Berufserfahrung haben um eine Meisterschule besuchen zu können. Ob es heute noch so ist, weiß ich nicht.

erkundige dich mal beider KFZ Innung was alles dafür nötig ist.

ich hab gestern mit denen telefoniert.. es ist kein problem mann kann direkt die schule besuchen :) und kostet insgesammt nur noch 7500 euro

0

Was möchtest Du wissen?