Bin ich etwa ein schlechter Mensch?

14 Antworten

Wenn Du dein Fehlverhalten einsiehst und dich geändert hast, ist das schonmal ein Schritt in die richtige Richtung. Das ist dann auch ein Zeichen, dass Du reifer und vernünftiger wirst. Du bist in der Pubertät. Jeder, der das hinter sich hat, wird dir bestätigen, dass man in dieser Zeit so seine Macken hat. Ein schlechter Mensch ist für mich was anderes. Das ist jemand, der rücksichtslos ist und andere verletzt oder gar kriminell wird.

Offensichtlich haben deine Eltern das ja unterstützt. Wenn du jetzt einsiehst, dass das so nicht geht, ist es ja ok. Im nachhinein ändern kannst es eh nicht, lerne für die Zukunft daraus.

Menschen mit erhobener Nase mag keiner.Ob marken Kleider oder nicht ,sagt nicht aus ob du ein schlechter Mensch bist.Ich finde es aber klasse das du dir Gedanken darum machst.Du kannst davon ausgehen das niemand schlecht über dich spricht wenn du dich nicht schlecht benimmst.Ich mein du bist erst 15 da wirst du noch viel lernen über die Menschen und ihr Verhalten.Offene Dankbarkeit ist nie schlecht sie zu zeigen.

Wieso ist mein Verhalten so aggressiv und wieso kann ich es nicht kontrolie?

Heyy Leute

Ich habe ein Problem... Wenn ich extrem wütend werde, weil mich jemand beleidigt oder mich provoziert oder sonnst etwas gegen meinen Willen macht, dann werde ich wirklich extrem Aggressiv. Es kam schon öfters vor dass ich Leute abgeschlagen habe mit meiner Faust oder meinen Beinen... Naja wenn ich gerade Wütend bin, da überlege ich gar nicht mehr viel... Ich habe nur noch das Ziel die Person zu schlagen oder zu treten. Wenn ich mich dann beruhigt habe, bereue ich es oftmals sehr... Ich probierte schon öfters einfach zu denken ,,lass dir reden und machen‘‘, aber es funktioniert einfach nicht. Es gibt auch nicht wirklich viel was mich in so einer Lage beruhigen kann. Es gibt einfach eine Person, welche ich zwar eigentlich nicht mag aber sie schafft es jedesmal mich zu beruhigen wenn sie bei einem Streit von mir dabei ist. Dieses Aggressive Verhalten kommt zwar aktuell nicht mehr so häufig vor wie in meiner alten Schule (bin seit 1 Jahr am Gymnasium) jedoch kommt es trotzdem etwa alle 2 Monate einmal vor... Es kennt keine Grenzen von 14 Jährigen - 40 Jährigen Person gibt es schon alle Fälle... Ich persönlich werde von den Lehrern und Familie als ruhige und zurückhaltige Person bezeichnet. Von meinen Freunden als Aggressiv aber nett. Ich weiss selber das ich aggressiv bin aber wenn ich mit meinen Eltern über das sprechen würde, würden sie es eh nicht glauben... Ich meine ich will es irgendwie in den Griff bekommen aber weiss nicht wie!? Von was kommt eigentlich dieses übernatürliche Verhalten? Wieso kommt es nur manchmal vor? 

Sorry für den ganzen Text aber sonnst kappiert ihr den Zusammenhang nicht... Danke schonmals!

...zur Frage

Mein Chef ist ein kolosales egoistisches Tyrann!?

Mein Chef ist ein zynischer Mensch. Er ist auch recht egoistisch und arrogant in manchen Sachen. Er ist Geschäftsführer eines Einzelhandels. Dabei predigt er mit immer Fachbegriffen, und kann es nicht ausstehen wenn jemand mal was intellektuelleres als er selbst ist. Er wirkt von der Mimik her sehr agressiv, wenn er etwas hört, was ihm nicht gefällt. Viele Mitarbeiter finden seine arrogante Weise in manchen Hinsichten sehr unangenehm.

Er kündigte z.b die letzte Fraue in der Abteilung, damit in der Abetilung keine Frauen mehr vorhanden sind. Er hat keine frauenfeindliche Äußerung gemacht, aber er hält von Frauen sehr wenig. Zumindest von der Art der Rhetorik. Aber beleidgend oder abwertend war er nicht. Jedoch stellte er z.B keine Frauen in die Ausbildung weil er sie für undiszipliniert hält.

Mein Chef machte mich folgender Maßen dumm an: Ich musste eine Arbeit erledigen, aber sie nicht rechtzeitig erledigt habe. Diese Arbeit keine großen Einfluss auf die Wirtschaft oder Arbeitszeit vom Ag gehabt. Der AG heult nur deswegen herum weil er kein kolosales unsoziales A-Loch ist. Ich hatte zwar die Aufgabe erledigt, und musste sie ihm geben und er sie unterschreiben(nicht zeitlich bedingt).

Er machte mich auf agressiver Weise dumm an, und bedrohte mich sogleich mit einer Kündigung. Ich finde diese Verhalten sehr tyrannisch. Kann er sich tyrannisch verhalten, weil er ein Chef ist? Mir wurde gesagt, dass ich gekündigt werde, wenn es noch einmal vorkommt. Ich wollte etwas einwenden, und wurde nicht zum Wort gelassen. Er hat sich dabei nicht kompetent und sozial verhalten für eine weitere Interaktion. Seine arrogante Haltung hat er schon bei mehren Mitarbeitern gezeigt.

Dabei würde ein Kollege von mir gekündigt, weil er sich wegen einen rassitischen stellver. Geschäfstführer beschwert hat. Der Chef und der rassistische Stellvertrende sind sich sehr nahe. Er verteidgt seinen Freund bei der Beschwerde, indem er meinen Freund zum Abschlussgespräch einladete. Der Chef und mein Freund trafen sich. Der Chef redete nur Unsinn, indem er gehobener Art die Situation rhetorisch kontrollierte.

Darf der Chef so ein El-Bastardo(Bas....s...tard sein?

...zur Frage

Was genau ist eine Persönlichkeitsstörung?

Was genau beinhaltet eine Persönlichkeitsstörung? (Borderline) Ich wurde schon des öfteren gefragt ob ich eine hätte. Aber ab wann kann man das denn sagen? Ich habe keine zweite Persönlichkeit oder etwas derartiges. Klar bin ich mal so und dann mal anders aber so ist jeder Mensch. Viele meinen jedoch das dieses Verhalten bei mir extrem sei (Auch Lehrer haben schon gefragt und meine Eltern informiert) Ich kenne mich nicht so wirklich mit Psychologie aus aber soweit ich weiß ist das sowas mit einer gespaltenen Persönlichkeit ?..Tut mir leid wenn sich der ein oder andere jetzt denkt "Sowas sollte man wissen!"..

...zur Frage

Kastration, Verhalten der Zweitkatze?

Hallo Forum, heute wurde der "Kleine" Max kastriert. Bisher hat der "Große" Bela sich immer super liebevoll verhalten. Heute jedoch macht er einen großen Bogen um Max und faucht ihn sogar an. Max will so gerne mit ihm kuscheln und wir sind alle sehr traurig über das Verhalten. Was kann das nur ausgelöst haben und gibt sich das wieder? Können wir etwas tun?

...zur Frage

Ich habe meine Fehler eingesehen, meinen Exfreund liebe ich aber immernoch

Ich bin von meinem Exfreund seit fast 6 Monaten getrennt, Wir waren mit ihm 6 Monate zusammen und ich war seine erste Freundin . Er hat mich wirklich geliebt und er hat immer darum gekämpft dass wir keinen Streit mehr haben , doch der Streit ging immer wieder von mir aus . Ich muss dazusagen dass ich einfach gar nicht zufrieden mit mir selber war und alles an ihm rausgelassen hab , ständig das gefühl hatte er liebt mich nicht und deswegen immer einen Skandal gemacht . Ich habe sehr aggressiv mit ihm geschrieben , das ist mir damals jedoch nicht aufgefallen . Ich habe auch damals Schluss gemacht , weil es NUR noch Streit gab . Nach dem Schluss wollte er wirklich gar nichts mehr von mir wissen,hat mich wirklich überall geblockt und ist mir auf dem Weg gegangen . Mit der Zeit habe ich mich auch weiterentwickelt und bin schlauer geworden und ich bin schockiert über mein damaliges Verhalten . Ich kann es komplett nachvollziehen dass er die Nase voll hatte von mir . Doch mir ist auch aufgefallen, dass ich ihn immernoch liebe . Es klingt so bescheuert aber ich liebe ihn wirklich . Und es ist nicht nur vermissen oder die Sehnsucht , nein. Ich komme hervorragend alleine klar, ich habe auch andere Typen kennengelernt doch ich merke immer mehr dass mein herz nur ihn braucht . Sein Bruder sagt dass er sich nicht für Frauen interessiert grad , also eine andere hat er auf jeden Fall nicht . Ich möchte einen letzten versuch starten, jedoch weiß ich nicht wie ? Denn ich sehe ihn nie irgendwo, wir haben keine gemeinsamen Freunde und nach Hause zu ihm gehen kann ich ja nicht , denn das wäre ja schon viel zu aufdringlich . Da er mich überall geblockt hat kann ich ihn auch nicht anschreiben. Die einzige Möglichkeit wäre ein Brief, aber ich wüsste nicht was ich da reinschreiben soll, damit es nicht zuuu aufdringlich ist ? was meint ihr ?

...zur Frage

Wie soll ich mich verhalten, wenn meine Mutter nervt?

Hallo Community,

ich weiss, dass diese Fragestellung etwas provokant auf einige Mütter wirkt, jedoch ist mir keine bessere Formulierung eingefallen. Zum Thema: Ich bin 21 Jahre alt und Student im Fach Informatik. Zurzeit bin ich auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle und möchte mein Studium abbrechen, weil es für mich zu schwer ist. Schon seit ca. zwei Monaten gehe ich nicht mehr in Fachhochschule und arbeite stattdessen in einem Call-Center. Schon seit Wochen hält mir meine Mutter oftmals eine Rede von fünf bis zehn Minuten und sagt, dass ich mich darum kümmern muss eine Ausbildungsstelle zu kriegen. Mir ist klar dass sie es gut meint, jedoch fühle ich mich genervt, wenn ich ständig das Gleiche zu hören bekomme. Ich habe zu ihr sehr oft gesagt, dass sie Recht hat und mich darum kümmere, aber irgendwann ist es zu viel des Guten und werde gegenüber meiner Mutter aggressiv. Nicht so, dass ich sie schlagen möchte, aber so, dass ich sie anschreie und mich unverschämt gegenüber ihr verhalte. Mir ist klar, dass es dumm und unreif ist, aber ich kann nun mal nicht anders.

Was denkt ihr? Soll ich die Reden meiner Mutter " ertragen", weil sie sich verständlicher Weise sorgen um mich macht oder soll ich mit ihr Tacheles reden und klar machen, dass sie nervt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?