Bin ich eher introvertiert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du bist eindeutig introvertiert. Gratuliere! Ich finde mich in vielen Punkten deiner Beschreibung selbst wieder. Auch ich bin die meiste Zeit sehr nachdenklich, lese viel und bin gerne mit mir allein. Auf Fragen oder in Gesprächen aus der Hüfte geschossene Antworten oder Gesprächsbeiträge zu liefern ist für mich fast unmöglich. In Besprechungen passiert es mir auch oft, dass ich eine Idee zu einem Gesprächsbeitrag hätte, sie mir aber nicht zu äußern traue, weil ich Angst habe, mich zu blamieren. Prompt wirft ein Anderer die gleiche Idee in die Diskussion. Meine Idee!! Auch ich ertränke meine Introversion hin und wieder in Alkohol. Ich bin kein Säufer, aber hin und wieder brauche ich das, um äußerlich und auch innerlich ein wenig lockerer zu werden.

Ich bin auch gerne alleine in der Natur. Meine Bekannten treffen sich im Sommer so ziemlich jeden Sonntag im Schrebergarten meines Schwagers und plaudern bis zum späten Abend. Ich sondere mich dann meistens am frühen Nachmittag ab und gehe oft zwei oder drei Stunden alleine spazieren. Gruppenveranstaltungen und Partys besuche ich eigentlich nur, wenn es nicht anders geht. Also ich denke, ich kann mich auch mit Fug und
Recht als Einzelgänger bezeichnen.

Aber warum habe ich dir eingangs eigentlich gratuliert? Weil ich glaube, dass Introvertierte auch sehr viele schöne Momente erleben. Introvertierte sind nicht so sehr auf äußerliche Reize angewiesen, um glücklich zu sein, wie dies bei Extrovertierten der Fall ist. Die Quelle glücklicher Augenblicke kommt bei Introvertierten eher von innen heraus. Es gibt gewisse Strategien, mit denen sich ein Introvertierter viel besser in unserer lauten Welt zurechtfinden kann und sein Leben bereichern kann. Auch Introvertierte haben nämlich Vorteile, Talente und Fähigkeiten, um die sie sogar manch Extrovertierte beneidet. Dein Leben wird sich unglaublich bereichern, wenn du die positiven Seiten deiner Introvertiertheit zu deinem und zum Wohle anderer einsetzt. Ich habe diese Strategien und Tipps mal in einem Ebook zusammengefasst. Es heißt „Sag doch auch mal was“ - Strategien für Introvertierte und kann bei Amazon oder den anderen großen Buchhandlungen wie zum Beispiel Thalia bestellt werden. Vielleicht wäre das was für dich? Falls du es lesen solltest, wäre ich für eine kleine 

Rezension auf Amazon sehr dankbar. Es darf auch ruhig konstruktive Kritik sein. Gerade durch konstruktive Kritik lernt man immer dazu. Und ich lerne gerne. Außerdem bin ich gerade dabei, eine neue Seite namens www.introvertiert.eu einzurichten. Noch gibt es sie nicht. Es wird aber bald so weit sein. Ich hoffe, meine Antwort erreicht dich noch, da deine Frage ja nun schon einige Zeit her ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheinbar bist du eher introvertiert, ja.

Aber solange du dich damit gut fühlst, ist doch alles super! Und es klingt danach, als ob du dich damit gut fühlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mirabelleelle
10.05.2016, 01:07

Ja, aber ich habe mich damit noch nie so richtig auseinander gesetzt. Hätte jetzt Streit mit einer guten Freundin, aber unglaubliche Schuldgefühle und habe dann ein bisschen im Internet nach gelesen und dann kam ich auf das Thema, weil mich das Gespräch mit meiner guten Freundin nachdenklich gemacht hat in gewissen Punkten. Dann habe ich mich versucht selber zu reflektieren und erkannt ich bin einfach introvertiert und sollte mich von den Menschen nicht verändern lassen und da wird mir klar wieso ich in gewissen Situation anders reagiert habe. 

Sehr interessant das Thema mit der Inntrovertation und ich fühle mich sehr wohl zu wissen, dass ich eher dazu gehöre und das mit mir nichts falsch ist :) 

1

Was möchtest Du wissen?