Bin ich an Leukämie erkrankt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich stimme hexe da zu. Weiter zu erwähnen wäre, dass deine Symptome auch von deiner ungestellten Ernährung herrühren können. Oder einer angeschlagenen Leber, Raucher, Schilddrüsenerkrankungen...
Oder oder oder

Wie kommt man da auf Leukämie? Das wäre das Letzte, worauf ich wenn überhaupt kommen würde.

Besonders in den Wintermonaten ist es normal, dass man rumkränkelt.

Möchte einfach dem Schlimmsten aus dem Weg gehen

0

Indem du direkt das Schlimmste vermutest? So gehst du dem nicht aus dem Weg, so bildest du dir höchstens Symptome ein und machst dich, wie man hier sieht, damit wahnsinnig. Das geht wenn überhaupt nur mit einer gesunden Lebensweise, und eine Garantie gibt es eh nicht.

0
@Wannabesomeone

ich bilde mir diese Symptome nicht ein, ich benenne sie nur. & ich meine mit "Aus dem Weg gehen", dass ich mir klar machen kann, dass es nicht so ist

0

Ich habe nie behauptet, dass du dir Symptome einbildest. Jedoch kannst du auch nicht beurteilen, ob all deine Symptome physischer oder psychischer Natur sind. Desweiteren wird der Arzt auf das testen, was er am Wahrscheinlichsten hält, so wie ich das lese, wird das Schilddrüse, Leber und alles weitere sein, bei der nächsten Blutabnahme. Was, wenn da raus kommt, dass es deine Schilddrüse ist, willst du dann immernoch feststellen lassen, ob es Leukämie ist?

0

was ich davon halte?  Hypochonder!

ich hab auch schonmal Kopfweh oder  bauchweh vor lauter lachen, es zwickt auch schonmal, im winter bin ich auch schonmal dauermüde weil das sonnenlicht halt fehlt usw. usw.  alles kein grund zur besorgnis, hat jeder schonmal.

Bitte tu dir selbst einen Gefallen und Google nicht indem du deine Symptome eingibst!

Isst du den richtig? Trinkst du genug?

Ich hoffe schwer das du Lyphknoten hast, die hat jeder!

Ich meine geschwollene Lymphknoten

0

Wie kommst du denn auf Leukämie?

Was möchtest Du wissen?