Bin ich der Einzige der Angst vor Höcke hat?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du meinst sicherlich diesen Höcke von der AfD?

Ich persönlich hab nichts gegen ihn, kann ihn aber auch nicht grossartig ernst nehmen.

Er ist ein Kasper. Drüben in den USA bezeichnet man solche Kasperköppe auch als "Cuckservative".

Siehe hier:

https://en.wikipedia.org/wiki/Cuckservative

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfinde eher starke Ablehnung als Angst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/bjoern-hoecke-rede-offenbart-gesinnung-kolumne-von-sascha-lobo-a-1130551.html

ich finde der Artikel ist wirklich gut geschrieben .. nicht dem glauben, was in der Lügenpresse steht, sondern selber hören und lesen was er wirklich gesagt hat und welchen Un-Geist er und seine Gesinnungsgenossen hier heraufbeschwören.

Und keiner soll sagen können, das habe man nicht gewusst, wenn man nur aus der -legitimen- Abneigung die aktuelle Regierung AfD  gewählt hat, oder wählen erwägt, ohne genau hinzugucken. Ja er (und Petri, Storch wiedersprechen da keineswegs) redet von völkischem Denken, er ist nicht "nahe am Nationalsozialismus" er zitiert offen Naziparolen. Da muss man keine "Nazikeule" ausgraben, er sagt das alles wirklich !! .. Damals haben auch viele genauso argumentiert und nachher gesagt: Das hatten wir ja nicht geahnt !  Die Nazis waren in dem Punkt aber genauso ehrlich, steht alles schwarz auf weiss in einem Buch, das ein Bestseller war und das keiner gelesen hat... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von woflx
21.01.2017, 15:54

Ja, da kann einem wirklich angst und bange werden. Nicht vor Höcke, nein, sondern vor solchen selbstgerechten Schnäuzanbappern mit antiquierten Feindbildern wie diesem Sascha Lobo.

2

Wahrscheinlich nicht, es soll ja zur Zeit sehr viele Menschen geben, die irrationale und unbegründete Ängste und Sorgen mit sich rumtragen, so hört man.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akka2323
18.02.2017, 22:02

Irrational ist da ja nun mal nichts.

0

Der ist wirklich schlimm, im Moment frisst er Kreide, da er selbst in seiner Partei zu rechtsradikal ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst Du nicht.Was Dregger,Lummer,Schönhuber früher waren ,ist Björn Höcke heute.Auch wenn die erstgenannten in der Politik stärker verwurzelt waren,nicht nur Oppositiuon waren,so wurden Sie nur benutzt um im Wahlkampf bestimmte Flügel zu bedienen.

So ähnlich läuft es in jeder Partei.

Ein Grüner Ministerpräsident kann wertkonservativer als ein CDU Mann sein.Innerparteilich hat er niemals eine Macht hinter sich.

Beste Grüße,Höcke ist hochintelligent ,überzieht allerdings bewusst.

Solche Menschen sollte man nicht verteufeln,sonst haben wir bald wieder Tabus und Angst musst nicht haben.

Schreib Dich mal mit Ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?