Bin ich Diabetes Gefährdet, Beziehungsweiße habe ich Anzeichen dazu?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Deine Symptome könnten auf Diabetes Typ 1 deuten. Du solltest so schnell wie möglich zum Arzt gehen!

Symptome für dauerhaft hohen Blutzucker sind:

++ großer Durst und ständig ausgetrockneter Mund (ich habe damals 10 Liter Wasser pro tag getrunken)

++ häufiges Wasserlassen, da der Körper stark entwässert

++ Müdigkeit, Lustlosigkeit, kein Antrieb und Konzentrationsschwierigkeiten

++ eventuell schlecht heilende Wunden oder stark juckende Haut

++ Gewichtsabnahme (ich habe innerhalb von 2 Wochen mehr als 10 Kilo verloren)

++ Schmerzen im Oberbauch als würde man von einem breiten Gürtel, knapp über der Taillie, abgeschnürt

++ Schwindelgefühl, Übelkeit

Zumindestens die ersten drei Symptome kommen so gut wie immer
vor aber erst, wenn der Blutzucker über längere Zeit hoch ist. Bei Typ 1
Diabetes verstärken sich die Symptome innerhalb weniger Tage, da der Blutzucker ständig weiter ansteigt, bei Typ 2 dauert es länger. Die Symptome sind weniger deutlich und ausgeprägt.

Typ 1 ist eine Autoimmunerkrankung und hat nichts mit Übergewicht zu tun. Hier bekämpft eine gestörte Immunabwehr die Inselzellender Bauchspeicheldrüse, so wie im Normalfall Vieren und Bakterien. Dabei werden die Inselzellen zerstört und können kein Insulin mehr produzieren. Das fehlende Insulin muss mittels Spritzen oder einer Insulinpumpe von außen zugeführt werden.

Solltest du wirklich Typ 1 haben, dann geh unbedingt zu einem Diabetologen in Behandlung! Frag dort nach einer gründlichen Diabetikerschulung. Je mehr du über die Krankheit weißt, desto besser werden in Zukunft deine Blutzuckerwerte sein.

Diabetiker sind die Manager ihrer Krankheit und dazu gehört viel Wissen!

Geh zum Arzt, je schneller eine Behandlung erfolgt, desto besser! Wenn du noch Fragen hast, auch später, kannst du mir gerne schreiben.

Ich wünsche dir baldige Besserung und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde schon zum Arzt gehen. Die Symptome können auf einen beginnenden Typ 1 Diabetes hindeuten, können aber auch ein völlig anderen Grund haben.

Wenn Du das sicher abklären willst, wird Dir der Gang zum Arzt nicht erspart bleiben. Vor allem geht es nicht um den Arzt, sondern um Deine Gesundheit!

Der Arzt soll Dir Blut abnehmen und daraus

  1. Deinen HbA1c (Blutzuckerlangzeitwert) ermitteln
  2. das Blut auf Antikörper untersuchen lassen (sind bei Typ 1 vorhanden)
  3. Deine Schilddrüsenwerte überprüfen (TSH, ft3, ft4)
  4. Deinen Vitamin D3 und B12 Spiegel untersuchen

Punkt 3 und 4 haben zwar nichts mit Diabetes zu tun, können aber ähnliche Symptome hervor rufen. 60% der Bevölkerung haben z.B. einen zu niedrigen D3 Spiegel, wie das Robert-Koch-Institut in einer Studie feststellte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist unwahrscheinlich, aber hundertprozentig auszuschließen ist es nicht. Wenn dieser Zustand noch länger anhält, bleibt dir nichts anderes übrig, als zum Arzt zu gehen.

"Geringfügige Zeit" ist kein Grund! Deine Gesundheit ist wichtiger als alles andere. Gehe also kein Risiko ein, weil du glaubst, keine Zeit zu haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Herbert17
29.09.2016, 13:52

Ja aber du kennst es doch sicherlich selbst dass man nach nem langen Tag keine Lust hat zum Termin zu rennen 

0

alles kann, nicht muß! Deine Symptome können verschiedenste Ursachen haben, du solltest wirklich mal zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?