Bin ich ernsthaft krank (psychisch)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du solltest für dich erkennen und Akzeptieren das du jetzt im Moment deine NR 1 bist. Will heißen, egal was welcher Troll nun schreibt und egal was du an sich selber gerade denkst, DU musst dir helfen, (helfen lassen) da ist es völlig egal was deine Familie belastet oder wie jemand darauf Reagiert, wenn in deiner Familie zusätzlich noch eine negative Reaktion kommt und du keinen sicheren Hafen hast, wo du dich sicher und geborgen fühlst, könnte das schon der Knackpunkt sein.

Dein Lehrer kann sehr wohl vieles in die Wege leiten. Mach kein Riesen Geheimnis daraus und Akzeptiere deine jetzige Situation als eine Ausnahme in der es jetzt erst mal heißt sich Hilfe zu holen, um alles andere kannst du dich danach kümmern.

Hinfallen, aufstehen, weiter laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stern1212
29.03.2017, 21:30

Hey !
Deine Antwort liegt jetzt schon einige Monate zurück. Jedoch möchte ich mich bei dir für diese Antwort die mir wirklich die Augen geöffnet hat und mich sehr überzeugte bedanken ! Ich habe die Depression jetzt schon etwas länger sehr gut überstanden und denke ich besiegt. Deine Antwort hat mir einen großen Ruck gegeben über diese Krankheit zu sprechen und mich behandeln zu lassen...
Danke !!!
LG stern1212

0

Als erstes möchte ich Dir mal sagen, dass es mir sehr leid tut, wie es Dir geht und was Du durchmachen musstest. Du bist stark, sonst würdest Du hier nicht schreiben. Respekt dafür👍🏻Am besten wäre, wenn Du Dich mal stationär behandeln lassen würdest. Die können Dir da wirklich helfen! Ich habe viel zu lange gewartet und nun bin ich seit über einem Jahr krank😔Alles Gute🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du nicht zum Psychologen gehen willst weil du deiner Familie erst mal nichts sagen möchtest gibt es auch so "Kummernummern" wo die geschulte Leute beraten und Schulpsychologen :) Ich würde mich erstmal nicht stressen weil das ja auch nichts besser macht, suche auf jeden Fall jmd. mit dem du gut reden kannst und der dich unterstützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das hört sich für mich so an  ,das du durch die ganzen rückschläge in Depressionen verfällst .

ich würde einen Neurologen aufsuchen  mit oder ohne Unterstützung deiner Eltern .

Such dir ein Ventil ,mach Sport oder unternimm öfters etwas  ,vlt auch nicht mit leuten mit denen du momentan kontakt hast da die dich´vlt schwer mal von deinem dillema abschalten lassen .

Doch such nicht krampfhaft nach lösungen oder Krankheiten ,sei stark und ändere etwas wünsche dir das Beste.

PS nie vergessen immer wenn du denkst es geht nicht mehr kommt von irgendwo ein licht daher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es kann sein das du zur Zeit eine Depressive Episode hast. Ich weiß ganz genau wie es dir geht, wenn nicht noch schlimer (!!) . Geh vielleicht mal zu einem Psychologen. Du kannst mich aber auch gerne anschreiben, weil ich vermutlich Depressionen habe (vermutet nicht diagnostiziert). Ich habe Psychotherapie zum Beispiel. Ich kenne dieses Gefühl nicht mehr dieses Glücksgefühl zu haben und Svv. Können uns ja austauschen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stern1212
12.03.2016, 15:05

Ich gehe zur Zeit in Therapie. Bloß mit meiner Therapeutin komme ich nicht gut zurecht. Ich schaffe es nicht ihr zu sagen das ich mich wieder verletzt habe (wegen der Reaktion meiner Eltern)! Weiß es bei dir die Schule ? Und wenn ja, hast du Stress bekommen deshalb (schulverweiß etc.)?

0
Kommentar von anna76570
26.03.2016, 09:57

Sorry, dass ich erst jetzt antworte. Bei mir kam ich mit der therapeutin auch nicht zurecht. Mir geht es jetzt so wie vorher, weil ich ihr kaum was erzählt habe, weil ich sie hasse. Ehm... Ja, die schule weiß Bescheid, wegen suizidgedanken. Es gab keinen Stress in der Schule. Nur von meinen Eltern....

0

Bei mir War das genauso! Nach einiger Zeit hat man bei mir dann boderline festgestellt.. bei sowas ist man Psychisch krank.. empfehle dir ein psychologe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?