Bin ich ein Psycho?

 - (Psychologie, psychopathie)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf dem Test im Internet kannst du dich nicht verlassen aber wenn du selbst sagst das du die Kriterien erfüllst ist es schon warscheinlich da sdu ein Psychopath bist

Ich habe mal eine Doku über Psychologie gesehen und dann wurde über Psychopathen geredet und die Kriterien und ich habe bemerkt das sich diese erfülle

0
@GAMEWIZARD

Bist du dir sicher das du sie nicht nur ein bisschen erfüllst als das es noch eher normal ist oder sie wirklich erfüllst

1
@928364647

Nein alles komplett, außer eine in der Jugend kriminellen zu sein, Freunde und Familie haben immer knapp mich vor sowas bewahrt

0
@GAMEWIZARD

Hast du schon mal Schwierigkeiten gekriegt wegen deinem Verhalten oder belastet es dich

0
@928364647

Wenn ich so drüber nachdenke, ja ich habe schon mal Schwierigkeiten bekommen wegen mein Verhalten

0
@928364647

Ne nicht wirklich ich fühle mich sonst als würde mich jemand dazu zwingen

0
@GAMEWIZARD

Kann dich verstehen, wenn du aber wirklich ein Psychopath bist wirst du warscheinlich es im Leben schwer haben also ist es vielleicht doch besser wenn du zu einer Therapie gehst

0
@928364647

Ich weiß brauche ich aber nicht bis jetzt ist es extremst selten gewesen das jemand am Ende war wegen mir also wirklich selten.. kleine frage bist du denn ein Psychopath ?

0

Ob Du wirklich und ggfs. wie schwerwiegend evtl. psychisch krank bist lässt sich hier nicht feststellen. Solche Tests im Internet o.ä. sind natürlich ohne jegliche Gewähr.

Dafür müsstest Du erstmal zum Hausarzt gehen und ihm Deine Symptome schildern. Evtl. rein körperlich bedingte Auffälligkeiten (z.B. Schilddrüsen-Erkrankung) können negativ begünstigend bei psychischen Krankheiten sein. Dies gilt es also zu klären.

Der "Psycho" nur ein sehr grober, oberflächlich lapidarer Sammelbegriff für einen psychisch kranken Menschen. Auch "Psychopath" trifft es eher barsch allgemein.

Den Begriff "Psychopathie" gibt es meiner Ansicht nach gar nicht in der Medizin.

Psychische Krankheiten werden schwerpunktmäßig vor allem definiert aufgrund Depression (eingeteilt nach verschieden hoch einstufbaren Graden), "Burnout" (Erschöpfungssyndrom), Angststörung, Persönlichkeitsstörung (z.B. "Borderline"), postraumatische Belastungsstörung, Schizophrenie (z.B. Wahnvorstellungen), u.v.m.

Diesen schwerpunktmäßigen Diagnose-Begriffen unterliegen wiederum vielerlei Symptome, welche - mehr oder weniger - auch zusammenhängend auftreten können. (es gibt noch sehr viel mehr fachärztliche Detail-Begriffe dazu als Vorgenannte).

Es gibt vielerlei psychosomatische und psychotisch zuordnungsbare Symptome. Diese Symptome sind sehr vielfältig und hier im Einzelnen nicht alle zu beschreiben. Im Internet kannst Du dazu auf tlw. seriösen Fachseiten recht schnell fündig werden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das ist unseriös, nur ein Arzt/Psychologe kann eine Diagnose stellen!

LG

Mach den PCL-R test. Den Offiziellen.

Ich habe bei dem test 114 und bei PCL-R 40/40

Danke😊

0

geh zum Psychotherapeuten :)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Interesse und eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?