Bin ich doch ein Junge?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du bist in der Pubertät, da sind viele Jugendliche verwirrt bezüglich ihrer sexuellen Orientierung. Mit deinem Ärger/Hass auf die damit verbundenen Veränderungen bist du auch nicht allein.

Was schlußendlich los mit dir ist, musst du schon selber rausfinden. Das kann man auch nicht an Äußerlichkeiten wie Fußball oder Battlefield festmachen. Das entscheiden deine Hormone oder deine Seele.

Wenn dir zugetragen wird, dass sich Mädels in dich verlieben mußt du vorsichtig sein. Es könnte sein, dass sich jemand ein Spaß mit dir erlaubt oder dir nach dem Munde redet. Prüfe solche Aussagen erst nach, bevor du sie glaubst.

Meine Tochter ist auch fast 13 Jahre alt und liebt fast die gleichen Sachen wie du. Sie ist Klassensprecherin und hat keine Probleme sich bei Lehrern oder Mitschülern (auch männliche) sich durchzusetzen.

Ihr war/ist kein Baum zu hoch, kein Karussell zu schnell und auch keine Sportart zu hart. Sie haßt ihre Regel genau wie du und weigert sich Kleider zu tragen. Wie oft hat sie schon gesagt, dass das Leben für Mädchen doof ist und sie lieber ein Junge wäre. Trotzdem bin ich mir bei ihr sicher, dass sie im richtigen Körper ist und auch nicht lesbisch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolominiBam
27.06.2016, 18:46

Da habe ich eine Antwort, also, ich habe es schon wirklich lange, das Gefühl zu haben, im falschem Körper zu sein, genauer gesagt 7 Jahre, ich fühle mich unwohl, das hat NICHTS mit der Pupertät zu tun

1

Am besten suchst du einen Psychologen auf und besprichst alles gründlich mit ihm. Natürlich musst du deinen Eltern sagen das du solche Gefühle hast. Der Psychologe kann dann verstellen ob du einen Geschlechtsidentifizierungsfehler hast was man auch Transgender nennt.

Wenn dies der Fall ist darfst du ab 14 Testosteron zu dir nehmen, dies stopt die Pupertät und macht dich zu einem Mann mit 18 kannst du dich dann einer Geschlechts Angleichender Operation unterziehen.

Ich wünsche dir noch viel Glück und mach was aus deinem Leben, werde glücklich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erfindlaeuft
28.06.2016, 13:53

verstellen=feststellen

0

Eh tut mir leid aber diese Interessen kann auch eine Frau haben. Das du überhaupt Menschen in Schubladen steckst, und von dir aus behauptest "das machen nur Jungs, also bin ich ein Junge", ist lächerlich. 

Ein Junge bzw männlich bist du erst dann, wenn du dich in deinem weiblichen Körper nicht wohl fühlst, wenn du dich danach sehnst einen männlichen Körper zu besitzen. Wenn du von Kopf aus schon männlich bist und nicht wie eine Frau denken 'kannst' bzw einfach nicht so denkst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolominiBam
27.06.2016, 18:27

Das ist das ja, ICH FÜHLE MICH UNWOHL IN MEINEM KÖRPER!!!

0

Hier auch nochmal:

Hi Lolo,

lasse alles was mit Vorlieben, Hobbies, Interessen,
Klamotten zu tun hat außen vor. Denn das sagt alles nichts darüber aus,
wer Du innerlich bist. Wenn Du den Weg gehen willst, mußt Du zunächst
mal einen TS-erfahrenen Therapeuten suchen, der mit minderjährigen
zusammenarbeitet, eine Liste von Therapeuten gibt es hier:

trans-eltern.de/?Im_Leben.Transsexualit%E4t_in_der_Kindheit.Adressliste_von_Fachleuten%2C_die_mit_TS-Kindern_%0Azusammenarbeiten_-_Begleittherapie_%2F_Pubert%E4tsverz%F6gerung_%2F_%0AHormonbehandlung

Da
Du erst 13 bist, müssen Deine Eltern sowieso hinzugezogen werden,
desweiteren, die Pubertät steht vor der Tür, Du hast also demnach die
Möglichkeit, die falsche Pubertät erstmal zu stoppen, damit Du vorerst
nicht unnötig verweiblichst, dies verschafft Zeit für die nötige
therapeutische Abklärung. Erst wenn alle immer noch sicher sind,
schreibt der Therapeut für den Endokrinologen (Hormonarzt) eine
psychologische Stellungnahme, damit dieser grünes Licht hat, mit der
gegengeschlechtlichen Hormonbehandlung zu beginnen. Aber zuerst kommt
der Therapeut und ja, auch diverse Outings, auch vor Deinen Eltern. Da
wirst Du nicht drum rumkommen, wenn Du den Weg gehen willst. Komm doch
mal ins Forum von Trans-Eltern, sind auch genug minderjährige dort, mit
denen Du Dich austauschen kannst.

LG transeltern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht bist du einer, aber vielleicht auch nur ein eher männliches Mädchen (Tomboy nennt man das auch). Sind es denn nur deine Interessen bzw. deine Klamotten, oder fühlst du dich wirklich unwohl dass du zb eine Scheide statt eines Penis hast und dir Brüste wachsen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolominiBam
27.06.2016, 18:25

Ja, ich fühle mich mit einem Männlichem Geschlecht wohler

0

Bist kein Junge, kenne genug Frauen die so sind wie Du. Vielleicht ändert sich das Verhalten mit den Jahren. Vielleicht besteht auch das Risiko, das Du mit den Jahren transsexuell wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolominiBam
27.06.2016, 18:26

Ich habe so etwas schon wirklich lange ca. seit ich 6 bin

0

Willst du mit "Weiber" besonders cool und männlich wirken oder was soll dieser respektlose Ausdruck für Mädchen/Frauen? Bei einem 13-jährigen Kind wir dir kommt das sehr unreif und, wie sollte es anders sein, altklug und kindisch rüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolominiBam
27.06.2016, 18:28

Tut mir wirklich leid, ich habe respekt vor jedem und vor allem

0
Kommentar von LolominiBam
27.06.2016, 18:29

und cool fühle ich mich damit auch nicht

0
Kommentar von transeltern
28.06.2016, 23:54

Das Wort "Weiber" ist wohl dem transsexuellen Selbstekel geschuldet. Auch ich hatte nichts positives für Frauen, nicht mal Bezeichnungen. Ich habe mich vor meinem weiblichen Körper geekelt, ich habe mich vor Frauen geekelt, wollte mit Frauen nichts zu tun haben. Meinen transsexuellen weiblichen Selbstekel habe ich auf alle Frauen projiziert. Ich habe Männern hinterhergeschmachtet, weil sie etwas hatten was ich nicht hatte, einen männlichen Körper. Ich wollte einen Männerkörper, aber auch einen Kerl im Bett. Heute bin ich fertig mit der Transition, der Selbstekel ist weg und siehe da, ich bin mit einer Frau zusammen. Ich habe in einem langen Prozeß lernen müssen, das andere das sein dürfen was mein Körper nicht durfte, nämlich weiblich sein. Ich liebe meine Freundin und will es auch nicht mehr anders haben.

LG transeltern

1

Hi ich helfe dir bei dein Problemen schreibe mir privat und ich gebe dir deine Antwort 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

StehSt du denn auf Mädchen oder auf Jungs?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von transeltern
28.06.2016, 23:45

Sexuelle Orientierung hat nichts damit zu tun wer man innerlich ist. Es gibt schwule, bisexuelle und heterosexuelle Transmänner sowie lesbische, bisexuelle und heterosexuelle Transfrauen.

0

Stehst du denn auf Mädchen oder auf Jungs?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolominiBam
27.06.2016, 19:11

Auf nichts

0

Was möchtest Du wissen?