Bin ich dann immer der Außenseiter in Deutschland wenn ich für SPD bin?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Union würde wahrscheinlich am liebsten mit der FDP koalieren wenn es nicht für die absolute Mehhrheit reicht, ansonsten weiter GroKo.

Allerdings gibt es auch zwischen den beiden teils erhebliche Unterschiede in den Wahlprogrammen.

Sorgen machen sicher nicht aber du musst davon ausgehen, dass Punkte die dir und der Ziel- bzw. Bevölkerungsgruppe der du angehörst wichtig sind, von der Regierung anders priorisiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du deine politische Meinung vor dir her trägst, musst du dich über nichts wundern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber User, ich bezweifle, dass es einen großen Unterschied machen wird ob CDU oder SPD regieren. Meiner Einschätzung nach (ohne irgendwie argumentieren oder überzeugen zu wollen) haben sich die beiden Partein in den letzten knapp 20 Jahren extrem angenähert, sowohl in Sozial- als auch in bspw. Außenpolitik. Du brauchst dir also (zumindest um diese Frage) keine Sorgen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Dich darf niemand wegen deiner politischen Ansicht benachteiligen.
2. Ist die SPD auch immer ziemlich weit vorne dabei, was die Wählerstimmen angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer hat Dir denn die Phobie eingeredet. Es sind doch Linke und Grüne die Mitglieder der AfD zur Hetzjagd freigeben und öffentlich mobben. Kommt jetzt die Angst, dass die Stimmung kippt und die Retourkutsche kommt? Es wäre besser, wir würden wieder zu normal-demokratischen Verhältnissen zurückkehren, in denen Mitglieder von demokratischen Parteien offen ihre Meinung sagen können, ob links oder rechts positioniert, solange sie sich an die demokratischen Spielregeln halten. 

Gewalt wie in Hamburg, ob von links oder von recht geht gar nicht. Das sollte Einheitsmeinung unter Demokraten sein. Und sogenannte "friedliche Demonstranten", die kriminellen Gewalttätern und Vermummten nicht nur Verständnis sondern sogar Schutz und Unterschlupf geben, sind nur scheinfriedliche Demonstranten, die nur nicht dem Mut haben, selbst aktiv zu werden und dafür ihre Bellhunde loslassen und schützen. Aus der Zeit vor 33 sollten wir gelernt haben, dass falsche Solidarität mit Feinden der Demokratie die Demokratie zerstört. In der sollten sich Mitglieder der SPD nicht fürchten müssen. Es muss doch normal sein, dass CDU- wie SPD-Mitglieder in Sport- und anderen Vereinen friedlich zum Wohl der Bürger zusammenwirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sachsenbruch
12.07.2017, 10:04

Wie oft am Tag diesem wütenden Auskunftgeber wohl Gewalt angetan wird ...

0

Nein definitv nicht. Ich wähle ebenfalls die SPD. Es gibt ein Gleichbehandlungsgesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?