Bin ich der Einzige, der die Musik von heutzutage hasst?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Manche Kenner sagen, dass früher besser/hochwertiger produziert wurde. Teilweise trifft das sicher zu.. ich finde aber eigentlich aus jeder musikalischen Epoche bzw. Dekade Lieder, die ich ansprechend finde -------------> höre z.B. von Klassik bis hin zu aktuellen Charthits im Prinzip alles ;)

Aber schwerpunktmäßig interessieren auch mich musikalisch die 80er/90er-Jahre.. das war halt auch die Musik, mit der ich aufgewachsen bin & die ich durch meine Kindheit und Jugendzeit hindurch begleitet hat.

Bestimmt gibt es Leute, die in den 90ern auch so gedacht haben, wie du. Musikgeschmack ist subejektiv, manch einer findet die "heutige" Musik, (wobei es ja auch heute noch Bands gibt, die es auch schon in den 90ern gab und die die gleiche Musik machen) halt eben gut. Musst sie ja nicht toll finden.
Ich persönlich mag Interpreten wie Flo Rida, Nicki Minaj oder Taylor Swift nicht besonders, sagt mir einfach nicht zu. Mir ist es eigentlich relativ egal, ob sich die Interpreten oder Bands Mühe gegeben haben, was zählt, ist das Endergebnis, und meistens kommt man ohne Mühe nicht an Musik wie von Genesis oder Opeth ran, aber auch sowas wie Take On Me von a-ha mag ich, wo die Musik ja auch relativ einfach strukturiert ist... nur mag ich das dann eben mehr als die Musik von heute. Wobei ja auch aktuell sehr gute Musik gemacht wird, vielleicht ist die dann nicht unbedingt in den Charts, aber es gibt sie ja trotzdem

Vielleicht kennst du einfach nur die falschen. Ich höre ebenso sehr gerne Oldschool Rap aber es gibt auch NewSchool Rapper die lyrisch wirklich tiefsinnig sind. Einer meiner Favoriten ist ganz klar Kendrick Lamar. Man muss sich mal die lyrics von ihm durchlesen, dort kann man sehr viel rein interpretieren :) Weitere Beispiele:

  • Jay Rock
  • King Mez (noch unbekannt aber sehr talentiert)
  • Ab-Soul
  • Boogie (ganz frisch aus dem underground)
  • J. Cole 
  • Jon Connor
  • Vic Mensa (ebenso ganz frisch)

Ich hab mich schon vor ca. 15 Jahren vom "Mainstream" verabschiedet: Lieder werden nicht mehr gesungen, sondern "gerappt" (lässt sich nicht in Noten schreiben, ist also auch keine Musik), Songs entstehen nur noch elektronisch am PC, viele "Interpreten" können noch nicht mal mehr ein Instrument spielen, Qualität sucht man vergebens. . Ich hab meine Nischen gefunden und bin glücklich damit, keinen einzigen Titel aus der Top 40 zu kennen!

Diese Einstellung hatte ich auch mal - allerdings führt dein Verhalten zwangsläufig zu einem Problem: Irgendwann hast du die 90er durch und dann kannst dier auch nicht mehr hören.

Ich höre auch überwiegend alte G-Funk und Oldschool Sachen. Mir geht es wie dir, wenn ich allein die Musik höre die in den Charts vertreten ist könnte ich brechen. Deutschrap ist auch total der Kindergarten geworden, jedoch gibt es da einige Ausnahmen die mit dem ganzen Kram nichts am Hut haben. Ich höre z.b richtig gern Raf Camora/3.0, Chakuza, Bizzy Montana, Joshi Mizu oder MoTrip.

Ganz im Gegenteil. In den 90ern in der Rapszene hat sich kein Schwein Mühe gemacht. Da wurde ein Sample genommen und ewig geloopt und tada, man hat den Beat. Und zu dem Beat rappt dann ein Schwarzer und das wars. Selbst in den heutigen Chart steckt 10.000x mehr Arbeit als in der damaligen Rapmusik.

Soviel ist Fakt.

Wieviel Arbeit in ein Musikstück investiert wird sagt aber rein garnichts über die Qualität des Stückes aus. Das ist reine Geschmackssache. Ich höre z.B. Heavy Metal, heißt aber nicht, dass alles was mit Heavy Metal nichts am Hut hat, schlecht ist. Ich könnte es schlecht finden, aber d.h. nicht, dass es schlecht IST.

-Rokket

Über Geschmack lässt sich nicht streiten, auch nicht im Musikbereich. Du bist aber sicherlich nicht der einzige, der diese Musik mag und viel hört.

Bin ich der einzige...
Der/das "Einzige" ist schon absolut, da gibt es keine Steigerung mehr.

Was die Musik betrifft, jeder hat seinen eigenen Geschmack.

DH!

1

Dann bin ich wohl der Allereinzigste, der noch eine Steigerung hat?

1

nein bist du nicht. Das weißt du sicher auch ;)
Das geht vielen so, einschließlich mir. Reg dich nicht drüber auf, lass die deppen von heute ihre Remixe und was weiß ich hören und  behalte deinen Stil bei! ;)

ist ja alles okay, aber irgendwann gehen dir die lieder aus... ich höre deswegen viel musik auf youtube und soundcloud, von indi interpreten.

Was möchtest Du wissen?