Bin ich als Verkäufer eines Pkw haftbar für Motorschäden, die 6 Wochen nach Verkauf des Pkw auftreten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kannst du beweisen, dass du auf den erhöhten Ölverbrauch hingewiesen hast, z.B. im Kaufvertrag oder mit Zeugen? Dann wärst du auf der absolut sicheren Seite.

Ansonsten müsste der Käufer nachweisen, dass der Schaden beim Kauf schon vorlag und du ihn arglistig verschwiegen hast, was aber kaum gelingen dürfte. Womöglich hat er nicht rechtzeitig Öl nachgefüllt und das ist dann sein Problem. Interessant wäre auch noch, wieviele Kilometer er seither gefahren ist. Je mehr, umso besser für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausschluss der Gewährleistung und alle Mängel aufgelistet? Dann gekauft wie gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey!

Keine Angst! Du hast den Pkw als Privatperson verkauft. Daher gibt es auch keinerlei Garantien. Es sei denn, der Käufer kann nachweisen, dass Du einen Mangel bewußt verschwiegen hast. Wie z. B. Unfallwagen.

Lass ihn ruhig zum Anwalt gehen. Da hat er keine Chance!  Wer so ein altes Auto mit so vielen Kilometern kauft, muss halt damit rechnen, dass der nicht lange hält...

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kevin1905 02.10.2017, 20:10

Keine Angst! Du hast den Pkw als Privatperson verkauft. Daher gibt es auch keinerlei Garantien.

Vorsicht:

  • Garantie und Gewährleistung (=Sachmängelhaftung) sind zwei paar Schuhe.
  • Auch Privatverkäufer schulden die Gewährleistung, wenn sie diese nicht explizit in Angebot oder Vertrag ausschließen. Hat der Fragesteller aber getan.
0

er hat keine chance wenn er den vertrag unterschrieben hat und auf den hohen ölverbrauch hingewiesen wurde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Käufer hat kein Recht etwas zurück zu bekommen, wer weisst wie er gefahren ist und das Aus des Motors beschleunigt hat

lass dich verklagen, er hat keine Chance

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sein Anwalt wird ihm sagen, dass er keine Aussicht auf Erfolg hat. Desweiteren Teile ich die Meinung von KeyLF

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Hinweis "erhöhter Ölverbrauch" ist doch alles gesagt.... wenns noch im Vertrag stände wäre es bombensicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KeyLF 02.10.2017, 16:03

Kann doch nicht viel gekostet haben.... da rennt doch keiner zum Anwalt....

0
Esskah 02.10.2017, 16:05
@KeyLF

Doch, jemand der es genau darauf anlegt ;-)

0

Hallo.

Du hast nichts zu befürchten. Ein Auto das Öl verbraucht, hat meist schon einen schweren Defekt. Wäre noch gut zu wissen, wie deine Verkaufsanzeige aussah.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?