bin ich dazu verpflichtet die kinder beim Vater abzuholen und zurück bringen?

3 Antworten

Ciao :-)

Wie weit entfernt lebst du denn?

Mein Ex und ich hatten die private Vereinbarung, dass wir uns auf halber Strecke treffen. Bei uns waren es jeweils 40 km. Grundsätzlich hätte mein Ex sich allein um die Fahrt kümmern müssen, das hab ich freiwillig gemacht.

Wenn er das nicht will, dann kannst du nichts machen.

So sieht die Gesetzeslage aus:

Grundsätzlich muss derjenige, der ein Umgangsrecht hat, das Kind selbst
abholen und danach wieder zurückbringen. Der sorgeberechtigte
Elternteil, bei dem der umgangsberechtigte Elternteil das Kind abholt,
ist verpflichtet, das Kind rechtzeitig vorzubereiten (Koffer packen,
Anziehen usw.).

Es sollten feste Abholzeiten vereinbart werden, um potenzielle Streitigkeiten zwischen den Eltern zu vermeiden.

Die Kosten für das Holen und Bringen muss der umgangsberechtigte
Elternteil tragen. Der andere Elternteil, bei dem das Kind hauptsächlich
lebt, braucht sich an den Kosten grundsätzlich nicht zu beteiligen. Nur
bei sehr großer räumlicher Distanz (zum Beispiel München-Berlin), kann
vom sorgeberechtigten Elternteil verlangt werden, das Kind zum Bahnhof,
zum Flughafen oder zu einem Treffpunkt mit dem Auto zu bringen.

Wie weit entfernt lebst du denn?

Mein Ex und ich hatten die private Vereinbarung, dass wir uns auf halber Strecke treffen. Bei uns waren es jeweils 40 km.

da gibts auch keine diskussion: der umgangsberechtigte elternteil, also du, holt und bringt die kinder. weiterhin trägst du allein die kosten dafür. wie du das machst ist dein problem. du willst die kinder zu dir holen und sie sehen, dann mach dir einen kopf wie du das machst.

das sorgerecht spielt dabei überhaupt keine rolle.

Ja in der regel ist es so, du musst die Kinder abholen und wieder bringen.

Alleiniges Sorgerecht? Schwieriger Fall? Hilfe.!

Seitdem sich meine Eltern getrennt haben, haben sie das GEMEINSAME Sorgerecht von mir. Ich wohne bei meiner Mutter und die will sich nun scheiden lassen. Mein Vater hat eine 100 %ige Behinderung und kümmert sich nie um mich. Nun will meine Mutter neben der Scheidung auch noch das ALLEINIGE Sorgerecht. Ich bin dafür, doch mein Vater ist dagegen. Er möchte, dass das Sorgerecht so bleibt wie immer (GEMEINSAM). Kann meine Mutter dennoch dass ALLEINIGE Sorgerecht bekommen??

...zur Frage

Meine Mutter verweigert Kinder den Kontakt zum Vater. Was kann ich dagegen tun?

Meine ex verweigert den kindern kontakt zu mir obwohl mir ein umgangsrecht zugesprochen wurde sie erscheint nicht zu terminen verweigert jeglichen kontakt das jugendamt kümmert sich nicht drum und meint ich müsste mich beim gericht beschweren!!! was kann man dagegen tun oder war jemand in der selben situation? Ich freue mich auf eure antworten.

...zur Frage

Meine Tochter muss auf Kleinkind aufpassen

Ich bin geschieden und meine Kinder 5 und 10 Jahre alt leben beim Vater. Er hat eine neue Partnerin und hat 2 Kinder 8 Monate und 8 Jahre alt und leben auch da. Jetzt kommt es immer wieder vor das meine Tochter (10) auf alle Kinder aufpassen muss, mein EX und seine Freundin sind meist mit dem Auto unterwegs. Sogar die Windeln vom kleinen muss meine Tochter (10) wechseln. Ich habe einen unehelichen Sohn der dort seine kleinen Geschwister dort besucht. Er erzählt mir was da so vor geht. Ich weis im Moment garnicht, wie ich da vorgehen kann. Mit ihm kann man nicht darüber reden, weil dann nur Zank und Streit ist.

...zur Frage

Gründe gegen gemeinsames sorgerecht

Mein ex freund möchte nun das gemeinsame sorgerecht beantragen. ich möchte dies aber nicht, da wir nicht mal miteinander reden, läuft alles über seine mutter. Welche gründe sprechen heutzutage noch gegen ein gemeinsames sorgerecht?

...zur Frage

Taufe ohne Einverändnis des Vater trotz gem. Sorgerecht

Hallo,

die Ex eines Freundes hat die gemeinsame Tochter ohne den Vater taufen lassen. Die beiden haben ein schlechtes Verhältnis aber geteiltes Sorgerecht? Müsste sie nicht eigentlich die Einverständnis des Vater einholen um die Kleine taufen zu lassen?

Danke schon mal für eure Hilfe

LG

...zur Frage

kann mir meine ex einfach so das gemeinsame sorgerecht entziehen?

Ich bin seit 2010 geschieden und habe mit meiner exfrau zwei gemeinsame kinder 9und zwölf Jahre. Bei der Scheidung wurde ausgemacht das wir das gemeinsame Sorgerecht ausüben und das Aufenthaltsbestimmungsrecht bei Ihr liegt. Nach der Scheidung gab es immer wieder Probleme mit dem Umgang, welcher 14-tägig stattfinden sollte, aber von der Mutter immer wieder mal versagt wurde. 2011 klagte ich den Umgang dann ein und er wurde vom Gericht geregelt. Seitdem hat er auch gut funktioniert. Ich habe mit meiner neuen Partnerin ein gemeinsames Kind, welches auch von meinen ersten Kindern geliebt und akzeptiert wird. Meine Partnerin und ich machen keine Unterschiede zwischen den dreien. Ich zahle auch immer!! pünktlich zum 1. den Unterhalt für die zwei. Jetzt kam ein Brief von der Anwältin meiner Ex, worin sie das alleinige Sorgerecht beantragt, da es für die Kinder besser sei! Meine Ex und ich können überhaupt nicht miteinander reden, nicht einmal vor einem dritten bei der Erziehungsberatungsstelle. Jetzt meine Frage, kann sie mir das gemeinsame Sorgerecht einfach so wegnehmen, nur weil wir nicht miteinander reden können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?