bin ich emotional instabil?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey! du hälst dich halt an dem fest was du noch hast und das sind Serien.. ich kenn das, ab und an falle ich noch in das alte Schema rein.. du musst neue soziale Kontakte finden.. Leute mit denen du gerne was unternimmst.. such dir Hobbies.. wie zB klettern oder schwimmen oder Fitnessstudio oder so wo du mit anderen was unternimmst.. oder einen Tanzkurs/Nähkurs/Zumbakurs etc

mir fällts schwer neue leute kennenzulernen... manchmal kommt es mir so vor als wäre ich dafür einfach nicht geschaffen und als wäre meine einsamkeit, ein Schatten, was mich für immer verfolgen wird

0
@sdgfanm

Kenne ich.. ist auch eine Überwindung... aber es tut einem gut.. man ist einsam weil die sozialen Kontakte fehlen :s

1

Hey, war bei mir genauso in letzter Zeit. Viel Verrat und Enttäuschung.
Ich denke zusammen mit den Hormonschwankungen, die einfach immer Präsent sind ist es normal. Ich hatte auch mal diese Gedanken, aber glaub mir. Sie sind nicht ernst zu nehmen , einmal hatte ich ein Messer in der Hand und habe darüber nach gedacht, wirklich nach gedacht, doch tun kann man es nicht.
Es geht wirklich nicht.
Mein Tipp ist Abstand von allem nehmen. Du musst auf diesen einen Moment warten, wo es endlich alles in deinem Kopf und Herzen angekommen ist.
Dieser Moment in dem du plötzlich Alles los lässt. Bei mir war es nach ca. schon einem Monat soweit. Ich lag nachts in meinem Bett und hab irgendwas geschaut. Es war nur eine kleine traurige Stelle in einem Film und dann habe ich plötzlich einfach geheult, wie ein Wasserfall. Versteh das nicht falsch. Ich habe davor auch viel geweint, doch in diesem Moment kann man endlich wieder durchatmen. Es ist fast wie eine Erlösung. Bei jedem ist das anders. Vielleicht passiert dir das auch und es überrascht dich irgendwann einfach so, ohne das du damit gerechnet hast. Oder es geht dir einfach irgendwann wieder besser ohne das du es merkst. Lass dir Zeit, mein Tipp schau dir alte Fotos an. Schau in den Spiegel und sammel dich. Du kennst den Spruch doch oder ?: Aufstehen, Krone richten, weiter machen. Macj es zu deikem Mantra. Ließ deine Lieblings Bücher von früher nochmal und schau dich um. Such nach dem Guten, dass dich umgibt. Es versteckt sich zwar. Aber ich schwöre dir, es ist da.

hey, ja diesen moment wo alles rauskommt und man für eine Weile die Ruhe findet, kenne ich auch. Aber wie gesagt ist das bei mir schon seit jahren so, und seit einem jahr sehr extrem. Ich hatte in einem Jahr schon 5 Nervenzusammenbrüche und habe so viel geweint und mich verletzt, es bringt aber alles nichts, die 'giftige Langeweile' wird immer intensiver...

0
@sdgfanm

Dann bitte ich dich wirklich, dich damit auseinander zu setzten. Wenn du glaubst, es wird schlimmer, such dir eine Selbsthilfegruppe, recherchiere, ruf das Kummertelefon an und rede mit deinen Eltern, dass du einen Psychologen brauchst.

Hilfe zu brauchen ist nichts schlimmes.

Oder mein Tipp, such dir eine Leidenschaft. Ein Hobbie, etwas wo du dich dran festhalten kannst, irgendwas, was für dich nicht endet.

0

So wie du schreibst , versucht du dich mit deinen Serien abzulenken . Eine Freundin hatte auch ein Tiefpunkt in ihren Leben aus Gründen die ich ungern sagen will . Vllt hilft auch eine Psychologin . Dort gibt es Gruppen mit den gleichen Problemen die sich  unter einander austauschen . Somit ist man mit seinen Problemen nicht allein und man kann offen mit diesen Personen reden . Der Freundin  hats geholfen . Sie trifft sich bis heute regelmäßig mit diesen Personen . Vorallem wenn eine andere Person das gleiche Problem hat , kann sie sich viel besser in dein Läge versetzen .  

Rausgehen, Fahrradfahren oder bisschen Spazieren gehen, vielleicht nen Freund oder ne Freundin fragen ob er/sie mit will. Ich weiß wenn angehörige sterben, ist das echt nicht leicht, aber die falschen freunde, kannste vergessen, waren ja sowieso idioten! Und außerdem, wenn das schon so schlimm für dich ist dass angehörige gestorben sind, dann stell dir mal vor wie sich deine anderen angehörigen fühlen, wenn du dann auch noch selbstmord begehst, siehste, wär nich so toll. Also wie gesagt, geh mit Freunden oder Familie Fahrradfahren oder Spazieren! :)

ich habe keine freunde. bzw keine, denen ich einfach so sagen kann, ob die mit mir rausgehen wollen. Meine 'familie' ist auch so ein ding, ich will mit solchen menschen nicht raus, da sie mich eh nur vor menschen immer bloßstellen

0

Dann musst du eben Alleine gehen, wenn du nicht mit jemandem aus deiner Familie gehen willst, ich meine, mach's am besten so wie's dir gefällt

0

Hey. Ich kenne es auch. Ich kann nicht einfach rum sitzten weil ich sonst derart auf blöde gedanken komme.

Ich denke, du solltest dieses peoblem mal mit einem psychologen angucken.
Oder wenn du möchtest können wir beide auch schreiben. Viekleicht hikft es dir unter gkeichgesinnte :)

Ansonsten hol dir professionelle hilfe.
Wünsche dir viel kraft und glück.

Was möchtest Du wissen?