Bin ich ein Muslim?

8 Antworten

Es gibt bestimmte äußerliche Merkmale, die einen Moslem darstellen sollen. Beispielsweise der arabische Satz, dass du nur an Gott und seinen Propheten glaubst. Als Moslem solltest du auch regelmäßig beten, fasten, Geld spenden und mindestens einmal nach Mekka pilgern.

Das Schlimme ist ja, dass die Leute, die diese Dinge erfüllen, denken, sie seien besser als die, die das nicht machen. Ich kenne viele, die 5 mal am Tag beten, fasten aber Unmengen an Alkohol konsumieren, rauchen, Fremdgehen, beleidigen und denken, wenn sie nach Mekka gehen, seien sie von ihren Sünden befreit...

Es kommt also nicht unbedingt auf diese Dinge an, klar sollte man sie machen, aber das ist nicht automatisch ein Zeichen, dass man ein Moslem ist. Dazu gehört noch viel mehr, und zwar die innere Einstellung. 

Natürlich kannst du 5 x am Tag beten.

Weißt du warum ? Selbst wenn du sagst "ich kann nicht 5 x am Tag beten" dann sage ich ich glaube dir nicht. Weißt du warum ?

Ich glaube Allâh. Allâh sagt bete 5 x am Tag, du hinterfragst ob das geht. Ich muss mich also zwischen dir und Gott entscheiden. Allâh sagt du kannst das. Wenn wir es nicht könnten, hätte er uns nicht auferlegt 5x am Tag zu beten.

Ich schaffe es 5 x am Tag zu beten. Ich bete in der Schule in irgend einem Raum oder irgend wo in einer Ecke. Das sind nicht mal 5 min.

Ich trainiere jeden Tag. Ich bete dann auch einfach in einer Ecke. Anstatt eine Raucherpause zu machen, kannst du beten gehen während die anderen rauchen. Muslime überall auf der Welt beten überall. Selbst im Park von NYC.

Aus diesem Grund gebe ich Allâh recht.

So nun zu deiner Frage. So gesehen wenn ihr das Glaubensbekenntnis sagt bzw. wenn deine Eltern Muslime sind dann bist du auch ein Muslim. Die Frage ist bist du ein sündiger oder nicht ?

Wenn du Unglaube begangen hast, bist du raus aus dem Islam. Dann musst du das Glaubensbekenntnis aufsagen. Ansonsten auch wenn du die anderen Dinge nicht machst bist du trotzdem eine Muslima.

Du bist somit verpflichtet alle versäumten Gebete nachzuholen. Egal wie viele Jahre es sind, du bist verpflichtet sie nachzuholen.

Hadj ( Pilgerfahrt ) könnt ihr immer noch machen. Zakat könnt ihr auch immer noch machen bzw. teils auch Nachspenden sozusagen.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen. Aber ich denke du hast teils eine andere Antwort erwartet oder ?

34

@RipeClown: Nein, Allah sagt nicht bete 5x am Tag. Im Koran, den Muslime für Allahs Wort halten, steht, man solle morgens und abends beten. Gewisse Stellen lassen sich noch so auslegen, dass man auch in der Mitte des Tages beten soll, aber das ist Auslegungssache. Selbst wenn man es annimmt, wären das insgesamt 3 Gebete am Tag, und zwar zu Zeiten, die mit einem normalen Berufsleben vereinbar sind. Ähnelt den Gebetspraktiken der Christen. Ich bin in einer christlichen Familie aufgewachsen, es war üblich, morgens vor dem Aufstehen, mittags vor dem Essen und abends vor dem Schlafengehen ein Gebet zu sprechen.

0
22

Doch tut er.

24:58; 11:114; 2:238; 17:78

Außerdem :

Allah sagt im Quran Al-Karim, ungefähre Bedeutung:
"Und verrichtet das Gebet, entrichtet die Abgabe und verbeugt euch (im Gebet) mit den sich Verbeugenden!"

weiterhin sagt der Erhabene:
"Sag: Wenn ihr Allah liebt, dann folgt mir. So liebt euch Allah und vergibt euch eure Sünden. Allah ist Allvergebend und Barmherzig."

So werden die Gebetszeiten in den Überlieferung des Gesandten  klar aufgelistet:

"Im Himmel wird ein Haus für denjenigen gebaut, der folgende 12 Rak'a (Gebetseinheiten) am Tag und in der Nacht verrichtet: 4 Rak'a vor und 2 Rak'a nach dem Mittagsgebet, 2 Rak'a nach dem Abendgebet, 2 Rak'a nach dem Nachtgebet und 2 Rak'a vor dem Morgengebet"

Sowie :

Allāh, der Erhabene, sagt im Qur'ān (ungefähre Bedeutung): "Und wenn ihr das Gebet verrichtet habt, dann gedenket Allahs im Stehen, Sitzen und im Liegen. Und wenn ihr in Sicherheit seid, dann verrichtet das Gebet; wahrlich das Gebet zu bestimmten Zeiten ist für die Gläubigen eine Pflicht." [4:103]

Der Prophet  erklärte die Gebetszeiten in folgendem Ḥadīth:

"Die Zeit für Dhuhr beginnt, wenn die Sonne den Zenit passiert hat und der Schatten eines Mannes in der Länge seiner Höhe entspricht, bis die Zeit für `Asr anbricht. Die Zeit für `Asr dauert an, bis die Sonne sich gelb färbt. Die Zeit für Maghrib dauert an, bis die Abenddämmerung schwindet. Die Zeit für `Ischaa’ dauert bis Mitternacht an. Die Zeit für Subh (Fajr) dauert bis zum Beginn der Vordämmerung, solange die Sonne noch nicht begonnen hat aufzugehen. Wenn der Sonnenaufgang beginnt, dann unterlasst das Gebet, denn sie geht zwischen den zwei Hörnern des Schaytaan auf.“ (Muslim #612).

0

Assalam Aleikum warahmatAllah wabarakatu

Ersteinmal ist es gar nicht schwer Muslim zu sein. Sobald man die Shahada sagt, ist man äußerlich gesehen Muslim, solange man keine den Islam Vernichtenden Dinge begeht.

Wie es um den Glauben, den Iman einer Person aussieht ist eine Sache, die nur Allah beantworten kann.

Grundsätzlich gilt:

Der Kāfir ist in zwei Arten unterteilt:

Die erste Art: Dass er ein grundsätzlicher Kāfir ist, wie der Christ, der Jude, der Buddhist und andere. Sein Kufr ist also äußerlich erkennbar und klar. Wer diesen nicht zum Kāfir erklärt, oder an seinem Kufr zweifelt, oder seinen Weg als richtig erklärt, so ist dieser ungläubig geworden und hat die Religion des Islāms mit dieser Tat verlassen. Und er fällt darunter, was wir zuvor erwähnten.

Die zweite Art: Dass er ein Muslim ist und einen Faktor der Faktoren, die den Islām einer Person zunichte machen, begangen hat, trotz seiner Behauptung, dass er immernoch im Islām sei. Wenn also das, was er von den vernichtenden Faktoren begangen hat, eindeutig ist und vom Konsens der Gelehrten abgedeckt ist, wie das Lustigmachen über den Propheten und ihn zu beschimpfen, oder eine Sache zu verleugnen, die notwendigerweise von der islamischen Religion zu wissen ist, so ist derjeige, der sich im Takfīr auf diesen zurückhält, von zwei Arten:

Die erste Art: Dass er verleugnet, dass das was dieser an vernichtenden Faktoren begangen hat, zu den vernichtenden Faktoren gehört. Dessen Urteil, ist wie sein Urteil. Nachdem man ihm den Beweis erbracht hat (dass diese Tat ein Faktor ist, der den Islam einer Person zunichte macht)

Die zweite Art: Dass er zustimmt, dass das was dieser an vernichtenden Faktoren begangen hat, zu den vernichtenden Faktoren gehört, er sich jedoch im Takfir auf diesen zurückhält, aufgrund der Annahme, dass dieser Entschuldigungsgründe haben könnte, dieser wird nicht zum Kāfir. Und wenn das, was dieser an vernichtenden Faktoren begangen hat, bei den Gelehrten von einer Meinungsverschiedenheit abgedeckt ist, wie das Verlassen des Gebets, der Zakāh, des Fasten oder der Ḥajj, so wird dieser auch nicht zum Kāfir erklärt.
[Shaykh ʿAbd Al-ʿAzīz Ibn Marzūq Al-Ṭarīfī in "Al-Iʿlām bi Tawḍīḥ Nawāqiḍ

Hier noch ein Link, in dem die Islam-vernichtenden Faktoren als Grafik sind:

https://baqiyya.files.wordpress.com/2016/05/auslc3b6scher-des-islam.jpg

Viele Gelehrte, inklusive der Gefährten Mohammeds(saw) waren übrigens der Meinung, dass das Unterlassen des Gebetes einen solange zum Kafir macht, bis er zu dem Gebet zurückkehrt.

Aber worin sich alle einig sind, ist dass wer stirbt ohne seinen Gebeten nachgekommen zu sein in der Hölle landen wird.

Und Allahu Alim!

28

*Allahu alem
Ein Alim ist ein Gelehrter .

0
14
@saidJ

Entschuldigung, ich dachte, da es im arabischen kein e oder i gibt, sondern nur das ي wäre es egal.

Aber du hast Recht, danke für die Korrektur.

0

Könnt ihr mir bei meinen Sünden im Bezug zu meiner Religion helfen?

Hallo Leute,

Ich habe eine Frage an euch Muslime hier, die mich sehr belastet. Ich habe vor einiger Zeit angefangen zu beten, 5 mal am Tag, ich habe versucht alle Gebote und Verbote einzuhalten und das ging auch eine Zeit lang gut so. Ich hatte ein wunderschönes Gefühl zu Allah gehabt beim Beten. Ich war süchtig nach dem Beten, also sprich ich hab mich immer aufs nächste Gebet gefreut und hab jedes Sunna (freiwillige Gebet) verrichtet. Fasten an Ramadan war auch wunderbar. Allah hat mir genug Kraft gegeben das auszuhalten, auch in der Arbeit.

Leider habe ich seit einigen Tagen angefangen stark zu sündigen, hat unter anderem was mit Facebook zu tun. ich verrate jetzt nicht genau was. Ich habe Reue Gebet immer wieder gemacht und bin trotzdem zu der Sünde zurückgekehrt. Sprich ich hab mich selbst verarscht eigentlich mit der Reue, weil ich es nie eingehalten habe. Das hat sich dann wie eine Schleife hingezogen mit den Sünden und auch beim Gebet spüre ich ein gaaanz hässliches Gefühl, irgendwie als ob ich so kein bock mehr hab zu beten, obwohl das nicht von meinem Herzen kommt dieses Gefühl. Also dieses schöne Gefühl ist weg, kommt wahrscheinlich daher weil ich mich so schlecht fühle wegen den begangen Sünden.

Aufjedenfall war ich heute beim Freitagsgebet und hab mich dann schlecht gefühlt, als ich den Vortrag des Imams gehört habe, weil ich mir wie ein Heuchler vorkam. Noch dazu als er dann gesagt hat, das der Tag des jüngsten Gerichts ein sehr sehhhr schlimmer Tag sein wird und Allahs Strafe brutal sein wird für die Sündiger, bin ich noch mal tieef in mich reingegangen und habe nur den Kopf geschüttelt über mich selbst, warum ich das und das getan habe und von der Sünde nicht ablassen konnte.

Ich habe jetzt Facebook deaktiviert, weil es wie eine Droge für mich war, hab den ganzen Tag nur mit Facebook verbracht und mich zu etlichen Sünden verleiten lassen.

Meine Hauptfrage ist jetzt, wird mir Allah noch ein aller aller letztes mal meine begangenen Sünden verzeihen, auch wenn ich schon öfters Tauba (Reue) gemacht habe? Ich weiß nicht mehr wie ich mich entschuldigen soll, weil ich öfters um Vergebung gebeten habe und das dann wieder gemacht habe. Aber ich hab mich jetzt bombenfest entschlossen diese Sünden nicht mehr zu machen. Und wenn ich weiterhin dieses schlechte Gefühl habe die nächsten Wochen, heißt das dann das mir Allah nicht verziehen hat?

Es ist mir halt extrem peinlich vor Allah, mich nochmals zu entschuldigen, weil ich es so oft gemacht habe. Aber ich hab mich jetzt FEST entschlossen wieder religiöser zu werden und das dann auch dauerhaft, auch wenn ich am Anfang leiden werde. Ich hab mich von all meinen schlechten Freunden getrennt usw. Also ich hab ein paar Schritte eingeleitet zur absoluten Religiösität.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und mich wieder ermuntern. Vielen Dank.

...zur Frage

Der heilige Raphael (Lesbos), Tribut das ich geboren worden bin?

Hallo ich heiße Selbst Rafael habe folgendes Anliegen:

Meine Mutter hatte meinen großen Bruder geboren, soweit so gut, allerdings hatte meine Mutter daraufhin 2 Fehlgeburten erlitten was Sie dazu bewegt hat (da wir selbst Griechen sind) zum heiligen Raphael nach Lesbos zu gehen um zu beten das mein zukünftiges Kind (ICH) gesund zur Welt kommen soll.

Kleine Notiz man rande ich bin zwar gesund zur Welt gekommen aber hätte auch sterben können da ich nach der Geburt Herzprobleme hat da ich im 8.Monat gekommen bin und 1,3 KG gewogen habe.

2 Jahre später sind meine Eltern und ich zum heiligen Raphael nach Lesbos gegangen damit meine Eltern für ihn gebetet und ihm wahrscheinlich danken wollten.

Jetzt kommt es ich hatte immer jeden Tag jede Nacht mein Lieblingskuscheltier dabei gehabt ohne ihn ging gar nichts.

und ich hatte diesen auch in der Kirche dabei gehabt doch meine Eltern sagten mir das er auf einmal nicht mehr bei mir war. Sie haben überall geschaut den Priester gefragt er war nicht auffindbar !

Seid ihr der Meinung das es ein Tribut war, falls ihr an sowas Glaubt ???

...zur Frage

Zum Judentum konvertieren und vieleicht Immigration nach Israel.

Hallo,

also wie soll ich es beginnen?

Okay, Ich will zum Judentum konvertieren, Weil: Eigentlich bin Ich in einer Republik in Nord Caucasus im Sueden Russlands aufgewachsen, lebte aber von 2004-2010 in Oesterreich und jetzt seit end 2013 in Deutschland, Und, Ehrlich gesagt bin Ich ein Fluechtling. Die Republik Dagestan wo ich her komme ist zu 95% Muslime, und Ich wurde in dieser Gemeindschaft aufgewachsen und Ich war ein Muslime seit meiner Kindheit... Aber... Das war nicht meine Entscheidung.. Ich meine, Ich war ein kind, was wusste ich was religion und sowas ist? Und Ich hab nie so der Religion gefolgt, zum beispiel jeden Tag 5 mal Beten (schreibt man das so? tut mir leid feur mein nicht perfektes Deutsch), Und Ich hasse das zb> die Frauen diese islamische kleidung tragen, was eigentlich nicht Islamisch ist und hat vor der Religion Islam in arabischen laendern existiert wegen der Hitze und Sand, weil sie praktisch war und eine Gute verteidigung gegen Sand und hitze war. Und vieles vieles, Und Ich je mehr Ich ueber Islam lerne je mehr Ich von Ihr einige schritte zurueck trette, Das ganze toeten feur den Gott.. Jihad.... Das der Prophet Muhammad eine Frau geheiratet hat wenn sie 9 war und als sie 11 war lebte sie in seinem Haus... Ugh.. und vieles vieles mehr, Und ich mag das nicht... deswegen habe ich mich von den Religion weg getretten in 2012, Also ich meine auch wenn ich Nicht so religious Gelebt hatte hatte ich mich als ein Muslime bezeichnet, aber seit 2012 nicht mehr...ich war ein theist... also ich glaubte an Gott aber nicht religion.. Aber jetzt seit mehreren monaten fuehle ich mich so leer... als irgendwas fehlt in mir... einfach an Gott glauben ist nicht so leicht, und ich glaube es ist wegen der Religion, weil ich denke das Religion lehrt uns vieles im Leben... Und darum will Ich konvertieren... Hab gedacht ueber Christentum weil einer meiner guten freunde es mir epfiehlt.. aber die Idee das Jesus Christ der Saviour ist und dass man zu ihm betten muss und so und das er der Sohn gottes ist.... ich denke er ist nur ein Prophet, ein Messenger..

naja... Und dann Judentum... alles was ich ueber Judentum in Internet gelesen habe... Ich glaube das ist der Richtige weg feur mich.

Der zweite grund wieso ich Konvertieren will seit Ich in Deutschland bin hatte ich kontakt mit einem meiner Onkeln aus Russland, er sagt das meine Gross Mutter judin war (sie ist aus Russland nach Dagestan gekommen als sie die Uni beendet hat um als Lehrerin zu arbeiten.. in den UdSSR zeiten hat man die lehrer in verschiedene staedte geschickt damit sie da Lehren) und meiner Grossmutters Mutter und Grossmutter waren Judinen ... ABER Ich kann es nicht beweisen weil ich keine Papiere und so habe.. bin mir auch nicht sicher ob die noch existieren weil in ihren zeiten es war gefaehrlich in Russland ein Jude zu sein..

Alles was ich habe sind ihre namen, und die klingen auch Judish.. Serafima, Judina, Abramova, Natan Stroll, Israel Mooseevich

...zur Frage

Sb zu oft gemacht?

Asslamualeikum liebe Community ,
Also ich bin eine stark Gläubige Muslima und 12 Jahre alt. Viele wissen ja, dass der Monat Ramadan gerade ist und diese 10 heilige Tage die besser als 1000 mal sind
Auf jeden Fall habe ich ein ganz großes Problem , ich bitte um Hilfe an alle Moslems da draußen , also vor Ramadan habe ich sehr oft sb ( Selbstbefriedigung , natürlich nicht mit essen oder so ) gemacht und jedes Mal habe ich es bereut. Ich kann mir gut vorstellen , dass das eine große Sünde im Islam ist , das allerschlimmste ist , dass ich es noch in Ramadan gemacht habe , das ist soooo schlimm , ich habe bittgebete gemacht , damit mir Allah verzeiht , ich meine diese letzen 10 Tage , da verzeiht Allah die Sünden , aber ich bin eine Sünde begangen in diesen 10 Tagen ( sb )
Ich habe so eine große Angst davor , dass etwas ganz schlimmes passiert , ich fühle mich jedes Mal schlecht danach und bereue es zutiefst
Ich habe auch große Angst davor , weil in ein paar Tagen Eid ( fest , Ende ramdadan ) ist , wie soll ich mich bitte freuen !??? Und andere coole Sachen werde ich bekommen , man ey
Wenn ich jedes Mal bete , sage ich zu Allah , dass ich das nicht wollte und das ich aufhören möchte , aber es ist so schwer , an alle Moslems da draußen , ich hoffe ihr habt Tipps für mich , ich weiß , jetzt sagen viele Fasten wäre zum Beispiel gut , aber das ist viel zu anstrengend für mich , außerdem habe ich Ramadan gefastet , aber halt...naja ich hoffe ihr könnt  mir weiterhelfen , möge Allah euch ins Paradies bringen , Amin ❤️

...zur Frage

Amstatt fasten Spenden (Islam)?

Selam Aleyküm Bruder/Schwester, Ich M/16 habe eine frage, unswa bin ich ein Mensch der an Allah glaubt und auch 5x am Tag betet. Wie jeder Moslem habe ich auch meine Sünden und Taten die ich bereue. Eine davon ist, das fasten schwer durchzuhalten. Über den Winter faste ich öfters nach (habe 2 Monate schulden). Ich habe jedoch von meinem Umfeld gehört, dass wenn man es nicht schafft zu fasten, weil man es schwer durchhält, was vielen Moslems in Deutschland so ergäht oder man es aus gesundheitlichen gründen es nicht darf, man anstatt des Fastens, spenden kann (z.B. afrika,Flüchtlinge) um seine Schulden zu begleichen. Meine Frage ist jetzt, stimmt das oder nicht?

Ich bedanke mich schonmal für die Antworten LG SachenMachen

...zur Frage

Ständig wird mein handy weggenommen,fair?

Hallo erstmal :) Ich bin 15 Jahre alt und mein Handy wird mir ständig weggenommen. Es ist echt nervig, da ich nie für meine freunde erreichbar bin und heutzutage hat ja wirklich JEDER ein handy und schreibt nachrichten ist ja eig. heutzutage bei dieser jugend normal. Meine eltern nehmen es mir sonntags weg (das ich schonmal für montag lerne wegen schule) sie nehmen es mir aber den ganzen tag weg! ich lerne ja auch, aber wenn man 2 stunden gelernt hat kann man doch sein handy wiederbekommen. Danachvon monatg - freitag. Hinzu kommt das ich mein handy nirgendswo mitnehmen darf. Ja,das ist wirklich so. wahrscheinlich für viele jetzt unverständlich da die meisten gerade sein handy mitnehmen müssen um immer erreichbar zusein. Ne ich darfs nicht, aufgrund das mein handy vor 4 Jahren gestohlen wurde und mein neues um einiges teuer war. Verändlich das sie angst haben, doch ich nehme es ab und zu immer heimlich mit und passe drauf immer gut auf. Man fühlt sich echt doof wenn man unter freunden als einzige ohne handy ist. Das ist einfach so. Ebenso habe ich einen Freund. Meine eltern sind muslime, zwar nicht sehr streng aber schon. Ich bin 3 monate heimlich mit ihm zsm und meine mama meinte ich soll ihr immer alles anvertrauen und erzählen wenn ich da jemanden kennengelernt habe. Habe ich gemacht da ich diese 'heimliche liebe' last von mir weghaben wollte. Ich bereue es so sehr das ich das gemacht habe. Meine mutter ist völlig ausgerastet, lässt mich fast nirgendswo hin und kontrollliert meine nachrichten nur noch. Ich habe daraus gelernt und werde ihr nieweder so etwas anvertrauen. Sie möchte es, aber reagiert sehr schlimm druaf. Ich bin nurnoch am weinen. Ich darf nichmal mehr zu meiner nachbarin. Mein freund ist ein sher netter junge, sex odersoas kommt garnicht in frage, vorallem nicht in dem altern er ist auch muslime. Er ist etwas schüchtern aber wir können sehr gut kommunizieren,lachen und reden. es macht spaß mit ihm. Ich verstehe meine eltern einfach nicht. es belastet mit alles sehr. Jeden Tag als einzige kein handy zuhaben, den verbot zu meinem freund wird mir echt zuviel. Ich kann einer mutter nicht mehr anvertrauen aber es scheint sie nicht zuinteressieren. Sie selber ist immer am handy und hat kontakt zu jemanden. Es belastet mich sehr. wenn sich hier vllcht paar eltern dies durchgelesen haben, wie findet ihr die situation? was würdet ihr an meiner stelle machen? ich würde gerne eure meinung hören. ich DANKE fürs lesen. Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?