Bin ich eine Bedrohung für andere Menschen, weil ich mich nicht impfe?

 - (Medizin, Impfung)

4 Antworten

Hi,

Bin ich eine Gefahr?

Unter Umständen - nämlich dann, wenn Du dich infizierst und mit anderen Nicht-Geimpften in Kontakt kommst.

Vor allem ist es aber auch für dich gefährlich - nicht alle Impfungen halten lebenslang, viele müssen in regelmäßigen Abständen aufgefrischt werden, um einen ausreichenden Schutz zu gewährleisten.

Daher solltest Du schon in deinem eigenen Interesse die Impfungen auffrischen lassen. Dein Hausarzt ist hierfür der richtige Ansprechpartner.

LG

Google -> Impfungen auffrischen Erwachsene.

Nicht alle Impfungen, die du im Kindesalter bekommen hast, schützen ein Leben lang. Das heißt, du kannst dich durchaus mit sog. Kinderkrankheiten anstecken, und dann wirst du für werdende Mütter und Säuglinge, die noch zu klein zum Impfen sind, gefährlich.

ok, ich werde meine Ärztin das nächste Mal darauf ansprechen

1

ich bin 47 und hab mich noch nie impfen lassen.. also nur mal im krankenhaus die tetanus galub ich..aber in meiner kindheit alles gehabt.. masern, pocken, mumps, usw.. und muss sagen das mein körper sogar dadurch stärker geworden ist..hab zb noch nie herpes gehabt oder heuschnupfen.. bin auch selten krank.. deswegen finde ich diese impferei auch etwas übertrieben..

aber zu deiner frage, ne warum solltest du eine gefahr sein..wenn die anderen sich impfen lassen, dann sind sie ja vor dir geschützt..

Was möchtest Du wissen?