Bin ich an die Mercedes Inspektionen gebunden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Grundsätzlich kannst du hingehen wo Du willst um die Inspektion / TÜV durchführen zu lassen.
Aber:
Bei Leasingfahrzeugen schreibt der Leasinggeber alle Reparaturen und Wartungsarbeiten in der Markengebundenen Fachwerkstatt vor. Die Nichtbeachtung führt zu massiven Problemen bei der Fahrzeugrückgabe


Darüber hinaus musst Du in Deinen Garantiebedingunen schauen, ob  Sanktionen oder Einschränkungen der Fahrzeuggarantie anfallen wenn eine Freie Meisterwerkstatt für Wartung oder Reparaturen herangezogen wird.
Wenn es sich um Mercedes Benz Werksgarantie oder Gebrauchtwagengarantie  handelt wird Dir die Mercedeswerkstatt wohl nicht erspart bleiben. Im überigen hat es Vorteile bei einem Unfallschaden. Die Fahrzeugbewertung fällt in den letzten Jahren höher aus wenn das Fahrzeug regelmäßig in der Markenwerkstatt gewartet und repariert wurde. Auch verlierst Du den Anspruch auf Unfallreparatu in der Mercedeswerkstatt im Versicherungsfall.

Hallo!

Das Schreiben deiner Werkstätte würde ich als gegenstandslos betrachten, das dient nur der Werbung/Kundenbindung: Mich hat z.B. der hiesige Fordhändler auch dann noch einige Jahre angeschrieben, als ich schon gar keinen Ford-Mondeo mehr fuhr.. wegen TÜV Termin, Inspektionsfälligkeit usw., bis ich da mal anrief & denen mitteilte, inzwischen das Auto gar nicht mehr zu haben ;)

Wahrscheinlich hatten die noch die bisherige TÜV Fälligkeit im System drinne.. nicht beachtn & abhaken, vllt. im freundlichen Ton noch bei Mercedes anrufen & darauf verweisen, dass TÜV ja schon erledigt wurde!

Inspektionen kannste machen wo du willst, allerdings würde ich sie zumindest die ersten Jahre bei Mercedes machen lassen.. macht sich beim Wiederverkauf einfach viel besser als ein Scheckheft voller ATU Stempel oder ganz ohne Stempel. Ein beim Vertragshändler lückenlos Scheckheftgepflegtes Auto erzielt immer bessere Preise! Fahre selbst eine C-Klasse & lasse alles bei Mercedes machen!

KingK8 15.06.2016, 18:09

In den Zusatzvereinbarungen steht folgendes: fällige Wartungsarbeiten vom Kunden rechtzeitig sowie Reparaturen unverzüglich in einem vom Hersteller anerkannten Betrieb ausgeführt worden sind.

Nun ist die Frage, welche Betriebe von Mercedes anerkannt sind. 

1
rotesand 15.06.2016, 18:10
@KingK8

Ein "vom Hersteller anerkannter Betrieb" bezeichnet eine Mercedes Vertragswerkstätte oder Werksniederlassung.

2
KingK8 15.06.2016, 18:43
@rotesand

Generell kann man ja sagen, dass nicht alles was so im Vertrag steht auch rechtlich bindend ist. Soweit ich weiß darf der Hersteller nur bei einem Full-Service-Leasing einem vorschreiben, wo er seine Inspektionen zu machen hat. Ich bin mir nicht mal sicher ob mein Plus-3-Finanzierung rechtlich wie ein Leasing. Ich meine man darf durchaus eine freie Werkstatt aufsuchen, diese muss jedoch ein Meisterbetrieb sein und die Reparaturen nach den Vorgaben von Mercedes Benz durchführen oder so ähnlich...dann dürfen die auch das Scheckheft abstempeln. 

Mein Problem ist halt, dass die Werkstatt wo ich mein Auto gekauft habe nicht den besten Ruf hat. Viele unmotivierte Mitarbeiter, schlechter Service und dafür auch noch ziemlich teuer.

1
rotesand 15.06.2016, 18:44
@KingK8

Dann suche dir eine andere Mercedes Werkstätte :)

0

Könnte es auch sein, dass du den Mercedes geleast hast ?

In diesem Fall, kann man dir vertraglich vorschreiben, wo du deine Reparaturen und Untersuchungen machen lassen musst.

KingK8 15.06.2016, 18:10

Es handelt sich um die Plus-3-Finanzierung

0
Apolon 16.06.2016, 07:32
@KingK8

Und woher soll ein Nicht-Mercedes-Fahrer wissen um was es sich dabei handelt ?

0

Du kannst Deine Inspektionen machen lassen wo Du willst, es muss eben nur eine Fachwerkstatt sein.

Solltest Du aber mal Kulanzansprüche stellen, so wird sich Mercedes auf nichts einlassen. Das ist deren Art der Vergeltung.

HU  und Abgasuntersuchung  hat mit Inspektion nichts zu tun. Du kannst aber beides in jeder Meisterwerstatt machen lassen.  Wichtig ist bei den Inspektionen,  dass diese nach Mercedes  Vorgaben durchgeführt  werden und auch in das Checkheft  eingetragen werden. 

Tüv und AU sind alle zwei Jahre bzw bei einem Neuwagen  zum ersten Mal nach 3 Jahren nötig. Aber das lernt man ja in der Fahrschule.

Dann lies dir mal die Gewährleistungsbestimmungen durch. Die hast du ja mit dem Kaufvertrag erhalten.

Dass die HU bereits durchgeführt wurde, haben sie wahrscheinlich vergessen einzutragen.

KingK8 15.06.2016, 18:10

In den Zusatzvereinbarungen steht folgendes: fällige Wartungsarbeiten vom Kunden rechtzeitig sowie Reparaturen unverzüglich in einem vom Hersteller anerkannten Betrieb ausgeführt worden sind.

Nun ist die Frage, welche Betriebe von Mercedes anerkannt sind. 

0

Wenn das Auto finanziert wurde, hast Du nicht unbedingt freie Werkstattwahl. Das ist halt so, wenn man auf Pump kauft.

Aber mit HU und AU da stimmt was nicht. Das kann niemand verlangen.

Was möchtest Du wissen?