Bin ich doch nicht schwul?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann ja sein, dass du bisexuell bist. Du musst dich da doch nicht festlegen. Lieb' doch einfach, wen du willst und achte da nicht primär aufs Geschlecht. Ist doch auch schön, da hast du die größte Auswahl... ;-) Wenn du dich zu einem Menschen hingezogen fühlst, dann solltest du dir nicht denken "Ich bin schwul/hetero, ich kann diese Person nicht lieben", sondern auf deine Gefühle hören.

Wenn deine Mutter homophob (rassistisch passt da nicht so) ist, dann solltest du vielleicht einfach mal versuchen, sie aufzuklären.

Vielleicht bist du ja bi? Oder du hast einfach noch nicht raus gefunden, was du bist, was in deinem Alter auch ok ist. Wichtig ist nur, dass du von niemandem die Gefühle verletzt auf deinem Weg zur Selbstfindung ;)

Wieso legst du dich denn auch so früh schon fest? Damit hast du dir ein Eigentor geschossen. Du bist mitten in der Pubertät,deine Hormone entwickeln sich,und es ist viel zu früh,fest zu sagen,welche sexuelle Ausrichtung man hat. Warte bis du ca 20 bist, dann solltest du etwas mer Klarheit haben.

hilfe, werde ich schwul?!

hallo, ich bin 15 und hatte bisher nur freundinnen, immoment auch. ich stand noch nie auf männer oder fand diese sexuell anziehend. es gibt allerdings ein paar männer, die ich an sich, recht gutaussehnd finde, schwulensex finde ich aber absolut eklhaft. in den letzten tagen habe allerdings irgendwie dauernd eine angst schwul zu werden, also so richtige horrorvorstellungen, dass das eines tages mal gegen meinen willen passieren könnte. ich hatte bisher auch nur mit frauen sexuelle erfahrungen. werde ich schwul oder was ist mit mir los, ich trau mich schon garnicht mehr männer anzuschauen. bitte helft mir! danke für ernste antwortem

...zur Frage

Hallo, Ich wollte fragen, Ich bin 14 Jahre alt , pupertät ... Ist es schlimm sexuelle Erfahrungen zu machen?

Hallo, Ich bin 14 Jahre alt und werde von meinen Mitschülern immer geärgert. Vorallem Mädchen wollen nichts mit ´mir zu tun haben. Ich habe einen Freund der Schwul ist er hat mir öfters einen geblasen (aber Nichts mit küssen oder so) Ich fand es schön weil ich mich dann entspannen konnte, Ich habe es dann auch einmal versuchen wollen , dachte ich wäre vielleicht schwul oder b , aber es hat mir nicht gefallen, weil ich weder B noch schwul bin , jetzt fühl Ich mich total schlecht und bereue ist , Findet Ihr es Schlimm? Ich habe mir dann im Internet seiten über sexuelle Orientierung durchgelesen und das sowas in der pupatät passieren kannn, ich bin wirklich sehr sehr hygienisch (und nicht schwul)und wenn er mich befridigt fühle Ich mich für nen kurzen Moment schwul, danach bereue ich es weil ich nicht schwul bin und Männer überhaupt nicht anziehend finde.

...zur Frage

Habe ich eine guten Grund, um auf meinen Freund sauer zu sein?

Hey :) Ich brauche gerade jemanden, der mir zuhört. 

Seit 5 Monaten bin ich mit meinem Freund zusammen. Wir sind auch eigentlich glücklich miteinander, aber ich habe das Gefühl, dass ich viel mehr in die Beziehung investiere und ich ihn mehr liebe als er mich. Dazu muss man sagen, dass ich seine erste Freundin bin (wir sind 18). 

Irgendiwe habe ich das Gefühl dass ich ihm so ein bisschen egal bin. Also keine Ahnung nicht egal, aber ich habe das Gefühl dass er mir ziemlich wenig Aufmerksamkeit schenkt. Das heißt jetzt nicht dass ich irgendwie aufmerksamkeitsgeil bin oder so, aber er fragt irgendwie nie wie es mir geht, was ich so mache, außer wenn wir uns sehen. Aber wenn wir uns nicht sehen dann fragt er nie und dann kommt das bei mir so ein bisschen so rüber, als wäre ich ihm total egal. 

Wir schreiben auch echt wenig, schon von Anfang an, vielleicht so zwei Nachrichten täglich, ich habe mich damit aber bereits abgefunden. 

Auch wenn er weiß, dass ich mal traurig bin, habe ich das Gefühl, dass es ihn gar nicht interessiert. 

Was ich auch blöd fand ist, dass meine Freundin ihn bei einem Geburtstag gefragt hat, ob wir schon Sex hatten. Ich habe ihm gesagt, dass ich ihr das nie erzählen werde, da es sonst jeder direkt wissen wird. Trotzdem hat er einfach ja gesagt und paar 

Minuten später wusste es direkt jeder. 

Was haltet ihr davon? Auch von der Situation bei dem Geburtstag? 

...zur Frage

Ist dies ein guter Outing Brief für meine unwissende Familie?

Ich habe nie über Sexualität nachgedacht, nicht einmal gesehen, dass ich auch eine habe. Als ich 18 war, hat sich das Blatt gewendet. Es hat sich ein Schalter umgelegt ich habe gemerkt, dass auch ich mich mal damit beschäftigen möchte. Ich habe dann immer an eine Beziehung gedacht nie an Geschlechter. Von außen wurde zwar immer von Frauen gesprochen, aber für mich stand Beziehung und Liebe im Vordergrund. Mir war klar, eine Beziehung zu knüpfen würde schwierig, da ich halt sehr schüchtern war und noch nie eine Person attraktiv oder auch interessant fand. Somit dachte ich an Dating-Apps. Doch schnell wurde dies ein "Das mach ich mit 25 wenn ich noch alleine bin." Doch schwups hatte ich mich angemeldet. Dort wurde dann gefragt nach was ich suche. Da ich noch nichts von Homosexualität wusste, habe ich Frauen angegeben. Na dann gingen Tage ins Land und ich bemerkte gar nicht, dass ich jeder Frau ein Nö gab. Da fragte ich mich, das allererste Mal was los ist, aber bedrückt war ich nicht. Klar wusste ich das die Frauen cool waren, selbstbewusst, groß und stark, was ja nicht gerade zu mir passt. War jetzt nicht die richtige dabei oder sollte ich mal nach Männern sehen. Aus jucks tat ich dies. Auch da war nicht viel. Eines Tages aber gab es einen Mann dem ich Ja gab. Das hat mich nicht gestört, aber auch nicht gefreut. Immer mehr Leute bekamen ein ja, aber es haben sich immer nur Leute gemeldet denen ich ein Nein gab, daher noch kein Ergebnis. Ja nun wusste ich "Ich sehe also nach Männern und mir gefallen welche". Dann schnallte ich es " Hey ich sehe nach Männern." Zuerst blieb ich locker "Ja dann bin ich eben schwul." Nach der Zeit zweifelte ich zunehmend. "Ich schwul? Wenn ich wirklich schwul bin, dann ist das ok, stört mich nicht ich möchte einfach nur gerne mal Liebe erfahren. Aber bin ich den wirklich schwul?" Lange dachte ich nach, meldete mich auf GuteFrage.net an und stellte eine Menge Fragen über mich und Homosexualität. Das verwirrte mich einerseits, half mir anderseits aber auch eine ganze Menge. Ich lernte eine ganze Menge und über legte ob dies bei mir auch so ist. Ich dachte an die Realität und fand heraus, das ich viel dachte und tat, was total auf schwul sein hindeutet. Aber immer wusste ich noch nicht ob ich jetzt definitv schwul bin. Also stellte ich weiter Fragen, bis mir dort mal Menschen antworteten, die mir sagten, ich sei schwul und fragten warum ich das nicht merken würde. Ich stellte Fragen die ich zum Thema im Kopf hatte und diese waren wie sich herausstellte alles Klischee. Ja ich habe immer geglaubt, das man als schwuler Mann bestimmte Dinge machen, tun, denken muss um wirklich schwul sein zu müssen. Ich habe lange gebracht um zu verstehen, das Homosexualität einfach nur Mann liebt Mann bedeutet. Irgendwann habe ich mir einfach gesagt "Ich bin schwul und das gefällt mir, aber wenn das eine wackligen Homosexualität ist, dann ist es auch ok wenn ich hetero werde." Jetzt bin ich schwul und habe ja vielleicht bald mein Outing.

...zur Frage

Bi- oder Homosexuell als Mann?

Ist man schwul wenn man Frauen als Mann körperlich unattraktiv findet und sie einen eher dämpfen als erregen? Wenn man dafür die sekundären Geschlechtsmerkmale des Mannes anziehend findet, aber niemals eine Beziehung mit einem Mann eingehen würde, sondern mit einem liebevollen, süßen Mädchen? Also quasi sexuell Männer aber Beziehung/Chemiemäßig Frau, ist man(n) dann bisexuell?

...zur Frage

Wie viele Sexuelle-orientierungen gibt es heute? Und welche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?