bin ich als Vermieter einer Eigentumswohnung für Schäden, die mein Mieter anderen Bewohnern zufügt,

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dafür bist du nicht zuständig. Der Mieter muss für den Schaden haften, entweder über seine Versicherung oder privat.

Du kannst ihn als Vermieter natürlich mal ansprechen/anschreiben bzw. der Geschädigte soll einen RA beauftragen.

firstrabe 18.03.2012, 16:05

Letzteres hat die Geschädigte getan. Diese Anwältin teilt mir jetzt mit, dass die Schadensansprüche ihrer Mandantin mir gegenüber persönlich bestehen. Und sollte die entsprechende Versicherung die Haftung gegenüber ihrer Mandantin ablehnen soll ich meine Haftung ihr gegenüber dem Grunde nach anerkennen. Und da genau habe ich meine Probleme oder Fragen: Der besagte Schaden wurde von dem Mieter verursacht, nicht von mir. Also hat er dafür aufzukommen. Ich habe jedoch diese Wohnung an ihn vermietet. Kann ich jetzt haftbar gemacht werden dafür, dass ich diese Wohnung vermietet und nicht frei stehen lasse?

0
guterwolf 18.03.2012, 22:31
@firstrabe

ich bin kein Anwalt, aber m.E. kannst du nicht für deine Mieter verantwortlich gemacht werden, egal ob du nun Vermieter einer ETW bist oder ein ganzes Mietshaus hast. Da haftet der Vermieter auch nicht für Schäden, die seine Mieter anderen Mietern zufügen. Wenn die Dame hartnäckig bleibt, wirst du dir wohl auch einen Anwalt nehmen müssen.

Ich würde an deiner Stelle mal bei deiner Versicherung nachfragen, die kennen sich ja nun auch ein bisschen aus.

Ansonsten lass dir von der Anwältin mal den entsprechenden § aus dem BGB nennen, nachdem ein Vermieter für den Schaden seines Mieters haftet!!!!!

0
firstrabe 19.03.2012, 19:07
@guterwolf

ich warte jetzt erst einmal die genaue Schadensschilderung und das entsprechende Entstehen meines Mieters ab, wozu ich ihn aufgefordert habe. Habe aber das Gefühl, dass ich wohl nicht darum herum komme, mir einen Anwalt suchen zu müssen.

0
guterwolf 19.03.2012, 19:58
@firstrabe

danke für's * und das Kompliment.

Was anderes bleibt dir nicht über....viel Glück.

0

Nein es gilt das Verursacherprinzip!

Aber das gilt es zu beweisen.Der Mieter wendet sich an Sie und Sie müssen beweisen,das der andere Mieter Schuld hat,denke ich.

Der Mieter haftet dafür. Die Wohnung des darunter liegenden Mieters ist eigentlich über die Hausratversicherung des Mieters als Folgeschaden versichert.

firstrabe 18.03.2012, 13:56

Ja, das dachte ich auch. Jetzt habe ich allerdings Post vom Anwalt der geschädigten Mieterin bekommen, da "mein" Mieter wohl nicht kooperativ und scheinbar auch nicht versichert ist. Ich kann es verstehen, wenn es um den Sposor für die Begleichung der Schäden geht. Aber wer muss sponsern, der Schadensverursachen, also mein Mieter, oder ich, als Vermieter, der die unsachgemäße Handlungs oder fahrlässige, was weiss ich, nicht zu verantworten hat. Das ist die entscheidende Frage. Aber vielen Dank für deine Antwort.

0

Nein, grundsätzlich nicht. Der schadenverursachende Mieter ist für alle angerichteten Schäden haftbar. Du könntest ggf. Gebäudeschäben über Deine Gebäudehaftpflich abwickeln, aber Dein Versicherer kann die Kosten beim schadenverursachenden Mieter zurückfordern. Für allen Schadensersatz müssen sich die beiden Mieter auseinandersetzen und ggf. vor Gericht gehen.

Was möchtest Du wissen?