Bin ich bereit für einen Hund?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich habe mit 14 Jahren meinen ersten Hund bekommen und ich habe mich immer um ihn gekümmert.

Deshalb weiß ich das man auch in Deinem Alter sich um einen Hund kümmern kann wenn man reif genug und verantwortungsvoll ist. 

Ganz wichtig  ist das Dich Deine Eltern unterstützen und das scheint ja bei Dir der Fall zu sein. Ich möchte Dir aber auch raten ein dickes Buch über Hundehaltung zu lesen damit Du genau weißt welche Bedürfnisse ein Hund hat.

Das Du einem Hund aus dem Tierheim eine Chance geben willst freut mich sehr.

 Du kannst Dich auch im Internet auf den zahlreichen Seiten von Tierschutzorganisationen wie z.B. Zergportal umsehen dort werden Hunde in jedem Alter, Größe, Farbe und Fellart vorgestellt die alle dringend ein Zuhause suchen.

Ich wünsche Dir viel Freude mit Deinem zukünftigen Hund.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
brandon 19.03.2016, 06:48

Vielen Dank für die gute Bewertung. 🌷

0

Ich habe grade gesehen er wäre 3 bis 4 stunden alleine. Da wäre einErwachsener   Tierheim Hund ideal :3

Aber da ist es SEHR WICHTIG fragt nach ob und wie lange er alleine bleiben kann. (Diese Vorraussetzung kann natürlich nur ein erwachsener Hund mit bringen und kein welpe) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
OtakuMiep 12.01.2016, 07:02

danke! Einen erwachsenen Hund wollten wir uns sowieso holen. :)

0

Ich finde es toll, dass Du ein Tier aus dem Tierheim nehmen möchtest. 

Stehen Deine Eltern auch zum Hund? Ich meine, falls Du mal krank wirst oder auf einer Klassenreise bist, brauchst Du ja verlässlichen Ersatz. 

Abhängig vom Alter des Hundes muss man auch mehr oder weniger langfristig planen. Z.B kann es auch bei Jobs und Ausbildungen schnell dazu kommen, dass Du weniger Zeit für den Hund hast, als gedacht. Auch dann muss Dich jemand unterstützen. 

Wenn Ihr Euch aber mir all diesen Fragen auseinandergesetzt habt und die Entscheidung für den Hund gemeinsam trefft, wüsste ich nicht, was dagegen sprechen sollte, dass es dem Hund bei Euch gut gehen kann. 

Liebe Grüße :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
OtakuMiep 12.01.2016, 00:21

Ja, meine Eltern sind auch ein wenig hundevernarrt, auf sie kann ich mich verlassen. :) Danke!

2
Andretta 12.01.2016, 00:28
@OtakuMiep

Glückskind :-) Dann genieße schon mal die Vorfreude! Alles Gute Euch! 

1
OtakuMiep 12.01.2016, 00:35

Danke :D

0

Klar bist Du bereit für einen Hund, sind es Deine Eltern auch?

Klasse Idee mit dem Tierheim.

Geh ins Tierheim, aber gehe erst mal mit einem vom Personal ausgesuchten Hund spazieren u. lerne etwas von den Pflegern. Meistens darf man Hunde dort als Freiwilliger ausführen und näher Kennenlernen. 

Lass Dir bei der Auswahl echt Zeit, Hunde sind kein Spielzeug das man beiseite legen kann, wenn man gerade mal keine Lust oder Zeit hat.

Ein Hund bindet, er kann einen ganz schön nerven und anstrengen. Kann also sein, dass Du zwar mit einem Freund was ausgemacht hast, aber der Hund zur gleichen Zeit raus muss. 7 Stunden am Stück vor dem PC sind dann auch nicht möglich, weil der Hund allerspätestens alle 4 Stunden gassi gehen sollte. 

Ich wünsche Dir viel Glück bei der Suche und viel Spaß mit Deinem neuen Freund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
OtakuMiep 12.01.2016, 00:16

Meine Eltern sind auch komplett einverstanden! Ausserdem bin ich alle drei wochen in einem Tierheim aushelfen. :) Das ein Hund bindet weiss ich, die idee hab ich auch nicht erst seit gestern. Ich überlege schon einige Jahre, jetzt wo ich mehr möglichkeiten habe ( Geld verdienen, Tierheim aushelfen o.ä ) hab ich mich ernsthaft damit auseinandergesetzt und fühle mich bereit. Bevor ich dann jedoch etwas falsch mache, überlege ich noch ein paar Monate. :) Danke!

4

Die Entscheidung sich einen Hund zuzulegen hängt nicht nur vom guten Willen ab, sondern auch davon, ob deine Eltern dann auch wirklich dafür sind, wie lange der Hund täglich alleine ist, wer sich um ihn kümmert falls ihr mal wegfahren solltet etc.

Grundsätzlich klingt das, was du erzählst, gut, aber man muss auch bedenken, dass ein Hund bei JEDEM Wetter vor die Tür muss. Auch, wenn es noch so schüttet oder man krank ist. Und ja, bevor man ein eigenes Haustier hat, sagt man immer "Das werd ich bestimmt machen", aber manchmal braucht es einfach Überwindung.
Du bist 13 und mit 15,16 Jahren hast du vielleicht weniger Lust, dich um deinen Hund zu kümmern - in dem Alter werden andere Dinge wichtiger, die für dich mit 13 noch nicht so von Bedeutung sind.

Dazu kommt natürlich auch, dass ein Hund nicht gerade das billigste Haustier ist. Damit mein ich jetzt nicht die Anschaffung, sondern auch den Erhalt: Tierarztrechnungen, Futter (kommt dann auch auf die Rasse und Größe des Hundes an, große Hunde fressen logischerweise mehr), Hundesteuer etc.

Du solltest bei der Haltung des Hundes auf jeden Fall auch die volle Unterstützung deiner Eltern haben und für den Anfang würde ich eine Hunderasse empfehlen, die etwas pflegeleichter ist und weniger Auslauf braucht als andere.

Ich wünsch dir viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
OtakuMiep 12.01.2016, 00:18

Das ist mir alles bewusst, vollste unterstützung bekomme ich auch von meinen Eltern ( zum glück! :)) Danke

1
Honeybeee99 20.01.2016, 21:04

Ich muss das jetzt einfach noch hier dazu schreiben, denn mit deiner Behauptung liegt du falsch. Vllt nicht komplett, aber man darf diese nicht Aussage nicht so generell dahin stellen. 

Ich zB bin 16 und habe meinen Hund seit 6 Jahren. Ich liebe sie immer noch über alles, sie ist mir mit der Zeit nur noch mehr ans Herz gewachsen. Meine Hündin ist fester Bestandteil unserer Familie, quasi meine BFF und ich will mir nicht vorstellen, dass ich sie jemals gehen lassen muss. Und das ist auch der Grund, weshalb ich mich um sie kümmer und nicht wg irgendwelchen  "anderen Dingen" vergessen würde.

Ich bin mir sicher, dass mir da jeder, der seinen Hund liebt, zustimmen kann. Aber du hast schon auch recht, man muss sich die Anschaffung eines Hundes sehr gut überlegen. Ein Hund ist ja keine Sache, die man in die Ecke stellen kann, wenn man gerade keine Lust darauf hat.

LG, HoneyBeee

1
KarmaChamele0n 21.01.2016, 18:51
@Honeybeee99

Huhu, ich stimm dir da voll und ganz zu! Ich lebe selbst seit meiner Geburt mit Hunden zusammen und sie waren auch immer das Wichtigste für mich. Allerdings hab ich bei anderen Leuten leider schon diese Erfahrung machen müssen, dass sie sich mit der Zeit weniger um ihren Hund gekümmert haben und der am Ende nur noch von den Eltern versorgt wurde. Man kann es nicht verallgemeinern, natürlich gibt es solche und solche, aber  ich hab es wie gesagt schon leider sehr oft mit angesehen.

0

Wie lang bist du in der Schule? Wie lang arbeiten sie? Wie viel Stunden auslauf hätte der hund?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pimmelberger412 11.01.2016, 23:54

Er/sie bekommt kein hund😂😂

0
OtakuMiep 12.01.2016, 00:09

Er/Sie bekommt einen Hund. Zu deiner frage: Ich bin 4mal die woche bis 14 Uhr in der schule, einmal bis 16 uhr. Mein Vater arbeitet ganztags, meine Mutter 3-4stunden 3mal die woche. Unsere Famile besteht aus Naturmenschen, 2einhalb stunden wären also aufjedenfall drin. Also pro Gassi gehen. Ausser morgens, reicht es nur für eine stunde.

3
MiraAnui 12.01.2016, 05:25
@OtakuMiep

Hört sich nicht schlecht an.

Wichtig jeder der Familie muss den Hund wollen, denn jeder wird auch mit anpacken müssen.

 Am anfang sollte jemand den ganzen Tag da sein, um den Hund beim eingewöhnen zu helfen und ausprobieren ob er entspannt alleine bleibt.

Wenn er das nicht kann, habt ihr ein kleines Problem. Aber man muss ja nicht den Teufel an die Wand malen

1

Wie Lang wäre der Hund Täglich alleine?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
OtakuMiep 12.01.2016, 00:02

Maximal 3-4 stunden

1
DCKLFMBL 12.01.2016, 00:09

Dann ist das denke ich mal Okay😉

Guck mal hier nach: http://paradies-fuer-tiere.com

Von dort habe ich meinen Hund, kann die Orga nur Empfehlen!!!

PS: Kopf hoch, bei solchen Fragen Antworten die meisten Beleidigend und nicht mehr Sachlich😉 ob du für einen Hund bereit bist weißt du am ende wohl so wie so am besten, du hast dich ja auch Gut Informiert und weißt was auf dich bzw. euch zu kommt :-)

Ich wünsche dir viel Glück ;-)

1
DCKLFMBL 12.01.2016, 00:09

Dann ist das denke ich mal Okay😉

Guck mal hier nach: http://paradies-fuer-tiere.com

Von dort habe ich meinen Hund, kann die Orga nur Empfehlen!!!

PS: Kopf hoch, bei solchen Fragen Antworten die meisten Beleidigend und nicht mehr Sachlich😉 ob du für einen Hund bereit bist weißt du am ende wohl so wie so am besten, du hast dich ja auch Gut Informiert und weißt was auf dich bzw. euch zu kommt :-)

Ich wünsche dir viel Glück ;-)

1
OtakuMiep 12.01.2016, 00:20

Dankeschön! :)

0
DCKLFMBL 12.01.2016, 07:17

Kein Problem :-)

0

Was möchtest Du wissen?