bin ich deshalb böse?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du bist ein Teil der Natur. Also kannst Du Dich auch so fühlen. Gut und böse sind Maßstäbe, die innerhalb der menschlichen Gesellschaft gelten im Umgang mit uns selbst und aus Selbsterhaltungstrieb auch im Umgang mit der restlichen Natur um uns. Wenn Heuschrecken als Plage über Ägyptens Landwirtschaft herfallen, fragen sie auch nicht, ob das gut oder böse ist. Im sensibleren Umgang mit der Umwelt fragen wir uns zu Recht, ob jeder Störenfried gleich getötet werden muss. Spinnen z.B. und sonstiges geflügeltes Vieh fange ich in einem Glas und setzte sie höflich vor die Tür. Stechmücken dagegen haben keine Chance. Sie sind für mich ein Fehlgriff des Schöpfers, wenn sie meinen, sich an mir und in meiner Wohnung austoben zu müssen. Ein wenig gesunden Selbstschutz halte ich für gerechtfertigt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eddiefox
20.07.2017, 11:13

Hallo,

schön gesagt und ich musste schmunzeln, wenn ich daran denke, welches Schadens- und Ärgerpotential eine einzige, kleine Mücke in meiner Wohnung haben kann.

Ihr Summen kann mich vom Schlaf abhalten, sie kann mich manchmal mehrere Tage lang stechen und ich finde oder erwische das Biest nicht.

Bei Mücken kenne ich kein Erbarmen und keine moralischen Zweifel: wenn ich sie erschlage, fühle ich eine Mischung aus Genugtuung, Rache und Erleichterung. ;-)

Gruß

0

Grundloses Töten von Insekten halte ich für falsch. Abstriche mache ich bei Mücken und Lebensmittelmotten, da sie potenzielle Krankheitsüberträger sind.

Ob du böse bist, vermag ich anhand deiner Infos nicht ferndiagnostizieren, aber Insekten einfach so zu plätten, hat schon etwas von einem Sprung in der Schüssel -> Machtgedanken. Vielleicht nimmt man dich nicht für erst, oder fühlst dich selten ernst genommen... da toben sich tatsächlich einige Spinner an Insekten aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iremm58
19.07.2017, 09:29

Dann würde ich das aber auch meiner Katze antun. Es ist nicht so dass ich Tiere hasse, im Gegenteil, ich liebe Tiere wahrscheinlich mehr als Menschen, aber Insekten nerven mich einfach und was mich nervt, "töte" ich halt. Manchmal kommt es aber vor dass ich Insekten auch süß finde und sie dann doch in Ruhe lasse. Das kommt vor allem bei etwas größeren und dickeren Spinnen vor. Mir machen kleine und schmale Insekten Angst, da sie wirklich ÜBERALL sein können, sobald ich wegschaue.

0
Kommentar von iremm58
19.07.2017, 09:51

Hatten noch letztes Jahr ganz viele Ameisen auf dem Balkon und habe denen sogar immer etwas essbares gegeben xd Es ist bei mir ganz individuell, mir machen fliegende, kleine Insekten, mit schmalen Beinen oder so, einfach Angst. Vor allem wenn ich nicht weiß wie sie heißen und was für Tiere es sind. Manchmal laufe ich weg und wechsle das Zimmer und manchmal töte ich es einfach.

0
Kommentar von iremm58
19.07.2017, 09:52

ach ja, habe auch mal eine Biene gerettet, die total erschöpft war und wahrscheinlich kurz vor dem Sterben war (Zucker mit Wasser gemischt und es ihm gegeben) .....

0

Gut und Böse gibt's im  Universum nicht, jedoch: Was Du nicht willst, daß man Dir Tu das füg auch keinem anderen zu. Möchtest Du getötet werden? Das Universum ist zwar arschig,  zwingt aber keinem eine Tötung auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?