Bin ich depressiv oder ist es nur die Pubertät?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

So ein Verhalten bei so viel Rumgehacke von den Eltern ist völlig normal! Ich würde dir raten, dich sehr oft mit deinen Freunden zu treffen und über diese Probleme zu sprechen. Eventuell würde auch ein Arzt nicht schaden, aber nicht weil du an Depressionen leidest, sondern damit du über diese Probleme mit jemanden redest! Bitte kriech nicht in deinen Zimmer und friss es nicht in dich rein, weil das würde wirklich zu Depressionen führen! Gerade in der Pubertät ist man sehr anfällig für Depression! Es wird alles besser! Gib die Hoffnung nie auf! Lg

Kommentar von jolinexyz
16.08.2016, 19:51

Vielen Dank für den Rat! 

1
Kommentar von bastidunkel
16.08.2016, 19:51

Sie soll nicht vor ihren Problemen weglaufen, indem sie zu Freunden flüchtet, sondern sollte sich ihren Problemen STELLEN - indem sie mit den Eltern - ihren engsten Vertrauten und Verwandten REDET und die Sache KLÄRT. Alles andere ist absolut sinnfrei.

0

Du hast Depression. Hatte ich auch 2 Jahre lang. Bitte gehe zu einem Psychologen oder Arzt, sie werden dir mehr als deine Freunde helfen. Weißt du, öfters ist es so, dass Menschen mit Depression nicht darauf bemerkbar werden. Sehr schade... Bitte such dir dringend Hilfe. Du schaffst es. Viel Glück dir.:)

Kommentar von jolinexyz
16.08.2016, 20:14

In dem Falle ginge doch der ganz normale Hausarzt auch, oder? 

0
Kommentar von likeafairytail
16.08.2016, 20:14

Ich weiß nicht... Aber ich empfehle dir den Psychologen :)

0

Hi!

Ich war in deinem Alter depressiv. Ich würde auf jeden Fall mit deinen Eltern darüber reden, es sei denn, dein Verhältnis ist zu schlecht und du traust dich nicht. Dann rede mit jemanden anderen über deine Gefühle... Am besten natürlich mit einem Psychologen. Das ist auch nicht schlimm und muss dir nicht peinlich sein. Es geht vielen Menschen so wie dir und du bist nicht allein.

Du kannst auf jeden Fall da raus finden, du musst dir nur immer wieder Hoffnung machen und versuchen das Positive in deinem Leben zu sehen. Versuch einfach an Kleinigkeiten festzuhalten. Ein schöner Tag, dein Lieblingsessen, einen guten Freund, dein Lieblingskleiderstück.

Such dir Hobbies, die dir wirklich Spaß machen und dich aus dem Alltag reißen. Beziehungsweise... Mach den Spaß zu deinem Alltag. Tu das was dir gut tut.

Du wirst oft zurückfallen, doch gib nicht auf. Wenn überhaupt nichts zu klappen scheint, such dir auf jeden Fall professionelle Hilfe.

Aber lass dich nicht gleich mit Antidepressiva abstempeln... Es gibt bessere Möglichkeiten die dir auch dauerhaft helfen können.

Kommentar von jolinexyz
16.08.2016, 19:50

Dankeschön, ja reden tue ich oft mit meinen Freunden darüber und es hilft mir dann auch, wenn ich weine. Danach fühle ich mich meistens besser und sie lenken mich gut ab. Aber sobald ich zu Hause bin fängt es halt wieder an.. Es ist dann schwer mich raus zu bekommen, weil ich dann dieses blöde Gefühl habe und lieber in meinem Zimmer bleiben möchte. Das ist dann wieder das mit dem Rückfall.. Ich denke das mit dem Psychologen ist keine schlechte Idee und die kennen sich da ja um einiges besser aus, als meine Freunde!

0

Ich weiß nicht, ob du depressiv bist. 

Ich würde dir empfehlen zum Jugendamt zu gehen. Falls es zum Auszug kommt und es danach immer noch nicht besser wird, würde ich zum Psychologen.

Kommentar von jolinexyz
16.08.2016, 19:52

Ich glaube zum Jugendamt wäre eine Stufe zu hoch, ich meine schlagen tuen sie mich ja nicht und werde auch gut versorgt. Aber denke das mit dem Psychologen wäre eine gute Idee. Vielen Dank.

0
Kommentar von Anna090800
16.08.2016, 20:15

Sie kann doch zum Kinderazt gehen, und die Therapie wird auch von vielen Krankenkassen übernommen.

0

Also ich hab das gleiche Problem. Deswegen muss ich jetzt zur Pyschologin, aber immer wenn ich frage was jetzt mit mir ist, bekomme ich keine Antwort. Aber lieber einmal zuviel zum Arzt, als einmal zu wenig. Bin auch 16

Kommentar von jolinexyz
16.08.2016, 19:59

Denke werde das mit der Psychologen in Erwegung ziehen. 

0

Zum Arzt gehen kann nie schaden. Du solltest dich jemandem anvertrauen.

Ooch - depressiv? Die neue moderne Jugendkrankheit, die jeder gerne haben will, um sich wichtig zu tun und Aufmerksamkeit zu bekommen? 

Wer weiß, was bei dir alles schief läuft, dass deine Eltern mit dir schimpfen. Zu faul zum Lernen? Schlecht in der Schule? Hängst nur mit den falschen Leuten ab? 

Du solltest mal mit deinen Eltern REDEN. Das sollte man mit 16 schon auf die Reihe kriegen. Dann fragst du mal nach, was sie stört und was du besser machen kannst.

Kommentar von Anna090800
16.08.2016, 19:43

Sie fragt ganz normal und du antwortest direkt so fies. Also echt, das geht gar nicht :/

2
Kommentar von jolinexyz
16.08.2016, 19:44

Also vorab nein, ich wünsche mir keine Depression und gehöre auch nicht zu denen die sich cool fühlen, wenn sie eine Krankheit haben. Es geht mir drum, das ich mich von Tag zu Tag unwohler fühle usw (so wie ich es oben beschrieben habe) und ob es an meinen Eltern an der Pubertät liegt oder etwas anderes ist. Zu mal bin ich wirklich gut in der Schule und bin sehr selten draußen, und helfe oft mit im Haushalt. Ich weiß nicht genau, ob du mein Problem verstanden hast.. 

0
Kommentar von likeafairytail
16.08.2016, 20:09

Wir haben mehr Augen als Mund. Deswegen sollten wir mehr sehen als wir reden. Du weißt nicht was bei ihr so läuft. Du kennst sie nicht. Deswegen sag auch nicht dass sie Aufmerksamkeitsgeil ist oder dass sie nichts auf der Reihe bekommt.

1

Was möchtest Du wissen?