Bin ich depressiv? Was wenn?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Umstrukturierung deines Hirns dauert länger an, als deine körperliche Pupertät.
Also die Gedanken, die tiefer werden und sich mit der Sinnhaftigkeit des Lebens beschäftigen sind normal.
Ritzen wäre als Symptom unabhängig von einer Depression zu sehen.
Suizidgedanken hat statistisch gesehen fast jeder Mensch ein bis mehrmals im Leben.
Du kannst dich weiter beobachten.
Und falls du der Meinung bist, dass die Phase über mehrere Monate anhält und sich verschlimmert, kannst du einen Kinder und Jugendpsychologen zu Rate ziehen.
Oder einen Erwachsenen, dem du vertraust.

Auf dem Weg ins Erwachsenenleben beginnt man, sich mit den vielen negativen Dingen auf der Welt zu beschäftigen. Die Naivität der Kindheit endet. Und wenn man sich damit beschäftigt, dann sieht man keine Lösungen oder Vereinbarkeit mit den guten Seiten.
Es ist also ein Prozess, ein gutes Leben führen zu können, trotz der ganzen negativen Dinge, die es gibt.
Den Umgang damit bewerkstelligt jeder ein bischen anders. Aber man muss ihn lernen. Weil die Welt wirklich grausame Seiten hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir leid, dass es dir grad nicht gut geht SaraSunSun.

Zum Anfang gleich mal zwei Dinge, die wichtig sind. Mit dreizehn bist mitten drin in der Pubertät und es wird auch noch eine ganze Weile hin und her gehen. Und eine Selbstdiagnose über das Internet ist unsinnig.

Viel wichtiger ist, dass du dir Unterstützung suchst und zwar nicht nur hier, sondern auch in deiner alltäglichen Umwelt. Eine Diagnose wäre schon mal ein guter Anfang, vor allem, wenn du wie du sagst Suizidgedanken hast und dich selbst verletzt. Kannst du mit deinen Eltern darüber sprechen? Sie könnten dann mit dir zum Hausarzt gehen damit ihr gemeinsam einen Weg findet, dich besser zu unterstützen.

Falls es mit Eltern nicht so gut geht, finde einen anderen Erwachsenen, dem oder der du dich anvertrauen willst. Das könnte z.B. auch dein Hausarzt oder Hausärztin sein (oder vielleicht ein Lehrer? Tante? Geschwister?)

Wichtig ist, das du nicht alleine probierst mit allem fertig zu werden. Es gibt da draußen eine Menge Unterstützung, die du jetzt wirklich brauchst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorab ziehe ich Dir erst mal einen Zahn: Pubertät ist nichts, was schnell vorbeigeht, nur weil es schon früh begann - mit 20 könntest Du mit Recht sagen "Das habe ich hinter mir" ;-)

Depressiv im klinischen Sinne bist Du sicher nicht, aber gerade in der Pubertät gibt es häufiger solche Depri-Phasen, die durchgestanden werden müssen ...

Hilfreich sind dann vor allem viel Bewegung im Freien und Gespräche mit vertrauten Personen über die eigenen Gefühlswelten

Und - falls das nichts bewirkt - Gespräche mit geschulten Fachkräften, z.B. Psychologen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaraSunSun
19.05.2017, 22:32

Zahn kannst du ruhig ziehen. Kein Problem, ich weiß nicht warum ich das geschrieben habe

0

Erstmals, bezweifle ich stark, dass du mit 13 Jahren die Pubertät schon hinter dir hast, da sie meistens erst in dem Alter anfängt und andauert, bis man ca. 18 ist. Auch auf diese Internet-Tests ist kein verlass, glaub mir.

Dennoch kann es natürlich sein, dass du an einer depressiven Episode leidest, was nicht so selten bei Jugendlichen ist. Du kannst es ja bei deinen Eltern ansprechen, oder bei einer Person deines Vertrauens (Oma, Lehrer etc.) und dann könnt ihr gemeinsam nach einer Lösung suchen und dir ggf. einen Therapieplatz organisieren. Wenn du dich das noch nicht traust, gibt es im Internet auch anonyme Ansprechmöglichkeiten, wo du z.B. per Email mit jemandem schreiben kannst, oder bei der Nummer gegen Kummer anrufen kannst (auch anonym). Du kannst es einfach mal googeln (z.B. sorgenmail.de)

Alles Gute, LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi sara. Diese Gefühle in deinem Alter sind normal auch ohne eine Depression. aber da du dich verletzt und über suizid nachdenkst bitte hole dir hilfe! wende dich an deine eltern oder an einen erwachsenen dem du vertraust. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selten so eine gute Beschreibung der Pubertät gelesen. Du bist am Anfang drin und es dauert noch ein paar Jahre, bis Du durch bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?