Bin ich DUMM? Was kann ich dagegen unternehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jeder Mensch lernt anders und Dummheit liegt im Auge des betrachters.

Nicht jeder entspricht der Ideal Vorstellung wie jemand zu lernen hat um zu verstehen. Mich haben Sie auch in der Schule Gemobbt seinerzeit nur weil ich nicht so gelernt hab wie die anderen. Große Augen haben die aber gemacht wenn Ich z.B. in Mathe die Lösungen an der Tafel aufgeschrieben hab wo andere noch nicht  mal wussten wie die Lösung dazu war. Die Mädels in der Klasse waren immer auf meine Zeichnungen Neidisch die ich in den Kunst Stunden gemacht hatte ( damals noch recht Unbekannt Anime Zeichnungen). Mich hat es früher auch entsprechen gestört aber heute hab ich alles hinter mich gelassen und schaue nach Vorne ,sollen die anderen von mir denken was sie wollen, stört mich nicht.  Ich leben mein Leben und genieße es.

Erstmal ist es oft so, dass man sich nach dem Wiederholen kaum bis gar nicht verbessert oder sogar verschlechtert. Zudem denke ich nicht, dass man gut in der Schule sein muss, um "schlau zu sein". Es gibt durchaus viele Schüler, die sehr schlau sind, aber einen Schnitt von 4,0 haben. 

Es kann sein, dass du einfach länger zum Nachdenken brauchst. Das ist normal, aber man kann das Gehirn trainieren. Solche Spiele oder Quizze können einem sehr dabei helfen. Nutze sie immer wieder und so wirst du fitter.

Intelligenz hat mit lernen eigentlich nichts zu tun, schau dir mal Einstein an der hatte auch 4er im Zeugnis in den Fächern die ihn nicht interessiert haben, vllt liegts bei dir auch an Desinteresse. Aber in deinem Fall würde ich eben die Art wie du lernst für die Schule dann  ändern, da gibt es doch so verschiedene Techniken irgendwie google das mal. Ansonsten kannst du noch Denksport machen aber mehr geht auch nicht den einen fliegt das Wissen hald förmlich zu und den anderen nicht, aber deswegen bist du nicht dumm, auf keinen fall

Einstein war jedoch nicht schlecht in der Schule. Eine vier ist zwar hier ausreichend, aber zu seiner Zeit war es ein genügend. Was hier eine drei wäre. Und dies ist nicht schlecht. (Sechs war damals die beste Note und eins die schlechteste)

0
@Helpless7

Das weiß ich schon, dann google mal nach seinem AbiturZeugnis und man sieht eine "3" also eine vier und viele "4er" also 3er was für so ein Genie eig überraschend "schlecht" erscheint was wiederum zeigt dass es nicht immer an den Noten liegen muss. 

0

1. Du bist nicht dumm

2. Schau nicht auf andere, wie gut die sind usw.. 

3. Bücher lesen Könnte dir helfen, oder z.B Lebensmittel die, die Leistung vom Gehirn steigern, wie z.B Avocado usw...

Also erstens die Schule ist nicht unbedingt ein aussagekräftiger Indikator für Intelligenz.

Du machst grad dein Abi und hällst Dich für dumm, ich hoffe du merkst selber, dass das ein Widerspruch ist.

Ich denke auch, dass wort dumm ist ziemlich dumm. Klar kenne ich Menchen die Pech beim Denken haben oder etwas langsamer sind, aber als dumm würde ich die nicht bezeichnen.

Was möchtest Du wissen?