Bin ich der einzige, der so denkt, oder wird Deutschland wirklich immer dümmer?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r procedere,

welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Klaus vom gutefrage.net-Support

28 Antworten

Ich bin im Sommer in Köln gewesen und habe mir mal die Mühe gemacht, darauf zu achten, wie viele Menschen dort rumlaufen und ein Handy in der Hand oder am Ohr haben. Ich habe mich gefragt, ob mit mir und meinem Empfinden was nicht stimmt, wenn ich Probleme damit habe, dass ich von fremden Menschen total persönliche Dinge mitbekomme, die ich gar nicht wissen will. Alles ist so öffentlich geworden, jeder offenbart sich so und liefert sich aus, ohne irgendeine Kontrolle darüber zu haben, was mit diesen ganzen Informationen geschieht. Die Leute werden so schmerzfrei und finden es auch normal, dass sie all diese Dinge auch über andere Leute erfahren und auch bewerten dürfen. Im Internet ist das noch anders, da weiß ich, wenn ich jetzt in ein Mütter-Forum schreibe, dass ich mein Kind nicht stillen will, dass ich 700 Antworten kriege, dass ich eine Rabenmutter bin. Deswegen würde ich es wahrscheinlich ganz lassen. Das ist diese Respekt- und Distanzlosigkeit, die ich meine. Die Leute fragen nicht mehr, was hatte diese Person für einen Grund, sich zu offenbaren. Da heißt es dann: Du gibst die Informationen raus, du musst auch mit dem Echo leben können. Und so läuft auch das Prinzip RTL/RTL 2. Wo unsereins, der vielleicht auch mal studiert hat, sich darüber aufregt, wie inkompetent die sogenannten Coaches und Psychologen teilweise mit ihren anvertrauten Schützlingen umgehen, so sehr freut sich der durchschnittliche Deutsche darüber, dass da draußen Leute rumlaufen, die noch bescheuerter sind als man selbst. Unter Müttern sehr beliebt: Frauentausch, Supernanny usw. Ganz ehrlich: Wenn bei uns hier 24 Stunden eine Kamera laufen würde, ich wüsste genau, worüber die Weiber sich das Maul zerreißen würden. Die alte sitzt den ganzen Tag mit ihrem fetten Hintern auf dem Sofa und liest, statt mal anständig zu putzen. Und dann fühlen sie sich aufgewertet, weil ihre Küche sauber ist. Bis auf den vollen Aschenbecher auf dem Küchentisch, aber wer will denn da kleinlich sein.

Oder was ich auch herrlich finde: Frauen, die rauchend darüber sinnieren, wie eine Frau sich nach der Geburt so gehen lassen kann und immer noch nicht die alte Figur wieder hat. Und ich denke dann immer: Wie kann man sich so gehen lassen, wenn man gerade ein Kind geboren hat, dann noch weiterzurauchen? Ich finde es viel krasser, den ganzen Stress ohne Zigaretten auszuhalten, als jeden Tag 20 Sit-ups zu machen. Aber so ist das, Frauen, die es nicht geschafft haben, die Finger von den Zigaretten zu lassen, schauen auf Stress-Esser-Frauen herab.

Mütter gehen für 6 Eure die Stunde arbeiten, um das Geld in Klamotten, Haare, Make-up und künstliche Fingernägel (wenn nicht gar eine Brust-OP) zu reinvestieren und sagen dann: Ich tue wenigstens was für mich! Weil ich es mir wert bin! Und ich denke: Wie wäre es, wenn du einfach dir zuliebe nicht für 6 Euro die Stunde arbeiten gehen würdest, weil du dir mindestens 7 Euro wert bist?

Ich glaube, dass viele Menschen, die solche Sendungen sehen, sehr verzweifelt sind und wahrscheinlich durchdrehen würden, wenn sie sich ihre eigene Situation vor Augen halten würden. Deswegen sehen sie sich bewusst Sendungen an, die dafür geeigent sind, das eigene Ego aufzuwerten, indem man auf andere herabschaut.

AUCH ICH BIN DEUTSCHLAND und meine weisheit wächst von tag zu tag. also bitte nicht verallgemeinern! noch gruseliger als den dschungel finde ich das ständige anwachsen der zahl von castingshows, in denen der eindruck erweckt wird, dass so ziemlich jeder depp mit "leichter nachhilfe" SUPERSTAR werden könnte. leider halten sich die öffentlich rechtlichen sender nicht aus diesem müllbusiness heraus und berichten viel zu häufig über diesen schrott, der uns ja ohnehin an jedem zeitungsstand täglich entgegenbrüllt.

Du hast völlig Recht. Allerdings kann man – wenn man ein wenig intelligent ist – sogar aus dem Trash im Fernsehen was lernen, wie aus allem. Man kann sogar etwas lernen, wenn man darüber diskutiert, ob Deutschland immer dümmer wird, ob Deutschland schon immer so dumm war oder ob das Wissen der Einzelnen seit dem Mittelalter nicht absolut geringer geworden ist, sondern nur verglichen mit dem mittlerweile ins Unermessliche gewachsenen Gesamtwissen (das wird sich ab 2050 ja sogar täglich verdoppeln!)

Aber vielleicht liegt meine Einstellung zu diesem Thema daran, dass ich Werber bin und für mich alles seine interessanten und gedankenanregenden Seiten hat – von "Britt" und "zwei bei Kallwas" bis hin zu Thomas Manns "Doctor Faustus" und zu Rilkes "Sonetten an Orpheus". Von 50 cent und Sido bis zu Solosuiten von Bach. Von Rambo-Postern bis zu Turner-Bildern. Von Family Guy bis "Ziemlich beste Freunde"

Ich bin 73, die Welt ist bunt und alles gehört mir – und nur ich bin dafür verantwortlich, was ich aus den Dingen mache!!!

  1. Was ist "dumm" und wie will man das ggf. messen? Man könnte in den Jahrbüchern den Anteil der Analphabeten vergleichen. Man könnte den Anteil der Bildungsausgaben am BIP in einzelnen Ländern vergleichen - die BRD ist nicht Spitze - und das wirkt sich aus. Wesentlich ist in diesem Zusammenhang, dass die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter aufgeht und je ärmer finanziell, desto bildungsärmer sind die Menschen.
  2. Speziell Fernsehen: Die Sender erziehen sich ihr Publikum: Denn je simpler die Sendung, desto größer der Zuspruch - d.h. die Einschaltquote, desto höher die Einnahmen für die Sender. Money makes the world goes down!

Deutschland wird nicht dümmer!!! Ich habe noch die Anfangzeit des Radio und ohne Fernseh und PC erlebt. Die Menschen waren nicht schlauer. Die Schulbildung war weit geringer als heute. Vieles gab es noch nicht und wer hatte schon eine Fremdsprache nötig. Die Arbeitszeit war länger und die Freizeit wurde naturnäher verbracht. Der Wandel der Interessen und das Umfeld beeinflußt die Menschen in eine andere Richtung. Sie unterhalten sich nicht mehr, sondern lassen sich unterhalten. Sie singen nicht mehr, sondern lassen singen. Meine Mutter sang noch beim Kochen. Heute läßt man sich dabei vom Radio berieseln. Ich könnte noch viele Beispiele aufzählen. Ich bin noch von der NS Propaganda verdummt worden. Es gab nichts anderes. Heute hat jeder die Freiheit, sich zu informieren wo und was er will. Diese vielseitige Infortmationsmöglichkeit und das Wissen über die Zusammenhänge, die uns die rasante Entwicklung beschert hat, hat das Wissen der Menschen bereichert und sie nicht dümmer gemacht.

Ich gehe zur Zeit auf die Uni und auch einige Studenten die ich so kenne schauen sich das gerne an.. aber nicht aus Interesse etc. sondern um vollkommen abschalten und lachen zu können... ich denke ein Großteil behandelt solche Serien ähnlich wie How I Met Your Mother oder The Big Bang Theory ;)

Ich rede nicht von der Zielgruppe der Akademiker, sondern von der "Breiten Masse" des Volkes... Ich hatte und habe nie die Intention ganz Deutschland zu "verurteieln", sondern habe lediglich meine Bedenken, was beispielsweise die Wahlmündigkeit der Deutschen angeht. Ohne gezieltes Hinterfragen und Nachvollziehen der Meinungen von beispielswese Politikern (--> Manipulation des deutschen Fernsehens), lassen sich keine reflektierten Wahzettel abgeben.

0

ehrlich gesagt find ich diese Einstellung ziemlich mies. Nur weil sich einige solche Sendungen anschauen sind sie noch lange nicht dumm. kenne viele, auch jüngere leute die immernoch gerne lesen. Aber auch nicht jeder der gerne liest ist automatisch schlau. jedem sein Hobby. Ich finde Vorurteile zum kot*en, sorry. Solche TV Serien sind reines Entertainment. Was hat da smit Dummheit zu tun? Muss deiner meinung nach jeder Abends da sitzen und lesen? Kompletter Blödsinn sag ich dazu nur. Versuch mal dein Ego ein Stück runter zu schrauben und hör auf, auf andere herab zu sehen und sie zu verurteilen. Zeugt nicht gerade von einem guten Charakter.

Warum nicht? Man kann durchaus auf Fernsehen verzichten... Das schadet gar nicht :-) Außerdem habe ich auch nur die Breite Masse der Deutschen verurteilt... Aber du bist ja scheinbar nicht in der Lage, konstruktive Kritik auszuüben, deswegen werde ich auf diesem Niveau die Diskussion nicht fortsetzen.

0
@xJustMex

procedere, es sieht eher so aus als ob du keine Kritik vertragen kannst. Nimm nicht immer alles gleich persönlich. Ich glaube du solltest dir die Antowort eventuell noch einmal durchlesen.

0

Du hast recht. Ist in ganz Europa so. Wir werden in Zukunft von den Ausländern aus Asien überrant werden auf dem Arbeitsmarkt weil die wenigstens Wert auf Bildung und weniger Wert of telerealtiy legen

Werter junger Freund!

Als Studiendirektor i.R. und Chem. Ing. (grad.) habe ich - um mit Ragnar12983 zu sprechen - wohl das Recht, mich unter der deutschen Intelligenz "zu tummeln", was mir sehr wohl das Recht gibt, Ihnen doch einmal ein paar klare Worte mit auf den Lebensweg zu geben, den Sie ja noch vor sich haben.

Wer gibt Ihnen eigentlich das Recht, sich mit 16 Jahren auf ein so hohes Ross zu setzen und Menschen dumm zu nennen, die sich nach einem harten Arbeitstag das Dschungelcamp oder Ähnliches reinziehen? Diese Menschen arbeiten oft hart und erarbeiten mit ihren Steuergeldern Ihre Bildung am Gymnasium, für den Ihre Eltern in anderen Ländern viel Geld aufbringen müssten. Ich denke, Sie wissen, was zum Beispiel in den USA ein Studienplatz im College oder gar ein Hochschulstudium kosten; dagegen sind die Studiengebühren in deutschen Bundesländern, so sie überhaupt erhoben werden, Petitessen.

Ich kenne natürlich nicht Ihren beruflichen Hintergrund, vielleicht haben Sie einmal in den Ferien oder in der Freizeit gejobbt, wenn nicht, sollten Sie es einmal tun, aber nicht ein paar Werbeblättchen austragen, sondern hart am Fließband. Wenn Sie dann abends so richtig groggy sind, dann steht Ihnen bestimmt auch nicht mehr der Sinn nach Bildungsfernsehen im Sparten-Kulturkanal und über Ihrem "guten Buch" fallen Ihnen die Augen zu, die Ihnen vielleicht aufgehen werden, wenn Sie einmal spüren, was es bedeutet, in der heutigen Wettbewerbsgesellschaft in einem ständig von Kündigung bedrohten Zeitarbeitsverhältnis für sich und die Familie die Brötchen zu verdienen.

Freuen Sie sich vielmehr, dass Ihnen Ihr Elternhaus die Möglichkeit gibt, auf ein Gymnasium zu gehen, dessen Gebäude, Ausstattung und Lehrkörper auch von den einfachen Menschen finanziert werden, die Sie so herablassend als "dumm" bezeichnen, und steigen Sie herab von Ihrem hohen Ross, auf das Sie mit Ihren 16 Lebensjahren noch nicht gehören.

Wundervolle Antwort. Wobei ich auch den Fragesteller verstehen kann, er hat seine Frage vermutlich nur unglücklich formuliert...

0
@Moby93

Das weiß ich sehr wohl, doch Hochmut ist ein Pflänzchen, das nicht man früh genug auszupfen kann. Da ist in manchen Fällen auch Handlungsbedarf bei meinen verehrten Kollegen vom Gymnasium gegeben (ich bin Berufsschullehrer im Ruhestand).

0
@KHLange

Vielen Dank für die durchaus aufschlussreiche Antwort. Ich kann Ihre Ansicht aber nur zum Teil nachvollziehen. Es ist durchaus verständlich, wenn Arbeitnehmer nach einem "harten" Arbeitstag sich am Abend nicht mehr verausgaben möchten. Dennoch finde ich es wiederrum nicht nachvollziehbar, weswegen diese Leute nicht den Drang erkennen, ihr (von Gott gegebenes) Potenzial zu nutzen und ggf. doch mal die ein oder andere interessante Dokumentation zu betrachten. Mein Lateinlehrer hat immer gesagt:

"WIR MÖCHTEN DOCH NICHT DUMM STERBEN!"

In diesem Zusammenhang kann ich Ihre Meinung als "Studiendirektor" nicht ganz nachvollziehen, da Ihre Ausdrucksweise in manchen Fällen nicht ganz angebracht ist ,

(Zitat:" Wer gibt Ihnen eigentlich das Recht, sich mit 16 Jahren auf ein so** hohes Ross** zu setzen und Menschen dumm zu nennen, die sich nach einem harten Arbeitstag das Dschungelcamp oder Ähnliches reinziehen...)

da ich zum einen nie das ganze Volk in meine Bedenken miteingeschlossen habe, sondern lediglich die "Breite Masse". Aber als pensionierter Studienrat haben Sie ja genügen Zeit, sich selbst ein Bild von der immer stärker Ansteigenden "Verdummung" mancher Menschen (vorallem Jugendlicher) genauer zu hinterfragen und was denn die Ursachen davon sein könnte, wenn in der Klassengemeinschaft oftmals ausschließlich nur noch von "Kakerlakencocktails" und Konsorten gesprochen wird und sonst in keinster Weise beispielsweise über die Denkweise und Manipulation der Menschen im zweiten Weltkrieg.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen alles Gute und beste Grüße

procedere

0

Betrachte es als Zielgruppen-Angelegenheit. Der intelligentere Teil der Leute schert sich nicht ums Fernsehprogramm, weil er sich besser zu beschäftigen weiß. Folglich wird das Programm vom Rest der Bevölkerung bestimmt. Und so sieht dieses dann eben auch aus. :-(

Die Bevölkerung wird wahrscheinlich nicht einmal immer dümmer, aber die Dummen werden immer präsenter. Die Intelligenz kräht nicht im Fernsehen oder äußert sich lautstark über dieses. Sie sitzt nämlich statt dessen zuhause und liest ihr Buch - so wie Du es geschrieben hast :-)

Was geht es dich eigentlich an, was andere sich im Fernsehen ansehen oder wie sie den Abend verbringen?

Du hast die Intelligenz aber auch nicht mit Löffeln gefressen - wer nicht darüber nachdenkt, wird nicht sehr viel verändern können...

0

des hat nicht immer mit dummheit zu tun :) ich selber hab abi gemacht und studier jetzt und schau mir trotzdem dschungelcamp, familien im brennpunkt und so weiter an, ich find des irwie lustig und da ich zum entspannen fernsehe kann ich da nix anspruchsvolles brauchen :)

Du sprichst mir aus der Seele - ich unterschreibe jedes Wort.

Die Gesamtintelligenz scheint eine Konstante zu sein, die Menschheit wächst jedoch seit Bestehen unaufhörlich.

Das bedeutet zwangsweise, dass es immer mehr Doofe gibt, für die dann die TV-Unterhaltung gemacht wird, gerechter Weise auf diese zugeschnitten, denn die sind wohl in der Überzahl.

Will man in der Glotze nur geringfügig Anspruchsvolles sehen, dann kommt auf dem Kinderkanal mehr davon als auf jedem Privatsender, der hier empfangbar ist.

Spitzenreiter RTL. Das tut schon weh, so bescheuert ist das.

Eine sehr hilfreiche und manifestierte (sofern das Wort hier überhaupt jemand versteht) Antwort. Vielen Dank :)

0
@procedere

Absolut richtig :) Mein Favoriten Programm derzeit: "DMAX" - auch wenn dort einiges gespielt ist (wo denn nicht?), zurzeit doch am unterhaltsamsten, wenn man nach längeren Schultagen zurück kommt.

Von RTL halte ich nachmittags ja sowieso nichts.. Aber muss ja jeder selbst wissen was für ihn gut ist :P

0
@BillY95

DMAX ist einfach nur nen Männersender. Das ist nix für die gemeine Masse.

0

Genau meine Meinung!

0

Da bist du absolut nicht allein, ich finds auch traurig. Ich find ja immer sehr passend "Dumm zu sein wird immer schwerer, weil die Konkurrenz immer größer wird".

seh ich ganz genauso. und im endeffekt wird man angelacht weil man es nicht auch tut und nicht mitreden kann. manche leute begreifen einfach nicht dass die gewinner bei sendungen wie dsds 1. nicht singen können 2. nach spätestens 2 monaten eh wieder uninteressant und 3. meistens strohdumm und einfach nur pressegeil sind!

So wollen die Politiker ihr Volk schön dumm halten durch solche Sendungen. Überleg doch mal- was früher mit Göbbels' Wochenschauen erreicht wurde, macht man heute durch solche Sendungen. So schafft man sich ein Volk das einen wählt. Damals wie heute.

viele wollen sich berieseln lassen, da sind diese Sendungen perfekt für für. Und die se sind auch noch billig zu produzieren.

nichts gegen "das dschungelcamp" aber ja der rest ist scheiße und jetzt ruhe vampire diaries geht weiter ^^

Da geb' ich Dir völlig recht ! Ich hoffe nur, dass das Deutsche Fernsehen nicht auf US Niveau absinkt. Denn dann würde ich meinen Fernseher aus dem Fenster schmeißen.

Du hast vollkommen recht.Deswegen ist mir das Internet auch lieber,hier kann man wenigstens entscheiden,ob man sich total verblödet benimmt oder nicht.

Was möchtest Du wissen?