Bin ich der einzige der Menschen hasst?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hallo!
Zunächst einmal sind nicht alle Menschen so wie du beschreibst. Viel Verhaltensweisen kommen nur in Extremsituationen zum tragen. Und Idi0ten gibt es , genau so wie Gentlemen, zickige Furien wie sanftmütige liebe Frauen.
Niederträchtig sind ein Teil der Menschen, ein grosser Teil ist es nicht. Niederträchtig sind aber auch Tiere! Schau dir mal genau das Verhalten von Zebras in der freien Wildbahn an. Und das Balzgehabe und Revierkämpfe von Rotwild nur als Beispiel - dagegen sind Jugendliche eigentlich noch besser dran.
Menschen sind abscheulich. Menschen sind wunderbar. Hässlich, wunderschön, fies und nett, ehrbar und widerwärtig, gut und böse. Du hast es irgendwie in der Hand dich selber zu positionieren.
Und du must einen archaisch protzenden Jungs ja nicht toll finden - es gibt auch grüblerische, stille Leute oder welche, die zB echte Musik machen statt Rap .
Alle Leute hassen - damit macht man sich das ganze zu einfach - da sehe ich zu viel Selbstmitleid und Selbstverachtung drin. Mit gutem Selbstbewusstsein und Humor macht das Leben viel mehr Spass.

Du vermenschlichst die ganze Welt, aber den Mensch beschreibst du als Maschine. Das ist kindisch, unreif, einfach unüberlegt - dumm!

Solch ein Schmarrn kommt nur von überemotionalen und naiven Menschen, die sich jeden Müll einreden lassen, alles in den Medien glauben und sich nie selbst eine komplett neutrale Meinung bilden.

Wir sind Menschen. Tiere, ein Teil der Natur, der Welt. Ob es dir passt oder nicht - so ist es. Nur weil es einige Ausnahmen (!!!) gibt, die dann von den Medien breitgelascht werden... (Ganz neben bei, sind Tiere viel mehr von Trieben und Instinkten gesteuert, bzw. leben sie aus, als wir... ganz genau leben Tiere hauptsächlich, bzw. die aller meisten Tiere sogar NUR, danach.)

Jaja, die Welt ist nur Grau und Schwarz... mach die Gardinen auf und geh raus, und seh die Welt mal richtig. DU bist der Roboter hier, denn du lässt dir die Meinung und deine Gefühle vorschreiben. DU bist alles andere als frei!

Und das kommt von einen kaputten Menschen, die ihre ersten 18 Lebensjahre wirklich in der negativen Seite verbrachten musste.

Btw Trollland ist ausgebucht. Geh woanders spielen!

0

wie wärs mal wenn du die Augen aufmachst jedes mal wenn ich damals in meiner Schulzeit den Schulbus benutzt habe wurden Schüler die eine Behinderung haben aufs tiefste Beleidigt und gemonbbt. Menschen sind schreckliche Lebewesen

0

Und DU machst nichts dagegen? Gehst mit gutem Beispiel voran? Du musst selber nichts sagen, kannst Erwachsene nach Hilfe fragen, andere Schritte einleiten - aber lieber später wegen Einzelfällen rumheulen.

Wer hat denn alles gemobbt? Der ganze Bus? Als ob. Seltsam, das ich und viele andere Bus und Bahn fahren, ohne irgendein Mobbing zu sehen.

Leute die Behinderte mobben, haben wirklich zu wenig Hirn, zumindestens wenn sie noch jung sind und "cool" sein wollen.

Mich haben genau 6 Leute in meiner Klasse, von 34, gemobbt. Es war bekannt, dass ich zuhause schwer misshandelt wurden und man hat gemerkt, dass ich anders war (abgesehen von den Traumaerkrankungen, von Geburt an Schizophren). Diese 6 Leute... hatten die schlechtesten Zensuren, haben nur Mist gebaut, Ghetto-Attitude, sind die die "aus Versehen" schwängern oder schwanger werden. Denkst du, dass solche Leute die Weltbevölkerung ausmachen?! Und selbst die wachsen meist aus dieser Phase raus.

Oder siehst du Erwachsene in den 30ern, 40ern die sich noch so verhalten?

0

Ich hasse die Menschen nicht, aber ich finde dass wir viel zu viele sind. Wir haben uns so sehr ausgebreitet, dass wir das Leben auf diesem Planeten allgemein bedrohen. Unsere Vorfahren hätten nie den Ackerbau erfinden dürfen. Denn von da an begann das Leben der Menschen aus dem Ruder zu laufen. Durch die ständige Verfügbarkeit der Nahrung wurden wir immer mehr und jetzt sind wir dabei auch den entlegensten Lebensraum für uns zu beanspruchen und ihn der Natur zu entziehen. Die Ackerwüste ist die größte Bedrohung für die wilden Tiere. Daneben sind wir mit unserer Industrie, unserem Rohstoffbedarf und unserer Gier nach immer neuen Produkten dabei unsere Atmosphäre, unser Wasser und unseren Boden zu vergiften. Das halte ich tatsächlich für strunzdumm. 

Glaub mir xD Egal was mit dem Menschen passiert und egal was er anstellt - er bedroht gar nichts im globalen Sinne. Die Erde lacht uns aus und die Natur sowieso. Auch wenn wir im Moment aussehen wie die größten. Wenn wir uns nicht anpassen, werden wir genauso dahingerafft wie viele andere Arten die es nicht geschafft haben sich anzupassen. DAS ist Natur.

0

Auch Tiere können assozial sein. Kranke Tiere werden sehr oft von den Herden ausgestoßen und alleine zurück gelassen. Männliche Tiere fressen die Babys vom Vorgänger. Weibliche Tiere fressen ihren Partner nach dem Geschlechtsakt auf. Fleischfresser achten niemals auf die Population der zur Verfügung stehenden Opfer - sprich: hast du zu viele Fleischfresser würden auch diese sich selbst ausrotten indem sie alle Pflanzenfresser wegessen. Und so weiter und so fort. Es gibt auch viel unmoralisches in der Tierwelt.
Das Problem ist eher, dass der Mensch es übertreibt und grade nur mehr auf Profit aus ist. Dass er sich nicht als Gesamtheit sieht, sondern als Individuum - nach mir die Sintflut. Was in Afrika passiert ist mir egal - Hauptsache ich überlebe. Aber das macht auch jedes Tier so. Der Mensch ist nur stärker als die Tiere mit seinen Waffen und Allem was er so geschaffen hat. Letztendlich stehen wir vor diesem Problem, weil wir unsere tierischen Instinkte nach Herrschaft und Dominanz nicht ablegen können.

Hass ist hier unnötig. Es passiert ohnehin was passieren wird. Entweder der Mensch denkt um, oder er vernichtet sich irgendwann selbst. AUCH DAS ist Natur. Vielleicht sind wir einfach nur zu doof zu verstehen, dass auch wir nicht mehr als Natur sind auch wenn wir es immer wieder abstreiten wollen.
Hass vernichtet davon abgesehen nur dich selbst. Du schadest dir selbst damit mehr als du jemandem Anderen je schaden könntest. Vielleicht ziehst du einige mit runter aber dem Gros der Gesellschaft ist es völlig egal, was du von ihnen hältst. Du bist sicher nicht allein mit dem Hass - aber das ist dein Problem. Du solltest dir helfen lassen oder aufhören zu hassen. Fang an das Gute zu sehen - ansonsten vernichtest du nur dich selbst.

... Es gibt auch viel unmoralisches in der Tierwelt... Das stimmt so nicht ganz. Denn Moral ist eine menschliche Erfindung. In der Tierwelt gibt es keine Moral und somit auch nichts Unmoralisches.

0
@Fuchssprung

Jo ich wissen - dann nennen wir es halt "Dinge die wir als unmoralisch bezeichnen würden".

0

Du hast recht, aber ich finde es eher bemitleidenswert . Natürlich gibt es auch Menschen, die im Einklang mit der Natur leben.
LG

genau - 10 oder so

0

Und was tust du dagegen? Vermutlich trinkst du Bier um den Regenwald zu schützen :'D

Wenn dir das alles nicht passt, solltest du Selbstversorger werden, nicht mehr arbeiten gehen, auf Strom und fließend Wasser verzichten, nicht mehr Auto fahren, keine Bildung mehr in Anspruch nehmen und auch sonst nicht aus der Gesellschaft in Anspruch nehmen.

Ich fände das ein ziemlich langweiliges Leben...

Mir geht es ganz ähnlich.

Allerdings kannst Du die Menschheit nicht retten oder umkrempeln. Ich weiß, dass sich der Mensch selbst ausrottet, wahrscheinlich früher als später. Alles was Dir bleibt, ist so ehrlich, bescheiden und naturverbunden zu leben, wie es möglich ist. Verzichte auf all die negativen menschlichen Emotionen wie Gier, Hass, Eifersucht, Egoismus. Halte Dich ferner fern von religiösen oder politischen Manipulationen. Verzichte auf Handy und soziale Medien. Geh raus, lausch die Natur und genieße die sStille und Einsamkeit, fern von Trubel und Reizüberflutung. Nur so findest Du das Gleichgewicht wieder, den der Zorn in Dir bringt werder Dir noch anderen Menschen Besserung. Danke jeden Tag dafür, dass Du den Verstand hast nicht mit der Masse mitschwimmen zu müssen, sondern Dich abheben kannst und "Mach Dein Eigenes Ding". Aggressionen schüren nur wieder Gegenwehr. Nimm Dich zurück und lass die Ignoranten an Ihren negativen Eigenschaften ersticken. Dann bleibt mehr Luft für Dich zum frei Durchatmen.

Stimmt schon, aber es gibt auch positive Aspekte, wie zum Beispiel...

Also es sind ja nicht alle Menschen so, sonst würde man die nicht geistig zurückgebliebenen ja nicht wertschätzen, da ja alle gleich wären. Und Tiere können auch asozial sein, Raben und Waschbären zum Beispiel.

Ja mehr fällt mir dazu nicht ein.

weil sie überleben müssen

0
@WAHREMEINUNG

Und? was ist daran so schlimm überleben zu wollen? Ist doch auch nur Natur^^

0

Ich stimme dir zu bin deswegen nur für die Tiere und meine Familie, denn Rest kann ich nicht leiden, aus dem Grund das sie sich in die Natur einmischen und alles zerstören.

Du brauchst Jesus, um Frieden zu finden. Du bist viel zu negativ eingestellt.

Manche Menschen sind so wie du sie beschreibst, aber sehr viele wiederum auch nicht. Außerdem, du bist selbst ein Mensch ;)

Ich argumentiere nicht dagegen, ich schließe mich dem an.

ABER!

Es gibt auch Menschen, die nicht so gestrickt sind. Oder wie erklärst su dir dann, dass du eben nicht so bist wie die, für die du nichts übrig hast?

Alle über einen Kamm zu scheren ist falsch. Die Mehrheit tickt so, so ist die Gesellschaft.

Ich finde, die heutige Generation hat eher ne Teilschuld. Man wird in dieses System hineingeboren. Die Gier und Maßlosigkeit wird als völlig normal betrachtet. Nicht viele sind bereit, die Augen zu öffnen

0
@ApfelTea

Das hat nichts mit Bereitschaft zu tun sondern eher damit, dass es in der Natur der Menschen liegt sich der Gesellschaft anzupassen. Das kann man auch keinem vorwerfen. Die Gesellschaft als Ganzes muss ihre Meinung ändern, damit sich etwas ändert. Das ist nur keine Sache, die von heute auf morgen funktioniert. Wir wurden nicht von einen Tag auf den Anderen geldgierig und wir werden nicht von einen Tag auf den Anderen auf alles verzichten nur um wieder zusammen zu finden.

1

Es liegt nicht in der Natur, man nennt es auch Geuppenzwang.

Jeder Mensch ist individuell. Die Gesellschaft präsentiert einer Masse, wo am besten alle Menschen gleich aussehen, gleiche Werte vertreten usw. Was nicht zur Mehrheit passt, wird als 'krank' abgestempelt. Dabei sind gerade diese Menschen die Kranken, da sie sich von Habsucht und Gier leiten lassen, sich nur von dem profilieren, was sie besitzen.

1

*Gruppenzwang

0

Du kannst damit anfangen  im täglichen Leben zu zeigen, daß Du anders bist.Versuche das zu ändern , daß Dich stört, aber ohne Gewalt, geh mit gutem Beispiel voran.

Und was willst du jetzt wissen?
Dass die meisten Menschen Egoisten sind, ist ja wohl nix neues.

ja aber warum von keiner Tierart ist das verhalten so negativ?

0
@extrapilot351

Schon lustig wie man einerseits drüber schimpft, dass der Mensch so anders ist und böse und andererseits explizit heraushebt immer und immer wieder, dass er anders ist und etwas besonderes.
Man sieht bei Kindern gut, dass es keinen Unterschied macht ob dieses Besondere als "gut" oder "böse" gesehen wird - Kindern ist das egal solange sie dadurch erreichen was sie brauchen - Zuwendung. Davon abgesehen ist Moral nur menschengeschaffenes Proforma-Regelwerk was oft mehr schadet als hilft.

0

Weil wir es leider können und von Geburt an antrainiert kriegen. Maßlose Gier und Intelligenz ist keine gute Kombination. Solange die Menschen kein Maß halten können, wird sich nie etwas ändern. Und leider Unterstützt das System auf der Erde die Maßlosigkeit.

1

Ich geb mir mühe. Und was tust du so?

0

Das ist ein nettes Bild, das du von dir zeichnest.

Ja und nu?

Das wissen wir alle, aber was nutzt es?

warum bezeichnet ihr euch als Intelligenz obwohl ihr die dümmsten Tiere auf der Welt seit??

0
@WAHREMEINUNG

Jetzt klingst du aber schon überheblich. Schau mal bei Dir,bevor Du alle anderen verdammst. Du kannst andere Menschen nicht ändern,nur immer wieder dich selbst.

0

Sieht so aus, als hättest Du Dein Gehirn ausgeklinkt.

ach tuhe nicht so es ist einfach die Realität du bist gar nich egoistisch und lebst auf kosten anderer. hast übrigens heuer scho was für bedürftige gespendet oder warst du zu geizig.?

0

Was möchtest Du wissen?