Bin ich ein Unmensch.... ich weiß nicht was ich tun soll?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du bist sicher kein Unmensch! Nur bis jetzt hast du dich nicht richtig verhalten!

Warum hast du die Kosten für die Wohnung allein bezahlt? Warum hast du dich nicht, evtl. bei einem Anwalt, erkundigt, wie du deine Schwestern zur Zahlung ihres Anteils zwingen kannst?

Ich würde die Schwester auf keinen Fall in die Wohnung einziehen lassen. Egal ob mit oder ohne Anhang! Dir gehört die Wohnung zu einem Drittel und sie kann nicht einfach darüber verfügen.

Geh unbedingt zu einem guten Anwalt!

Danke für deine Antwort, war heute beim Anwalt und habe auch das mit den Kosten geklärt. Ich habe eingesehen dass die Angelegenheit nicht ohne Anwalt zu regeln ist, da keine meiner beiden Schwestern zu einem klärenden Gespräch bereit war.

0

Du schreibst, ihr habt die zweite Wohnung geerbt. Wer besitzt denn die erste Wohnung, weil du da was von Mietvertrag mit den Eltern schreibst? Dir oder dem überlebenden Vater?

Du kannst auf Auszahlung deines Erbanteils klagen.

Und du kannst auch von beiden Schwestern ihren Anteil an denHauskosten einklagen.

Was die rechtliche Situation angeht bezüglich des Einzugs der Schwester... am besten wendest du dich an einen Anwalt!

Sie ist immerhin zu 1/3 Miteigentümerin und hat ein berechtigtes Interesse an der Nutzung.

Erbenbringt nun mal Scherben.

Auch wenn es die Familienatmosphäre endgültig zerstören wird:

Lass vom Anwakt ein tragfähiges Konzept erarbeiten. Entweder deine Schwestern zahlen DICH aus und erstatten dir die ausgelegten Anteile an den Wohnungskosten UND die einziehende Schwester zahlt regulär Miete auf das Erbenkonto (das kann derAnwalt als sogenanntes Anderkonto führen) ODER sie lassen sich von dir auszahlen.

Beides lässt sich ggf auf dem klagewege durchsetzen... nach deinen Schilderungen ist der familiäre Zusammenhalt eh schon den Bach runter.

Deswegen mein Tipp:

Klage auf Auszahlung deines Erbteils, sprich, deine Schwestern sollen DICH auszahlen, und verkauf ggf die erste Wohnung (ich vermute, dass sie dir gehört)... von dem Geld kauf dir woanders ne nette Eigentumswohnung oder ein Häuschen. Dann sollen sich die verbleibenden zwei Zicken selber kümmern un ddu bist aus den Streitereien raus.

sofern deiner Schwester nur 1/3 der Wohnung gehören, kann sie dich nicht einfach darüber "informieren" dass sie dort einzieht. Die Wohnung gehört schließlich dir und der 3. Schwester mit! Somit haben alle 1/3 Mitspracherecht. Die Kosten würde ich übrigens umlegen, zur Not gerichtlich.

Also wenn du die kosten des Hauses zahlst soll das Haus auch dir gehören!

Ich würde es verweigern...

Was möchtest Du wissen?