bin ich dazu verpflichtet?

9 Antworten

Überleg dir vorher, dass auch spontanes Handeln Folgen haben wird. Jetzt musst du zahlen, weil du gekauft hast, eine klare Rechnung. wer A sagt, muss auch B sagen, ein Spruch,. der stimmt und den du im kopf haben solltest. stell dir vor, du versteigerst was und der Käufer hat einfach keine Lust mehr zum Bezahlen! Du wärst doch sauer, oder?!

Du kannst höchstens den Verkäufer anschreiben und ihn höflichst fragen, ob du vom Kauf zurücktreten darfst. Er kann den Kauf dann als ... ungültig(?) einstufen und muss auch keine Verkaufsgebühren zahlen.

Wenn er nicht damit einverstanden ist, wirst du die Ware bezahlen müssen.

Der Käuferschutz dient dazu, dir zu helfen wenn du Probleme mit dem Verkäufer hast aber nicht wenn als Spaßbieter dem Verkäufer nur Kosten verursachst.

natürlich bist du grundsätzlich mal verpflichtet zu kaufen, du bist ja einen Vertrag eingegangen. Ich frage mich immer wieder wie kann was kaufen und nacher sagen "ich will es eigentlich nicht". Bist du in deinem Beruf auch so orientierungslos?

Was möchtest Du wissen?