Bin ich ein Junge oder bevorzuge ich nur das männliche Rollenbild und auf was stehe ich, bin ich bi, lesbisch oder hetero?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Frage.

Du sagst Du wechselst zwischen "deine weiblichen Reize geniessen" und "Dich für Deine Brüste schämen" hin und her.

Ist das wirklich ein plötzlicher und markanter Wechsel? Also merkst Du einen Unterschied, dass Du Dich weiblich anziehst, eventuell sogar etwas mit Ausschnitt anziehst und plötzlich denkst "was haben die Dinger hier unten verloren?".

Im Falle von Genderfluidität kann wirklich der Fall sein, dass sich nicht nur das eigene Körperempfinden plötzlich ändert sondern sogar die sexuelle Ausrichtung.
Mein Partner ist genderfluid und wenn sie männlich sind, dann hat ER absolut kein Interesse an Männern sondern sabbert eher Brüsten nach (dann ist er mein Kumpel in der WG und nicht mein Ehepartner).

Was mich zu Deinem sexuellen Interesse bringt. So wie ich das aktuell sehe, stehst Du auf "männliche Frauen". Dein Interesse bei Transmännern ist also eher der weibliche Körper in Kombination mit kurzen Haaren und männlicherem Auftreten?

Dann ist es das worauf Du stehst. Tomboy, Butch, Pre-Op-Transmänner.

 

Und wenn Sich Dein Interesse ändert, dann ist dies so.

 

Ich habe eine gute Freundin die immer nur Interesse an Männern hatte und sich nie auch nur Ansatzweise etwas mit Frauen vorstellen konnte (alleine den Gedanken fand sie eklig) und sie ist mittlerweile seit Jahren mit einer Frau zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willkommen in der Welt der Schubladen. 

Ist doch egal,  wie man was benamselt. Jeder Mensch ist ein Individuum.  Reicht das nicht? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mache das nicht dramatischer als es ist.

Probiere alles aus.

In einigen Jahren weist Du was Du willst.

Mario

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Begib Dich umgehend in psychologische Behandlung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?