Bin ich ein Atheist oder nur ein halber?

12 Antworten

Ich selbst bin 2000 aus der kath. Kirche ausgetreten und seit dieser Zeit offiziell (Juristisch) konfessionslos.

Nichts destotrotz lebe ich meinen Christlichen Glauben aktiv.

Nachteile hast Du nur wenn du einen Job in diesem "Verein" annehmen willst - und ihn aufgrund deiner Nicht-zugehörigkeit, eben nicht bekommst.

Ich glaube an den einen Gott und der braucht auf dieser Erde niemanden der ihn vertritt (Pabst).

Hallo DerPixelgamer,

was zählt, ist Dein Glaube - und weniger die Glaubensgemeinschaft, die Du gerne verlassen magst. Damit bist Du schon gar kein Atheist und auch kein Agnostiker, sondern jemand, der einfach nur an Gott glaubt.

Mit lieben Grüßen
EarthCitizen

nein, dann bist du kein atheist sondern ein vernünftiger mensch ^^ die religionen, insbesondere die katholische religion erlaubt sich viele fehler. die katholiken in unserer region finde ich alle unsympathisch (zumindest die priester und pfarrer). in oberbayern (meine tante lebt in oberbayern) wird man als evangelischer mensch regelrecht beleidigt. außerdem finde ich einiges, was sich die katholische kirche (immer noch) leistet, richtig schrecklich.

Was möchtest Du wissen?