Bin ich dagegen versichert oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So eine Frage klärt man mit einem Fachanwalt.

Von außen kann das keiner bewerten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versicherungsbedingungen durchlesen
Ggf Anwalt einschalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich will sich die Versicherung vor der Zahlung drücken. Ich würde an deiner Stelle einen Anwalt aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es sich um ein Fallrohr der Dachentwässerung handelt, kommt es darauf an, wo dieses liegt.

Ein Fallrohr das außen an der Wand entlang lauft ist NICHT durch die Leitungswasserversicherung gedeckt. Dort heißt es Zu- und Ableitung von Leitungswasser INNERHALB von Gebäuden.

Elementarschaden ist nur gedeckt, wenn der Schaden unmittelbar durch den Starkregen eingetreten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pflasterlaster
08.06.2016, 20:04

Da es sich bei dem Fallrohr Anschluss auch um die Entsorgung Ableitung des Nebengebäude handelt, bin ich nicht so sicher. Wir haben keine Trennung in Regen oder Fäkalleitung. Was ist mittelbar ? Es war nach dem Starkregen nass und jetzt wird es bei jedem Regen feuchter. Laut einer Fachfirma sind jetzt öfters durch den Regen die Muffe in Versatz geraten. Haben Sie Rat ?

0

Wo seid ihr versichert? Was für ein Bedingungswerk habt ihr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?