Bin ich ein Hypochonder oder nicht.

8 Antworten

Hi Maksiking,so geht es manchem Medizinstudenten,wenn er Pathologie lernt.Er verspürt gleich alle möglichen Krankheiten gleichzeitig.Das Suchen im Internet setzt differentialdiagnostische Überlegungen voraus,die nicht immer einfach sind.Manchesmal fehlen manche Beschwerden.Die Kunst besteht darin,diese zu objektivieren d.d.diese mit Zusatzuntersuchungen wie Labor-oder bildgebende Verfahren zu erhärten.Müdigkeit hat sehr viele Ursachen zB momentane schlechte Stimmung oder auch Blutarmut,wo es auch verschiedene Gründe gibt."Take it easy" LG Sto

Eine klare Antwort hast Du ja sicher dadurch noch nie bekommen, oder? Denn es gibt ja dann immer viele Krankheiten, auf die Deine Symptome passen. Also frag Dich vielleicht einmal, ob das "Googeln" wirklich hilfreich ist. Um wirklich herauszufinden, was Dir fehlt, kommst Du an einem Arztbesuch wohl kaum vorbei, denn der kann Dich untersuchen und die einzelnen Krankheiten unterscheiden, das ist sein täglich Brot...

Du bist kein Hypochonder, du bist ein Cyberchonder.

Okay, ich habe Probleme mit dem Knie und beschäftige mich viel im Internet mit dem Thema, aber dennoch käme ich nie auf die Idee meine Krankheiten selbst zu diagnostizieren. Ich gebe wenn dann, nur das weiter, was auch vom Arzt ausgesprochen wurde. Aber hilfreich ist es schon, für Arztbesuche sich zu informieren.

Wie wäre es denn einfach mal zum Arzt zu gehen, und den zu deinen Symptomen zu befragen? Er hat es jahrelang studiert, kann dich untersuchen, die Diagnose stellen und dich therapieren. Dies alles kann das Internet nicht. Denn das Internet kann dir keine Medikamente, Untersuchungsschritte etc. verschreiben.

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

fühle mich immer richtig müde und antriebslos?

Hängt das damit zusammen, weil ich an Depressionen leide? Oder was können noch Ursachen für diese symptome sein?

...zur Frage

Bin ich herzkrank oder ist das wieder mal typisch hypochonder?

Also hey leute erst mal zu mir ich bin 14 und wiege 52 kg und bin 1,60

So ich bin seit 6 Monaten ein hypochonder und habe jetzt angst vor eine Herzschwäche also die angst habe ich jetzt seit 1 Monat ..

Aslo vor 1 Monat hatte ich meine Siegerurkunde in Leichtathletik bekommen und 1 Woche später hatten wir Sport und ich konnte nicht mehr rennen ich musste eine pause machen ich musste stark atmen aber ich war weder erschöpft sonst noch was bloß ich hatte ein abnormales herzrasen

ich habe mir nichts dabei gedacht hab am nächsten tag noch einmal sport gemacht und hatte wieder diese Symptome ja aber mein tag war immer perfekt bis ich herzschmerzen hatte ich Googelte nach meine Symptome und dann stanf da Herzschwäche dies das und meine Symptome passen genau zur eine Herzschwäche 😞

Was bin ich jetzt? 😞 Vor ein 2 hatten die ärzte vom Krankenhaus gemeint das ich vllt ein somatoforme störung leide ich war vor 2 oft beim Arzt und er meinet alles ok ich sollte zum Psychologen gehen

...zur Frage

Kann man sich Krankheiten bzw. Symptome anlesen/einreden?

Hallo :) ich bin 15 und Hypochonder... Immer wenn ich mal wieder nach einer meiner Beschwerden suche und noch weitere Symptome bei Gewissen Krankheiten hinzu kommen, kommt es mir so vor, als hätte ich diese auch. Ist das möglich ? Hatte deswegen manchmal schon Panickattacken :( bitte keine 'Geh zum Arzt ' Antworten... Ich gehe am WE ;)

...zur Frage

Müdigkeit und Antriebslosigkeit in Verbindung mit Ischiasschmerz - ist das immer so?

Hatte zum letzten Mal vor 11 Jahren so einen Ischiasschmerz. Vielleicht gibt es unter Euch "Erfahrenere". Kann mir jemand sagen, ob das normal ist, dass man (der Schmerz ist jetzt nicht mehr so schlimm) danach müde und antriebslos ist und ein paar Symptome hat wie bei einer Grippe? (Gliederschmerzen Halsweh)

...zur Frage

Angst vor Krankheiten, Hypochonder

Also ich habe Angst vor Krankheiten, vor allem von schlimmen und Qualvollen Krankheiten, Angst einfach plötzlich zu sterben, Angst davor einfach Tod umzufallen, schon bei kleinen schmerzen denk ich, ich habe etwas schlimmes und ich sterbe bald...
Ausserdem fühle ich mich nicht gerade gesund, sondern eben krank, schlapp müde, und manchmal, oder oft überall schmerzen, auch habe ich Angst zb. einen Bandwurm zu haben oder sowas, oder krebs, oder einen Tumor, einfach vor fast allen Krankheiten hab ich Angst, es sei denn sie sind harmlos... Und eben beim kleinsten Unwohlsein denke ich, ich sterbe bald, und ich bin schwer krank oder sowas... Bin ich ein Hypochonder? Oder ist es normal das man so grosse Angst vor Krankheiten hat?? So grosse Angst davor zu sterben? Ist das normal wenn man Jung ist?

...zur Frage

Kribbeln in der rechten Hand, manchmal ab Ellenbogen -was kann das bedeuten?

Krankheiten kündigen sich ja durch Symptome an; ich will nicht als Hypochonder dastehen aber diese Frage geht an alle Fachkundigen im Pflegebereich. Danke schon mal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?