Bin ich dem Medizin Studium gewachsen, wenn ich nicht gut mit Stress umgehen kann?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das lernen selber ist kein großartiger Stress sondern eine Frage der Organisation und Disziplin.

Stress ist der Umgang mit den Patienten. Harte Schicksale, Todesfälle und auch die Sorgen und Ängste der Angehörigen. 

Dazu dann Zeitdruck im Dienst, Überstunden, Rufbereitschaften und immer viele, viele Patienten die warten. Eigentlich ist man irgendwie immer auf dem Sprung. 

Es dauert viele Jahre bis man es schafft sich abzugrenzen und sein Privatleben zu schützen. 

Das erzeugt enormen Druck und Stress, weil Fehler darf man sich im Grunde nicht erlauben. 

Überlege dir das gut....

Also zunächst einmal ist das Medizinstudium nicht schwer, nur weil man nen krassen NC erfüllen muss. Das heißt nur, dass es sehr viele Bewerber gibt. 

Was Stress angeht muss man halt dann sehr organisiert sein. Man muss extrem viel auswendig lernen. Aber ich kenne auch durchschnittliche Leute, die so halbwegs vernünftig durch die Prüfung kommen ohne sich Stress zu machen. Man muss sich im Studium halt organisieren und für sich selbst Verantwortung übernehnen. Also nichts schleifen lassen und sich dann einen Abend vorher wundern, dass man unter Zeitdruck steht. Soviel ich weiß machen die Mediziner aber auch viel Multiple Choice

Alle sagen mir es sei leicht. Ich hoffe es wird etwas, danke. :)

0
@Reality010

Leicht ist es auf keinen Fall. Das Medizinstudium it schwer viele brechnen ab.

3
@Carlystern

Das ist nicht wahr. Unter den Medizinstudenten ist die Zahl der Abbrecher niedriger als bei den meisten anderen Studiengängen.

0

Die Art des Studiums spielt nicht so die große Rolle, sondern deine Stressbelastbarkeit. Daran mußt du arbeiten. In einem Lehrbuch der 1960er Jahre fand ich mal einen Eintrag zum Thema Stress, Neurosen und Fitness.

Dort wurde beschrieben, dass zur Vermeidung von Neurosen, psychischer Erkankungen und der mentalen Fitness, die körperliche Kräftigung stark anzuraten ist.

Durch Sport z.B. regelmäßige Joggingläufe, Schwimmen, Krafttraining steigt nicht nur die körperliche Belastbarkeit, sondern auch die psychische Konzentrationsfähigkeit und Stressresistenz.

In jedem Studium und Beruf gibt es Stress

Du denkst wohl, einAssistenzarzt hat dafür Zeit. Tatsächlich bleibt aber neben dem Dienst gerade noch Zeit zum Schlafen. Das ist die Realität.

0
@Barbdoc

Ok alles klar. Dann mach weiter wie gewohnt. Kann ich leider auch sonst kein Rat mehr geben.

0

Was möchtest Du wissen?